Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Double conference: 5th ICAFT and 22nd SFU 2015

24.08.2015

The Fraunhofer Institute for Machine Tools and Forming Technology IWU invites to take part in the 5th International Conference "Accuracy in Forming Technology" ICAFT 2015 held in conjunction with the 22nd Saxon Conference on Forming Technologies SFU 2015 in Chemnitz on 10 - 11 November 2015.

The German industry is on a path towards innovative modes of production: driven by more and more individualized products and the options arising from digital data exchange and networks, efficient, flexible and dynamically adaptable process chains have to be created.


The conference participants can view the IWU testing facilities during ICAFT 2015 and SFU 2015.

Fraunhofer IWU

As a result, manufacturing itself is becoming more and more complex. In this context, it is necessary to analyze and optimize value-added chains both in research and engineering of equipment configuration and process technologies, as well as in industrial practice.

With the motto “Efficiency in forming technology by Integrated Approach to Process Chains”, the double conference executing ICAFT 2015 and SFU 2015 together establishes a platform to discuss current research results and best-practice examples from industry, as well as central future trends and innovation strategies.

Experts from various fields will discuss topics encompassing the whole value-added chain, focusing on sheet and bulk metal forming, Industry 4.0, tools and dies, machine tools and joining, as well as semi-finished parts.

The conference program is enhanced by a company exhibition, as well as the traditional "Forming Live" event including many demonstrations in the testing facilities of the Fraunhofer IWU. The participants can, among other things, see the new institute’s flexible press hardening line in action.

This line is run via intelligent process monitoring and process guidance, and is equipped with a custom-developed furnace for contact heating to enable rapid and graded heating of blanks. Moreover, technologies and model process chains for sheet and bulk metal forming will be presented, also in combination with innovative machine concepts.

The Saxon Forming Technology award (Sächsischer Preis für Umformtechnik) will be awarded during the networking dinner held in the Chemnitz festival hall Stadthalle on 10 November 2015.

For members of the press:

The press is cordially invited to take part in the conference free of charge. To improve planning, we ask you to register before 23 October 2015 at presse@iwu.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iwu.fraunhofer.de/en/events-and-fairs/ICAFT-SFU_2015.html

Kommunikation | Fraunhofer-Gesellschaft

Weitere Berichte zu: ICAFT IWU Industry SFU Tools Umformtechnik bulk metal machine tools process monitoring strategies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ICTM Conference 2017: Production technology for turbomachine manufacturing of the future

16.11.2016 | Event News

Innovation Day Laser Technology – Laser Additive Manufacturing

01.11.2016 | Event News

#IC2S2: When Social Science meets Computer Science - GESIS will host the IC2S2 conference 2017

14.10.2016 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten