Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saarbrücken im Zeichen der Quantenphysik

29.09.2014

Bei den 14. „Highlights der Physik“ können alle mitmachen. Seit Beginn des Jahrhunderts gastiert das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ von Jahr zu Jahr in einer anderen Stadt. In Saarbrücken heißt das Thema „Quantenwelten“.

Vom 27. September bis zum 2. Oktober wird der Tbilisser Platz zu einem mobilen Science Center. Forscher und Forscherinnen aus Saarbrücken und der gesamten Bundesrepublik sowie aus Frankreich und Luxemburg stehen dort Rede und Antwort. Sie erklären, wie ein Quantencomputer funktioniert und was es mit modernen Verschlüsselungsmethoden auf sich hat.

Außerdem gibt es Live-Experimente und jede Menge Wissenschaft zum Anfassen und Ausprobieren. Zahlreiche Wissenschaftsshows auf Open-Air-Bühnen, Vorträge von Spitzenforschern, ein Schülerwettbewerb für Tüftler und Erfinder, ein „Juniorlabor“ für Kinder ab drei, ein Science Slam sowie die große Highlights-Show mit ARD-Moderator Ranga Yogeshwar in der Saarlandhalle bieten ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Infos: www.physik-highlights.de

Das Wissenschaftsfestival beginnt am heutigen Samstag, um 11:00 Uhr, auf dem St. Johanner Markt mit einem Grußwort der Veranstalter und der Oberbürgermeisterin Charlotte Britz sowie der Verteilung von „Saarbrückens leckersten Wellen und Teilchen“.

Damit wird die interaktive Ausstellung auf dem Tbilisser Platz eröffnet. An vielen der über 30 Exponate können Besucherinnen und Besucher selbst aktiv werden und experimentieren. Überall stehen Fachleute bereit, um Fragen zu beantworten. Hier erfahren die Besucher, wie vor gut 100 Jahren die Quantenphysik unser Weltbild revolutioniert hat und warum die heutigen Computer- und Kommunikationstechnologien durch sie erst möglich wurden. Auch merkwürdige Dinge wie der Tunneleffekt und Schrödingers Katze sind Thema der Ausstellung.

Die eigens für Saarbrücken gemeinsam mit Ranga Yogeshwar konzipierte mehrstündige
Highlights-Show, die am Sonntagabend 3000 Gästen in der Saarlandhalle das Thema
„Quantenwelten“ unterhaltsam präsentiert, bietet physikalische Experimente, einzigartige Show-Acts sowie zahlreiche prominente Gäste aus Wissenschaft und Politik. Unmittelbar vor der „Highlights-Show“ erläutern die Veranstalter der Presse Hintergründe und Motive des Wissenschaftsfestivals. Es sprechen: Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Edward G. Krubasik, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und Prof. Dr. Manfred J. Schmitt, Vizepräsident der Universität des Saarlandes.

Das Festival „Highlights der Physik“ wechselt von Jahr zu Jahr Veranstaltungsort und Thema, in Saarbrücken steht es unter dem Motto „Quantenwelten“. Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität des Saarlandes. Partner sind die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung, die Stiftung ME Saar sowie die Internetplattform „Welt der Physik“. Medienpartner ist die „Saarbrücker Zeitung“. Die Highlights der Physik 2014 sind Teil des Wissenschaftsjahrs „Digitale Gesellschaft“. Für die wissenschaftlichen Inhalte, die Konzeption und Durchführung ist AC-Science-
Consulting aus Duisburg verantwortlich.

Die „Highlights der Physik“ wurden 2001 vom Bundesforschungsministerium (BMBF) und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ins Leben gerufen. Mitveranstalter ist in diesem Jahr die Universität des Saarlandes. Das Wissenschaftsfestival lockt jedes Jahr rund 25.000 Besucher an. Es findet jedes Jahr in einer anderen Stadt mit wechselnder Thematik statt. Saarbrücken ist die 14. Station. Bisherige Etappen: München (2001), Duisburg (2002), Dresden (2003), Stuttgart (2004), Berlin (2005), Bremen (2006), Frankfurt am Main (2007), Halle an der Saale (2008), Köln (2009), Augsburg (2010), Rostock (2011), Göttingen (2012) und Wuppertal (2013).

Ansprechpartner:

Medienbüro „Highlights der Physik“
c/o iserundschmidt GmbH
Dr. Lutz Peschke
Tel.: 0228 / 30413744
Fax: 0228 / 55525-19
ius.pr@dpg-physik.de

Universität des Saarlandes
Friederike Meyer zu Tittingdorf
Pressesprecherin
Campus Geb. A 2 3
Tel. 0681 / 302 - 36 10
presse.meyer@univw.uni-saarland.de

Pressefotos finden sie unter:
http://www.highlights-physik.de/2-medien/20-pressebilder

Peter Genath | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie