Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Medien für die Bedürfnisse von Kindern entwickeln

08.06.2012
Entdeckung von Wissenswelten oder erste Programmiererfahrungen: Die von der Arbeitsgruppe „Digitale Medien in der Bildung“ (dimeb) des Technologie-Zentrums Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen ausgerichtete internationale Konferenz „Interaction Design and Children“ (IDC) präsentiert vom 12. bis 15. Juni 2012 in der Universität Bremen, welche spannenden, begreifbaren Interfaces Forscher für Kinder entwickeln.

Interaction Design fokussiert auf die Bedürfnisse von Kindern: Das ist das Thema der in diesem Jahr erstmals vom Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen ausgerichteten internationalen Konferenz Interaction Design and Children (IDC). In Vorträgen und Workshops sowie einer Ausstellung wird vom 12. bis 15. Juni 2012 im Mehrzweckhochhaus (MZH) der Universität Bremen die aktuelle Forschung in diesem Bereich diskutiert und präsentiert.

Es geht um Softwareentwicklung unter Beteiligung von Kindern, die Erprobung neuer Konzepte der Wissensvermittlung oder um ganz neue Schnittstellen jenseits von Tastatur und Bildschirm, wo freie Bewegung und gegenständliches Begreifen im Fokus stehen. Die Konferenz, die im jährlichen Wechsel in Europa und den USA stattfindet, bringt die weltweit führenden Köpfe in diesem Forschungsfeld mit Anwendern aus den Bereichen Informatik, Design und Pädagogik zusammen. Die Organisatoren erwarten rund 150 Teilnehmer.

„Es gibt heute viele spannende Möglichkeiten, die Interaktion von Kindern mit Digitalen Medien zu gestalten. Auf der Konferenz werden innovative Forschungsergebnisse diskutiert und Anwendungen vorgestellt“, erläutert TZI-Professorin Heidi Schelhowe.

Schirmherrin ist die Bremer Jugendsenatorin Anja Stahmann. Sie eröffnet am Dienstag, den 12. Juni, um 19 Uhr die IDC im Rathaus. Zu diesem Termin ist die Presse herzlich eingeladen. Dort besteht im Anschluss an die Eröffnung die Möglichkeit für Interviews mit Heidi Schelhowe, TZI-Professorin und Konrektorin für Lehre und Studium der Uni Bremen, sowie mit Matthias Körnich, verantwortlicher Redakteur beim WDR für die Sendung mit der Maus. Er hält am Mittwochmorgen ab 9 Uhr den Eröffnungsvortrag, in dem er der Frage nachgeht, wie sich das Erfolgsrezept der Sendung auf das Thema Digitale Medien übertragen lässt.

Als zweiten Pressetermin bieten die Organisatoren am Freitag, den 15. Juni, um 11 Uhr im Mehrzweckhochhaus (MZH) der Universität Bremen, Raum 1100 in der ersten Ebene, eine Demo-Session an, auf der ganz praktisch und erlebbar die spannenden, begreifbaren Interfaces für Kinder vorgestellt werden.

Weitere Informationen zum Programm und den Workshops unter: http://www.dimeb.de/idc2012

Ansprechpartner:
Universität Bremen
Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI)
Arbeitsgruppe Digitale Medien in der Bildung (dimeb)
Anja Osterloh
Tel. 0421 218-64369
E-Mail: anjao@informatik.uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.dimeb.de/idc2012

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik