Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz "Kraftwerk Batterie" 2014 zum zweiten Mal in Münster / "Call for Papers"

09.07.2013
Die Tagung "Kraftwerk Batterie – Lösungen für Automobil und Energieversorgung" findet vom 25. bis 26. März 2014 in Münster statt / Wissenschaftler können Tagungsbeiträge bis zum 15. Oktober einreichen

Startschuss für den "Call for Papers" zum Symposium "Kraftwerk Batterie – Lösungen für Automobil und Energieversorgung": Vom 25. bis 26. März 2014 laden das MEET-Batterieforschungszentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität und das Haus der Technik aus Essen zu der internationalen Batteriefachtagung nach Münster ein.

Mit dem Aufruf zur Anmeldung von Tagungsbeiträgen sind nun Experten gefragt, bis zum 15. Oktober dieses Jahres ihre aktuellen Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung in Form von Vorträgen und Postern einzureichen. Themenschwerpunkte sind unter anderem Komponenten und Materialien, Batteriesysteme und Batterieproduktion sowie stationäre und elektromobile Anwendungen.

Erwartet werden zu der zweitägigen Konferenz in der Halle Münsterland wie bereits im Jahr 2012 zahlreiche Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, die die gesamte Bandbreite der Batteriewelt repräsentieren – von den Materialien bis zu den Anwendern. In verschiedenen Vortragsforen können sich die Teilnehmer aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen in der Branche informieren. Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung liegt auch 2014 wieder bei Prof. Dr. Martin Winter von der Universität Münster sowie Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen. Eine Fachausstellung rundet das Vortragsprogramm ab. Konferenzsprache ist Englisch.

Am Tag vor der Konferenz, am 24. März 2014, wird zusätzlich der Batterietag NRW stattfinden. Der Fokus liegt hier auf den Batterie-Aktivitäten von Forschung und Industrie speziell im Land Nordrhein-Westfalen. Informationen zu beiden Veranstaltungen sowie zum Einreichen der wissenschaftlichen Beiträge sind in Deutsch und Englisch auf der Tagungshomepage zu finden: www.battery-power.eu.

Ansprechpartner für Medienvertreter:

Stephanie Kaßing
Westfälische Wilhelms-Universität
Batterieforschungszentrum MEET
Corrensstraße 46
48149 Münster
Tel: +49 (0) 251 83 36720
Fax: +49 (0) 251 83 36032
E-Mail: stephanie.kassing@uni-muenster.de
http://www.uni-muenster.de/MEET
Bernd Hömberg
Haus der Technik
Hollestr.1
45127 Essen
Tel.: +49 (0) 201 1803-249
Fax: +49 (0) 201 1803-263
b.hoemberg@hdt-essen.de

Dr. Christina Heimken | idw
Weitere Informationen:
http://www.battery-power.eu/
http://www.battery-power.eu/call-for-papers.html

Weitere Berichte zu: Automobil Batterie Energieversorgung Haus der Technik Kraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie