Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geodaten / Durchsichtiger Bürger - transparente Gesellschaft

16.12.2008
Gefährden georeferenzierte Daten Privatheit und informationelle Selbstbestimmung?

Tagung der Fachhochschule Südwestfalen und des Instituts für Kirche und Gesellschaft

Routenplanung durch das "Navi", die Betrachtung der Welt durch Google Earth: Ohne Zweifel bieten die neuen Technologien den Bürgern Vorteile. Der Nachteil liegt in der exakten Lokalisierung der Nutzer. Die Privatsphäre einzelner Bürger ist nicht mehr geschützt, der Einzelne wird durchsichtig.

Mit der Frage, ob geobezogene Daten die Privatheit und informationelle Selbstbestimmung gefährden, beschäftigt sich eine zweitägige Veranstaltung der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn und des Instituts für Kirche und Gesellschaft (IKG) der Evanglischen Akademie Villigst am 8.und 9. Januar.

Nach der erfolgreichen Veranstaltung zur Problematik der Datenvorrats-speicherung Anfang diesen Jahres, haben der Studiengang Informatik und Dr. Peter Markus vom IKG mit "Geodaten" wieder ein aktuelles Thema angepackt und hochkarätige Referenten eingeladen. Die Sammlung und Verwendung standortbezogener Daten wird dabei sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus wirtschaftlicher, politischer und juristischer Sicht beleuchtet.

Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher von der Universität Ulm plädiert in seinem Vortrag für ein nachhaltges Gesellschaftsmodell, Prof. Dr. Manfred Ehlers aus Oldenburg sieht in der Geoinformatik und hochauflösenden Satellitendaten eine ideale Ergänzung. Welche Probleme Geodaten beinhalten schildern Dr. Moritz Karg, Landesbeauftragter für Datenschutz aus Kiel und Dr. Kai-Uwe Loser, Datenschutzbeauftragter der Universität Bochum. Die Unternehmensseite wird von Markus Nolde, Geschäftsführer der Firma Bytesatwork im Auftrag der Firma Microsoft vertreten. Frederik Ramm stellt das Projekt OpenStreetMap, die freie Wiki-Weltkarte vor. Am 9. Januar stehen juristische und politische Aspekte im Mittelpunkt. Den Überwachungsdruck durch Geoinformatik und die Rechte von Betriebsräten und Arbeitnehmern thematisiert Rechtsanwalt Andreas Göbel von der Kanzlei Wolff Göbel Wagner in Hagen. Über E-Voting als Beitrag zur demokratischen Kultur informiert Prof. Dr. Wolfgang Coy von der Berliner Humboldt Universität. Oliver Keymis, Vizepräsident des NRW-Landtags referiert zur Zukunft einer digitalisierten und offenen Gesellschaft zwischen Privatheit und Interessen Dritter. Die Tagung endet mit einer Podiumsdiskussion. Oliver Keymis, Prof. Coy, Prof.Dr. Walter Roth, Dekan des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften der Fachhochschule Südwestfalen und Andreas Göbel stellen sich der Frage, welche technische und gesellschaftliche Entwicklung wir wollen.

" Mit dieser Tagung möchten wir sensibilisieren, informieren und zu einem kritischeren Umgang mit Geodaten anregen", erläutert Dr. Peter Markus, "einzelne Interessen von Firmen und/oder Behörden sowie der Politik dürfen nicht dazu führen, dass eine offene Gesellschaft eingeschränkt und die Rechte der Bürgerinnen beschnitten werden".

Prof. Dr. Walter Roth wünscht sich wieder eine große Beteiligung seiner Studierenden: "Wir sind als Hochschule wieder mit dabei und möchten mit dieser Veranstaltung unseren Studierenden aus der Informatik, aber auch aus anderen Studiengängen einmal einen Blick über den technischen Tellerrand hinaus ermöglichen und sie anregen, sich auch mit den Auswirkungen der Entwicklung neuer Technologien zu beschäftigten. Aus diesem Grunde fallen für die Informatik-Studierenden auch an diesen Tagen die Veranstaltungen aus".

Die Tagung findet in der Evangelischen Akademie Villigst in Schwerte statt. Die Tagungsgebühr beträgt 10 Euro zzgl. Verpflegungs- und gegebenenfalls Übernachtungskosten. Anmeldungen nimmt ab sofort die Akademie unter Telefon: 02304/755-325, Fax: 02304/755-369 oder per E-Mail unter u.pietsch@kircheundgesellschaft.de entgegen.

Birgit Geile-Hänßel | idw
Weitere Informationen:
http://www3.fh-swf.de/aktuelles/veranstaltungskalender.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten