Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

11. EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke 2007“

12.02.2007
Wettbewerbsdruck auf Stadtwerke steigt
Die beiden größten deutschen Energieversorger E.ON und RWE wollen über ihre Vertriebsgesellschaften „E wie einfach“ (E.ON) und Eprimo (RWE) bundesweit Strom und Gas zu attraktiven Preisen anbieten und damit den oft geforderten Wettbewerb auf den deutschen Strom- und Gasmarkt eröffnen. Unter Druck geraten durch die Angebote vor allem die Stadtwerke. E.ON kündigte an, über „E wie einfach“ bundesweit günstiger zu sein als der jeweilige Standardtarif des örtlichen Versorgers. Da viele Stadtwerke selbst von E.ON oder RWE mit Strom und Gas beliefert werden, belastet der Vorstoß der großen EVU viele Stadtwerke doppelt.

Auf der EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke 2007“ (8. bis 10. Mai 2007, Berlin) diskutieren Energie-Experten aus Wirtschaft und Politik mit über 500 Stadtwerke-Vertretern und Branchenkennern über die aktuellen Rahmenbedingungen angesichts der neuen Wettbewerbssituation und der europäischen und deutschen Energiepolitik. Die Vorstellung der Bundesregierung für eine zukunftsfähige Energiepolitik erläutert Staatsekretär Matthias Machnig (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit). Der Präsident der Bundesnetzagentur, Mattias Kurth, nimmt Stellung zur Positionierung der deutschen Regulierungsbehörde im europäischen Regulierungsgeflecht. Der Vorstandsvorsitzende der E.ON Ruhrgas, Dr. Burckhard Bergmann, zeigt die Perspektiven der Gaswirtschaft im internationalen Kontext auf und eröffnet mit seinem Vortrag die Diskussionen am „Gas-Tag“ der EUROFORUM-Jahrestagung über die Chancen der Stadtwerke im sich wandelnden Gasmarkt.

Angesichts sinkender Netznutzungsentgelte und kleinerer Netzmargen in einem regulierten Markt liegt ein weiterer Fokus des etablierten Stadtwerke-Treffs auf der Effizienzsteuerung der Netze. Unter anderem erläutert der Vorstandsvorsitzende des Vorstandes der Stadtwerke Duisburg die Möglichkeiten von Netzkooperationen für Stadtwerke. Die Bestimmung der Netzwertes und dessen Bedeutung bei Kooperationen und Fusionen stellt Markus F. Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf vor. Aus Sicht einer Kommune geht der erste Bürgermeister der Stadt Pforzheim, Andreas Schütze, auf den Verkauf von Netzen ein.

Der finanzielle und strategische Wert von Energienetzen ist auch das Thema einer der sechs parallelen Vortragsreihen. Praxisnah gehen die fünf weiteren Vortragsreihen auf die Energiebeschaffung, die Herausforderungen durch die Anreizregulierung, Wertschöpfungspotenziale im Vertrieb, Personalstrategien und IT-Lösungen ein. Zu den Herausforderungen für Stadtwerke bei der Optimierung ihrer Prozesse stellt Jörg Sinnig, Vorstandsvorsitzender der SIV.AG fest: „Geschäftsprozessorientierung und Normkonformität rücken immer mehr in den Branchenfokus. Damit einher geht nicht nur die Notwendigkeit zur Optimierung des Kundenbeziehungsmanagements, sondern auch eine umfassende Prozessautomatisierung und -harmonisierung durch die Definition einheitlicher Marktregeln.“

Im Rahmen des traditionellen Gas-Tags wird das neue Gasnetzzugangsmodell im Alltag der Stadtwerke vorgestellt, sowie Fragen der Gasbeschaffung, des Vertriebs sowie die Möglichkeiten von Biogas diskutiert.

Begleitet wird der etablierte Branchentreff auch in diesem Jahr durch eine umfangreiche Fachausstellung mit über 50 Ausstellern. Teilnehmer sagen über die EUROFORUM-Jahrestagung: „Jedes Jahr eine wichtige Standortbestimmung für Stadtwerke“.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-stadtwerke07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/stadtwerke07
http://www.euroforum.de/presse
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: Energiepolitik RWE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie