Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Citrix iForum 2007: IT-Infrastrukturen für mehr Wertschöpfung im Unternehmen

06.06.2007
Unter dem Motto „Sechs Richtige – mit Gewähr“ findet das diesjährige Citrix iForum vom 12. bis 13. Juni in München statt. Die zweitägige Veranstaltung ist eine Kombination aus Vorträgen, technischen Workshops und Produkt-Ausstellung, in der sich Kunden aus erster Hand über die neuesten Technologien von Citrix Systems informieren können.

Im Mittelpunkt stehen die sechs Citrix-Infrastrukturlösungen aus den drei Produktbereichen Bereitstellung, Absicherung und Performance-Management. Highlight der Fachveran-staltung ist die Keynote des CEOs von Citrix Systems, Mark B. Templeton. Insgesamt werden rund 700 Teilnehmer erwartet.

In einem Eröffnungsvortrag erläutern Mark B. Templeton, President and Chief Executive Officer (CEO), und Wes Wasson, Corporate Vice President Worldwide Marketing, die strategischen Überlegungen, die hinter den Produktneuheiten stecken. Zudem geben sie einen Ausblick auf die künftigen Entwicklungen bei Citrix Systems. Eine anschließende Podiumsdiskussion ist den Themen Virtualisierung und Anwendungsbereitstellung gewidmet. Experten diskutieren dabei über die verschiedenen Aspekte der Virtualisierung sowie die Rolle von Citrix Systems in einer sich verändernden IT-Welt – angesichts neuer Herausforderungen im Markt wie SOA, Web 2.0 oder Microsofts „Longhorn“ Server.

In zahlreichen Vorträgen stehen aktuelle Themen wie zum Beispiel die Methoden der Anwendungsbereitstellung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sowie Anwendungsoptimierung im SAP-Umfeld im Fokus. Es stehen Vorträge aus drei Bereichen zur Auswahl: Business, Praxis und Technik. Am ersten Tag erfahren die Teilnehmer, wie sie die Unternehmensanwendungen mit hoher Verfügbarkeit, maximaler Sicherheit und minimalem Administrationsaufwand bereitstellen können.

... mehr zu:
»Performance-Management

Der zweite Veranstaltungstag bietet Besuchern die Möglichkeit, sich in technischen Workshops über Einsatzmöglichkeiten von Citrix-Technologien zu informieren. Hier werden Themen aus den Produktbereichen Bereitstellung, Absicherung und Performance-Management behandelt – zum Beispiel Implementierung und Einsatzmöglichkeiten von Citrix Presentation Server 4.5, Citrix Application Streaming, Citrix Desktop Server sowie Citrix EdgeSight (Performance-Management aus Sicht des Endbenutzers). Dabei können die Teilnehmer die Thematik vertiefen und sich über aktuelle Anforderungen bei der Bereitstellung von Unternehmensanwendungen austauschen.

Nähere Informationen sowie das detaillierte Veranstaltungsprogramm mit Anmeldeformular finden Interessierte unter www.citrix.de/iforum.

Über Citrix

Citrix Systems, Inc. (NASDAQ: CTXS) ist der weltweit führende Anbieter von Infrastruktur zur Applikationsbereitstellung. Mehr als 200.000 Unternehmen weltweit verlassen sich auf Citrix, um den Anwendern jede Applikation orts- und zeitunabhängig zur Verfügung zu stellen - mit der höchsten Performance, der größten Sicherheit und den niedrigsten Kosten. Zu den Kunden zählen alle Fortune 100 Unternehmen und 98 Prozent der Fortune 500 Unternehmen ebenso wie tausende von kleinen und mittleren Unternehmen. Citrix Systems, Inc. hat seinen Hauptsitz in Fort Lauderdale, Florida (USA), und ist mit Niederlassungen in 29 Ländern vertreten. Citrix zählt 6.200 Handels- und Allianz-Partner in über 100 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete Citrix einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar. Die Niederlassung für die Vertriebsregion Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa) befindet sich in Hallbergmoos bei München. Weitere Informationen finden Sie unter www.citrix.de/presse

Citrix Systems GmbH
Björn Riebel
Public Relations Manager Central Europe
Phone: +49-(0)811-830144
E-mail: bjorn.riebel@eu.citrix.com
Web: www.citrix.de/presse
For Citrix Investors
This release contains forward-looking statements which are made pursuant to the safe harbor provisions of Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. The forward-looking statements in this release do not constitute guarantees of future performance. Those statements involve a number of factors that could cause actual results to differ materially, including risks associated with revenue growth and recognition of revenue, products, their development and distribution, product demand & pipeline, economic & competitive factors, the company’s key strategic relationships, acquisition and related integration risks as well as other risks detailed in the company’s filings with the Securities and Exchange Commission. Citrix assumes no obligation to update any forward-looking information contained in this press release or with respect to the announcements described herein.

Björn Riebel | Citrix Systems GmbH
Weitere Informationen:
http://www.citrix.de/presse
http://www.citrix.de/iforum

Weitere Berichte zu: Performance-Management

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie