Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diabetes Kongress 2012 in Stuttgart: Menschen mit Diabetes behandeln und begleiten

29.03.2012
Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entstehung, Vorbeugung und Therapie des Diabetes mellitus sowie bewährte Therapiestandards sind die Themen des Diabetes Kongress 2012, der 47. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).
Unter dem Motto „MITmachen – Motivieren, Integrieren, Therapieren“ findet die führende Jahresveranstaltung zur Stoffwechselerkrankung Diabetes im deutschsprachigen Raum vom 16. bis 19. Mai 2012 im Congresscenter Stuttgart statt.

Jedes Jahr bilden sich mehrere tausend Ärzte, Diabetesberater und weitere in der Diabetologie Tätige auf dem Kongress fort, Wissenschaftler diskutieren neueste Erkenntnisse. Vorträge aus der Diabetes-Forschung, zu Vorbeugung und Therapie, Bewegung und Ernährung stehen beim Diabetes Kongress 2012 ebenso im Fokus wie Herzerkrankungen bei Diabetes oder die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1.

Das Motto „MITmachen – Motivieren, Integrieren, Therapieren“ steht für die Kernthemen des Diabetes Kongress 2012, der 47. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG): „Jede Diabetes-Therapie kann nur optimal gelingen, wenn alle am Behandlungsprozess Beteiligten mitmachen“ sagt Kongresspräsident Professor Dr. med. Thomas Haak, Chefarzt am Diabetes Zentrum Mergentheim, Bad Mergentheim. Ärzte, Diabetesberater, Psychologen und der Patient seien gefordert. „Somit stellen wir mit diesem Motto den aktiven und informierten Menschen in den Mittelpunkt, dies entspricht unserer Haltung in der Diabetologie und dem Leitbild unseres Handelns“, ergänzt Diabetes-Experte Haak.

Entsprechend dem Kongressmotto sind Vorträge, Symposien und Kurse auf dem Kongress jeweils einem der Hauptthemen „Motivieren“, „Integrieren“, „Therapieren“ und „Mitmachen“ zugeordnet. Der Schwerpunkt „Motivieren“ umfasst beispielsweise Vorträge zu Themen wie Psychologie, Schulung, Diabetes und Gehirn. „Hier geht es um psychische Gesundheit und Lebensqualität von Menschen mit Diabetes, ihre Ziele, Bedürfnisse und Probleme“, erläutert Professor Haak. Der Kongresspräsident greift zudem die entscheidende Frage auf, wie sich eine dauerhaft stabile Lebensstiländerung erreichen lässt. Unter dem Schwerpunkt „Integrieren“ erörtern die Referenten in den Veranstaltungen Themen aus Grundlagenforschung, Genetik, Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung.
Im Schwerpunkt „Therapieren“ informieren Experten außerdem über die Vorbeugung von Diabetes, neue Technologien oder chirurgische Behandlungsmöglichkeiten. „Mitmachen ist dabei die alles umfassende Klammer“, sagt Professor Haak: Pro- und Contra-Diskussionen, TED-Sessions, Kontroversen und Workshops laden die Teilnehmer dazu ein, den Kongress aktiv mitzugestalten.

Das wissenschaftliche Programm des Kongresses beginnt am 17. Mai 2012. Industrieveranstaltungen und eine Ausstellung mit Firmen und Verbänden ergänzen die Fachtagung. Die Teilnahmegebühren betragen – je nach Anmeldedatum – zwischen 115 und 320 Euro. Mitglieder der DDG und assoziierter Gesellschaften erhalten Ermäßigungen. Für Studenten und Doktoranden beträgt die Tagungsgebühr unabhängig vom Anmeldezeitpunkt 35 Euro. Kontakt für Anmeldungen: K.I.T. GmbH, Association & Conference Management Group, Kurfürstendamm 71, 10709 Berlin, Tel.: 01803 470002, Fax: 030 24603200. Alle Informationen zum Diabetes Kongress 2012 sind im Internet unter http://www.ddg2012.de erhältlich.

Kontakt für Journalisten:
Pressestelle Diabetes Kongress 2012
47. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel: 0711 8931-423, Fax: 0711 8931-167
hommrich@medizinkommunikation.org

Julia Voormann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ddg2012.de
http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie

Innovative High Power LED Light Engine für den UV Bereich

22.06.2017 | Physik Astronomie

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen