Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Echte Innovationen auch künftig finanzierbar

31.01.2011
6. EUROFORUM-Jahrestagung „Onkologie 2011“
11. und 12. April 2011, Hyatt Regency Mainz
„Die GKV wird auch in der Zukunft in der Lage sein, echte Innovationen zu finanzieren. Wir müssen aber echte von scheinbaren Innovationen trennen“, erklärte vdek-Vorstand Thomas Ballast gegenüber EUROFORUM.

Über die Zukunft der onkologischen Versorgung aus GKV-Sicht und über die Finanzierung von Innovationen im Detail spricht Ballast auf der 6. EUROFORUM-Jahrestagung „Onkologie 2011“ (11./12. April 2011, Mainz). Unter dem Vorsitz von Dr. Johannes Bruns (Deutsche Krebsgesellschaft) werden weiterhin die frühe Nutzenbewertung und AMNOG in der Onkologie, der steigende Wettbewerb zwischen Kassen, Apotheken und der Pharmaindustrie sowie Möglichkeiten und Grenzen von Versorgungsforschung und klinischen Studien auf dem Branchentreff diskutiert.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter:
www.euroforum.de/onkologie

Gesundheit für alle – Wie lange noch?
Den Spagat zwischen leeren Kassen und medizinischem Fortschritt und ob Krankenhäuser ihre Leistungen künftig rationieren müssen, erörtert Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe (Bundesärztekammer). Gerade die Preisfindung bei innovativen Arzneimitteln sorgt derzeit für Diskussionen. Über mögliche Referenzrahmen und Versorgungsstudien als Grundlage bei Vertragsverhandlungen spricht Tim Steimle von der Techniker Krankenkasse. Die Chancen und Risiken einer frühen Bewertung des Zusatznutzens von Medikamenten erörtert Dr. Wolfgang Wein (Merck Serono). Er geht dabei vor allem auf Vergleichstherapien, Surrogat-Endpunkte, bestmögliche und bestverfügbare Evidenzen ein.

Neue Wege und rechtliche Implikationen bei Selektivverträgen
„Das letzte Wort über das ob und wie der Ausschreibung von Exklusivverträgen für Zytostatika ist noch lange nicht gesprochen. Das AMNOG begründet nicht nur eine neue Gerichtszuständigkeit, sondern stellt auch alle bisherigen Entscheidungen wieder zur Disposition und führt pharmazeutische Unternehmer als neue wichtige Player im Bereich der integrierten Versorgung ein", stellte Dr. Marc Gabriel (Baker & McKenzie) im Vorfeld der Tagung fest. Der Rechtsanwalt referiert über die Zukunft von Zytostatika-Ausschreibungen, parallele Entwicklungen in den Bereichen Impfstoffe, Sprechstundenbedarf und Biosimilars sowie integrierte Versorgungsverträge.

Richtungsweisende Studienkonzepte und Targeted Therapies in der Onkologie
„Mit der Studie zu den Therapieoptionen beim Prostatakarzinom wird ein neuer Weg in der deutschen Versorgungslandschaft beschritten. Es ist zu hoffen, dass die bisher beispiellose Kooperation so vieler Akteure eine Signalwirkung für die Zukunft hat“, erklärte Dr. Mechtild Schmedders (GKV-Spitzenverband) gegenüber EUROFORUM. Die Gesundheitsexpertin spricht über die Entscheidung des G-BA zur Low-Dose-Rate-Brachytherapie und die Möglichkeiten und Grenzen eines anspruchsvollen Studienkonzeptes. „Zielgerichtete Therapien und Companion Diagnostics etablieren sich immer mehr in der Onkologie und verändern damit sowohl therapeutische Prinzipien als auch bestehende Paradigmen in der Entwicklung und Vermarktung der Arzneimittel“, so Dr. Urs C. H. Wiedemann (Cepton Strategies). Der Experte stellt in seinem Vortrag Markt- und Pipeline-Trends in der onkologischen Arzneimitteltherapie vor und bietet eine Übersicht zu verschiedenen Formen der personalisierten Medizin.

Pressekontakt:
Julia Batzing
Senior-Pressereferentin
Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 89
Mailto: presse@euroforum.com


EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2009 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 55.000 Büchern und über 2.100 Fachpublikationen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 8.000 Veranstaltungen. www.euroforum.de www.informa.com

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/onkologie
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: EUROFORUM Informa Onkologie Studienkonzepte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie