Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmensjuristen: Berater, Manager und Global Player!

08.12.2010
15. EUROFORUM - Jahrestagung „Unternehmensjuristentage 2011“
21. bis 23. Februar 2011, InterContinental Berlin
www.euroforum.de/unternehmensjuristen2011

Kein Anwaltsgeheimnis für Unternehmensjuristen, so entschied der Europäische Gerichtshof am 14.September 2010 im Fall des Chemiekonzerns AkzoNobel und seiner Tochtergesellschaft Akros. Mit dieser Entscheidung ist die unternehmensinterne Kommunikation zwischen dem Syndikus und seinem Mandanten nicht geschützt.

In seiner Funktion als Berater von Vorständen, Geschäftsführern und Kunden ist die Reichweite des Vertraulichkeitsschutzes unsicher. Das hat Folgen für die Rolle des Unternehmensjuristen, der sich vom distanzierten Berater zum rechtlichen Manager wandeln muss. Interkulturelle Kompetenz, Fachwissen in wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie in Marketing und Vertrieb werden heute vom Unternehmensjuristen ebenso gefordert, wie juristische Kompetenzen.

Die 15. EUROFORUM - Jahrestagung „Unternehmensjuristentage 2011“ greift den sich verändernden Aufgabenbereich von Syndizi und Rechtsabteilungen und die aktuellen juristischen Herausforderungen in großen und kleinen Unternehmen auf. Große Unternehmen sind heute nicht nur in Deutschland, sondern auch international aktiv. Fusionen und Transaktionen im internationalen und im nationalen Umfeld, verlangen der Rechtsabteilung Fachkenntnisse ab. Über die Anforderungen der Globalisierung an die Rechtsabteilungen informiert Dr. Rita Lenz (General Counsel, General Electrics).

Zusammenschlüsse von Unternehmen ziehen häufig Veränderungen in den Rechtsabteilungen nach sich. Wie die Commerzbank den Umstrukturierungsprozess ihrer Rechtsabteilungen vorantreibt, erläutert Günter Hugger (Chefsyndikus, Commerzbank AG). Er stellt die neue Rechtsabteilung, nach dem Zusammenschluss von Commerzbank und Dresdner Bank vor.

Die Deutsche Bank AG geht sogar noch einen Schritt weiter. Sie hat eine Abteilung geschaffen, deren einzige Aufgabe die Organisation der Rechtsabteilung ist. So werden Aufgaben wie Kostenmanagement, Optimierung von Arbeitsprozessen und Risikomanagement von Wirtschaftsexperten übernommen, um die Rechtsabteilung zu unterstützen und zu entlasten.

Datenschutz in der Unternehmenspraxis

Datenschutz in der Unternehmenspraxis ist Thema des Vortragskreises am Vorabend der EUROFORUM - Jahrestagung. In Zeiten von Bespitzelungs-Skandalen sei es erforderlich „den Datenschutz auf die Höhe der Zeit zu bringen“, so Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu ihrem Vorhaben den Datenschutz für Arbeitnehmer zu verbessern. (focus.de, 12.07.2010). Die Möglichkeiten der Unternehmen, Daten ihrer Angestellten und Bewerber zu erfassen, sollen eingeschränkt werden. Bluttests bei Einstellungen, wie es Daimler verlangte, gehören laut Leutheusser-Schnarrenberger künftig der Vergangenheit an. Die uneingeschränkten Möglichkeiten der Social Media sind ebenfalls im Fokus der Bundesjustizministerin. Dies und mehr diskutieren Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, Prof. Dr. Thomas Hoeren (Institut für Informations-Telekommunikations- und Medienrecht, Universität Münster) und Dr. Joachim Rieß (Konzerndatenschutzbeauftragter der DaimlerChrysler AG).

Kartellrechtliche Herausforderungen

International agierende Unternehmen müssen sich den unterschiedlichen Rechtskonzepten stets neu anpassen. Die Einhaltung der Vorschriften bedeutet Haftungsfällen und Imageschäden vorzubeugen. Im Fall der Energieversorger gehören kartellrechtliche Aufgaben zum Tagesgeschäft der Rechtsabteilungen. Michael Rummer, Leiter der Rechtsabteilung, Energie Baden Württemberg AG (EnBW), spricht über die Sicherstellung von kartellrechtlicher Compliance und stellt aktuelle kartellrechtliche Aufgabenstellungen vor.

Mit Leidenschaft und Kompetenz zum Erfolg

Unternehmensjuristen sind Global-Player. Sie wirken als Moderatoren in internationalen Projektteams mit, strukturieren interne Abläufe und sind Kommunikatoren, die ihr Fachwissen an Geschäftspartner und die hausinterne Mandantschaft weitergeben. Leidenschaft kombiniert mit Kompetenz sind die Schlüsselgroßen für einen erfolgreichen Syndikus. Der ehemalige Fußballmanager Rainer Calmund zeigt in seinem Impulsvortrag, was Unternehmensjuristen vom Fußball lernen können.

Pressekontakt:
Lisa Coronato
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 89
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 89
Mailto: presse@euroforum.com
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen.

www.informa.com

Lisa Coronato | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Über Raum, Zeit und Materie
22.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie