Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Symposium zur aktuellen Forschung in der Molekularbiologie

04.09.2009
Rund 200 Nachwuchswissenschaftler erwartet - Fachvorträge, Workshops und Karrieremesse

Rund 200 Nachwuchswissenschaftler der molekularen Biowissenschaften nehmen vom 9. bis 12. September 2009 an einem internationalen Symposium in Göttingen teil. Im Mittelpunkt stehen dabei Vorträge zur aktuellen Forschung in der Entwickungsbiologie, der Neurobiologie, der Strukturbiologie und der Zellbiologie.

Ein Schwerpunktthema ist die Biomedizin. Das Symposium "Horizons in Molecular Biology" wird von den Doktoranden der International Max Planck Research School "Molecular Biology" an der Universität Göttingen bereits zum sechsten Mal organisiert; die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan übernommen. Vor der Eröffnung der Tagung wird eine Karrieremesse für Studierende und Nachwuchswissenschaftler angeboten.

Die Organisatoren konnten erneut 20 international anerkannte Wissenschaftler als Referenten gewinnen. Unter ihnen sind Prof. Dr. Matthias Mann vom Max-Planck-Institut für Biochemie (Martinsried), Prof. Dr. Pietro De Camilli von der Yale University (USA), Prof. Dr. Alfred Wittinghofer vom Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie (Dortmund) und Prof. Dr. Janet Rossant von der University of Toronto (Kanada). Zudem haben Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit, eigene Forschungsarbeiten in einem Vortrag vorzustellen und sich in Workshops über Angebote zur Karriereförderung zu informieren. In ihrem Grußwort lobt Schavan das vielfältige Programm; es schaffe eine Basis für internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit von Nachwuchswissenschaftlern.

Auf der Karrieremesse können sich Studierende und Nachwuchswissenschaftler über Berufsmöglichkeiten informieren und mit Unternehmensvertretern ins Gespräch kommen. Zudem werden Workshops und eine Podiumsdiskussion über Karrierewege angeboten. Darüber hinaus beantwortet Prof. Dr. Klaus Landfried von der Technischen Universität Kaiserslautern als einer der Gründungsväter des sogenannten Bologna-Prozesses Fragen zu den Reformen und möglichen Auswirkungen auf Beschäftigungsperspektiven. Die Karrieremesse findet am 9. September 2009 von 9 bis 17 Uhr im Gebäude der Fakultät für Physik, Friedrich-Hund-Platz 1, statt.

Hinweis an die Redaktionen:
Das interdisziplinäre Symposium "Horizons in Molecular Biology" findet vom 9. bis 12. September 2009 im Gebäude der Fakultät für Physik, Friedrich-Hund-Platz 1, statt. Journalisten sind zur Teilnahme und Berichterstattung herzlich eingeladen.
Kontaktadresse:
Dr. Steffen Burkhardt
Georg-August-Universität Göttingen
Koordinationsstelle Molecular Biology
Telefon (0551) 39-12110
E-Mail: gpmolbio@gwdg.de

Dr. Bernd Ebeling | idw
Weitere Informationen:
http://www.gpmolbio.uni-goettingen.de
http://www.horizons.uni-goettingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie