Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Global Playing Conference" an der HAWK in Holzminden will internationale Ausbildungskonzepte entwickeln

26.06.2007
Nds. Kultusminister begrüßt in Holzminden Gäste aus zehn Nationen - Nds. Wissenschaftsminister verabschiedet Delegationen in Hildesheim
14 Delegationen aus zehn Nationen tauschen sich im Rahmen der "Global Playing Confernce" in Holzminden von Donnerstag, 5., bis Montag, 9. Juli 2007 über zukünftige Konzepte in der akademischen Ausbildung in den Bereichen Architektur, Planung und Bauingenieurwesen aus.

Eröffnet wird die internationale Tagung am Donnerstag, 5. Juli 2007, im Lichthof der HAWK-Fakultät Bauwesen in Holzminden vom Niedersächsischen Kultusminister Bernd Busemann. Die HAWK wird unter anderem durch Kanzler Dr. Marc Hudy und Studiendekan Prof. Dr. Matthias Weppler vertreten. Außerdem sprechen Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul und ein Vertreter der Holzmindener Bürgerinitiative "Pro Hochschule" zu den Gästen aus aller Welt.

Für Freitag, 6. Juli 2007, laden die Organisatoren der Konferenz um 19 Uhr in den Lichthof der HAWK, Haarmannplatz Holzminden, zum Vortragsabend ein: Es sprechen Eike Roswag, Berlin, "Architektur aus Lehm und Bambus in Bangladesh", Rainer Hirth, Auckland/Neuseeland, "Wiederaufbau nach Erdbeben im Norden Pakistans", David Greenberg, Maoi/Hawaii/USA, "'Grüne Architektur' in China". Die Vorträge dauern jeweils 45 Minuten. Frank Kaltenbach, Redakteur der Fachzeitschrift DETAIL aus München, übernimmt die Moderation. Zum Abschluss ist eine Podiumsdiskussion zum Thema "Internationale Tätigkeitsbereiche für unsere Absolventen" geplant.

Wissenschaftsminister Lutz Stratmann wird die feierliche Abschlussveranstaltung der Tagung am Montag, 9. Juli 2007, um 19 Uhr im Senatssaal der HAWK in Hildesheim eröffnen. Außerdem sprechen HAWK-Präsident Prof. Dr. Martin Thren sowie die Organisatoren der Konferenz, Prof. Dr. Birgit Franz, Prof. Dr. Georg Maybaum und Prof. Wolfgang Rettberg.

Während der fünftägigen "Global Playing Conferenz" tauschen sich die Hochschul-Delegationen aus über:

o Ihr Land, den Standort und Ihre Hochschule allgemein
o Ihre akademischen Ausbildungskonzepte Planen und Bauen
o Erfahrungen und Perspektiven internationaler Kooperationen
o Zukünftige Weiterentwicklungen eines gemeinsamen Studienangebotes
o Mögliche Entwicklungen öffentlich geförderter Austauschprogramme
o Neue Kontakte weltweit
o Förderungsmöglichkeiten der Studierenden bei int. Kooperationen
o Allgemeine Fragen der Internationalisierung der Ausbildung
Angemeldet haben sich Delegationen folgender Ausbildungsstätten:
o Technical Universtity of Hefei - China
o Hogeschool Utrecht - The Netherlands
o Rostov State University of Civil Engineering - Russia
o Universidad Internacional Cuernavaca - Mexico
o Technological Institute of Pireus - Greece
o Politechnika Gdanska Wydziat Architektury - Poland
o Universidad de Granada - Spain
o Politechnika Krakowska - Poland
o Bung Hatta University Padang - Indonesia
o Politechnika Koszalinska - Poland
o Sydney Institute of Technology - Australia

Sabine zu Klampen | idw
Weitere Informationen:
http://www.hawk-hhg.de

Weitere Berichte zu: Ausbildungskonzept Politechnika

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie