Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Facility Management wird globaler und komplexer

29.05.2007
Über 400 FM-Experten diskutieren auf der European Facility Management Conference 2007 in Zürich.
Die Bedeutung des Facility Managements zur Optimierung der Energie-Effizienz von Gebäuden, zur Minimierung von Risikofaktoren und Verbesserung von Kosten-, Prozess- und Organisationsstrukturen nimmt weltweit stetig zu. Auf der European Facility Management Conference 2007 (EFMC) diskutieren am 26. und 27. Juni 2007 in der ETH Zürich rund 400 Teilnehmer über aktuelle Trends und Herausforderungen auf dem FM-Sektor. Prof. Dr. h.c. Lothar Späth (Merrill Lynch Deutschland) eröffnet die internationale Konferenz mit dem Referat: „Strategie Europa – ein Zukunftsmodell für eine globalisierte Welt“. Einer der einflussreichsten Managementdenker Dr. Kjell A. Nordström von der Stockholm School of Economics schliesst mit seinem Vortrag „Karaoke Kapitalismus und der Zwang zur Innovation” das umfangreiche Programm ab.

Dazwischen finden an der EFMC zwei parallele Vortragsreihen und das gleichzeitig stattfindende 6. EuroFM Research Symposium statt. Es werden Best Practice Beispiele aus den privaten und dem öffentlichen Bereich vorgestellt, das Thema Energieeffizienz und Risikomanagement diskutiert und die Implementierung und der Nutzen von IT-Systemen aufgezeigt. Internationale Referenten aus den USA, Japan, Kanada, Spanien und anderen Ländern gehen darüber hinaus auf Kostenfragen und Workplace Management ein.

Erstmals in diesem Jahr werden im Rahmen der EFMC die europäischen FM-Awards verliehen, mit denen außergewöhnliche Leistungen in der Praxis, Forschung und Lehre ausgezeichnet werden.

Über die EFMC

Jahr für Jahr bieten zwei der grössten internationalen FM-Verbände, die International Facility Management Association (IFMA) und das European Facility Management Network (EuroFM), eine Plattform zur Diskussion und Darstellung von aktuellen Entwicklungen und Innovationen im Facility Management, die so genannte EFMC. Gut 400 Konferenzteilnehmer machen diesen Anlass zu einem der grössten, internationalen FM-Anlässe in Europa. Einem Zusammenschluss bestehend aus den Verbänden FM Schweiz, IFMA Schweiz und der MFS sowie der ETH Zürich und der Fachhochschule Wädenswil ist es gelungen, diese bedeutende Veranstaltung nach Zürich zu holen. Unterstützt werden sie dabei von EUROFORUM Schweiz als Konferenz-Veranstalter.

Weitere Informationen unter: www.efmc2007.com.

Weitere Information und Pressekontakt:
Karin Schnyder
Projektleiterin Immobilien und Facility Management
EUFORUM Handelszeitung Konferenz AG
Postfach/Seestrasse 344
CH-8027 Zürich
Telefon: +41 44 288 9462
Fax: +41 44 288 9456
E-Mail: karin.schnyder@euroforum.ch

Die «EUROFORUM Handelszeitung Konferenz AG» konzipiert und realisiert seit 1999 in der ganzen Schweiz Tagungen, Seminare und Workshops für Manager. Mit ihren Produkten richtet sich das Unternehmen an Führungskräfte und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Die Gesellschaft wurde 1998 als Jointventure zwischen der «EUROFORUM Deutschland GmbH» und der «Handelszeitung und Finanzrundschau AG» gegründet und beschäftigt heute 21 Mitarbeitende.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: EFMC EuroFM IFMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

08.12.2016 | Physik Astronomie

Siliziumsolarzelle des ISFH erzielt 25% Wirkungsgrad mit passivierenden POLO Kontakten

08.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Oberleitungs-LKW: Option für einen umweltverträglichen Güterverkehr?

08.12.2016 | Verkehr Logistik