Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie: Rheuma hat viele Gesichter

23.08.2007
35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)
mit der 21. Jahrestagung der Assoziation für Orthopädische Rheumatologie (ARO)
19. bis 22. September 2007, Congress Centrum Hamburg (CCH)

Rheuma hat viele Gesichter - Experten diskutieren neueste Therapien

Der 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) findet vom 19. bis 22. September 2007 in Hamburg statt. Ärzte und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland diskutieren im Congress Centrum Hamburg (CCH) neueste Erkenntnisse in der Diagnostik und Therapie rheumatischer Erkrankungen.

Verschleißbedingte rheumatische Erkrankungen - die Arthrosen - bilden in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt. Darüber hinaus geht es um neueste Aspekte der Diagnostik und medikamentösen Therapie, der Gelenkprothesen, der Osteoporose, der Kinderrheumatologie und der Schmerztherapie im Rahmen rheumatischer Erkrankungen. Zum wiederholten Mal gliedert die Assoziation für Orthopädische Rheumatologie (ARO) ihren Jahreskongress in die Tagung der DGRh ein.

... mehr zu:
»ARO »DGRh »Rheumatologie

Neben Forschung und Praxis steht auf dem Kongress vor allem der Patient im Mittelpunkt: "Bei allem Engagement und allem Ehrgeiz muss uns immer gegenwärtig sein, dass wir über kranke Gelenke sprechen, über kranke Menschen und über unsere kranken Patienten", betont Kongresspräsident Professor Dr. med. Wolfgang Rüther im Vorfeld der Tagung. Zu diesen Patienten zählten bereits Kinder und Jugendliche, so der Direktor des Lehrstuhls für Orthopädie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und der Rheumaklinik Bad Bramstedt. Jährlich erkranken in Deutschland ungefähr 1000 Kinder neu an Rheuma. Etwa 20 Prozent der Fälle werden chronisch. Mehrere Symposien des Kongresses widmen sich deshalb der Rheumatologie im Kindes- und Jugendalter.

Mit dem Kongress hebt Professor Rüther außerdem die Zusammenarbeit zweier sich ergänzender Fächer hervor: "Wir werden auf dem Jahreskongress der DGRh die vielfach exzellente Kooperation zwischen internistischen und orthopädischen Rheumatologen in Krankenhäusern, Praxen und anderen Einrichtungen hervorheben". Dies spiegelt auch ein vielfältiges wissenschaftliche Programm wider: Strategien zur frühzeitigen Diagnose von Arthritis, mit Rheuma verbundene Hauterkrankungen und der rheumakranke Fuß sind nur einige der Themen.

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf den verschleißbedingten rheumatischen Erkrankungen. Arthrosen treten noch weitaus häufiger auf als entzündliche Gelenkerkrankungen: Jeder vierte Erwachsene in Deutschland leidet darunter. Häufig betroffen sind Knie, Fuß und Hand oder Hüfte. Verursacht durch einen Knorpelschaden beginnt die Krankheit schleichend und meist unbemerkt. Schließlich schwillt das Gelenk an und verformt sich. In Hamburg diskutieren Experten neueste Erkenntnisse zur Behandlung der degenerativen Arthropathien.

Darüber hinaus ermöglicht der 35. Kongress der DGRh Ärzten, sich praktisch fortzubilden. Eine Industrieausstellung begleitet das wissenschaftliche Programm. Interessierte können sich im Internet unter http://www.registration.intercongress.de anmelden. Weiterführende Informationen erteilt die Kongressorganisation: Intercongress GmbH, Tel. 0761 696 99-10, E-Mail: diana.kraus@intercongress.de. Einen Überblick über das Programm bietet darüber hinaus die Homepage der DGRh: http://www.dgrh.de.

| idw
Weitere Informationen:
http://www.dgrh.de
http://www.registration.intercongress.de

Weitere Berichte zu: ARO DGRh Rheumatologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik