Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roma-Kinder in Europa - Zwischen Integration und Isolation

12.02.2007
Einladung zur Konferenz im Deutschen Bundestag

Nur wenige Menschen wissen, dass in Deutschland zwischen 100.000 und 200.000 Sinti und Roma leben. Mit geschätzten sieben bis neun Millionen Angehörigen sind sie die größte europäische Minderheit. Vorurteile, Ablehnung und Nichtwissen gegenüber der Minderheit sind weit verbreitet.

Die Folge: Auf dem gesamten Kontinent werden viele Roma und andere als "Zigeuner" bezeichnete Gruppen an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Wie ist die Lage dieser Menschen, vor allem der Kinder, wirklich? Eine UNICEF-Studie beleuchtet die soziale und institutionelle Benachteiligung junger Roma in Südosteuropa. Auch das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin, unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Benz, untersucht mit Unterstützung des Deutschen Komitees für UNICEF die Lebensverhältnisse von Roma-Kindern in Deutschland.

Diese beiden Studien werden nun im Rahmen einer Konferenz vorgestellt, die am 5. März 2007 unter dem Titel "Roma-Kinder in Europa. Zwischen Integration und Isolation" unter der Schirmherrschaft der Kinderkommission des Deutschen Bundestages stattfindet. Wir möchten Sie herzlich zu dieser Tagung einladen. Bitte leiten Sie diese Information auch an Ihre Kultur-/Feuilletonredaktion weiter:

Zeit: am Montag, dem 5. März 2007, 9.30 bis 16.30 Uhr
Ort: Deutscher Bundestag, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anörungssaal, Nordallee/Schiffbauerdamm 30, 10117 Berlin

Hinweis: Anmeldeschluss ist der 19. Februar 2007 (Anmeldung mit beigefügtem Faxformular)

Das Ziel der Tagung ist es, gemeinsam mit einem Publikum aus Politik, Medien, Fachorganisationen und interessierter Öffentlichkeit die Situation von Roma-Kindern und Jugendlichen zu diskutieren und beispielhafte Projekte zu präsentieren.

Programm "Roma-Kinder in Europa. Zwischen Integration und Isolation"

9.30 Uhr
Begrüßung
Marlene Rupprecht, Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestags; Heide Simonis, Vorsitzende UNICEF
9.45 Uhr
Einführung
Reinhard Schlagintweit, Vorstand UNICEF
10.00 Uhr
Roma und Sinti in Deutschland und Europa
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesinnenminister
10.30 Uhr
Die Situation der Roma-Kinder in acht Ländern Südosteuropas
Maria Calivis, Regionaldirektorin UNICEF Osteuropa und Zentralasien, Vorstellung der UNICEF-Studie
11.30 Uhr
Roma-Kinder in Deutschland
Prof. Dr. Wolfgang Benz, Vorstellung einer Studie des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin
13.15 Uhr
Konsequente Politik gegen Diskriminierung von Sinti und Roma
Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma
13.30 Uhr
Roma und Fahrende in Europa
Victória Mohácsi, Mitglied des Europäischen Parlaments
14.00 Uhr
"Ich bin Romni - ich bin Rom"
Junge Roma aus Deutschland und Bulgarien zeigen ihre Kurzfilme
15.00 Uhr
Roma-Kinder zwischen Integration und Isolation: praktische Fragen
Marlene Rupprecht, Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestags
Daniel Strauß, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg
Helga Nagel, Leiterin des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main
Sabrina Guttenberger, Roma-Mediatorin, Mannheim
Magdalena Lovric, Roma-Mediatorin, Amaro Kher, Köln
Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Sebastian Sedlmayr, Deutsches Komitee für UNICEF, Tel.: 0221/93650-282, Fax: 0221/93650-301, Dr. Brigitte Mihok, Zentrum für Antisemitismusforschung, Tel.: 030/314-79871, E-Mail: mihok@zfa.kgw.tu-berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2007/pi34_Faxantwort.pdf

Weitere Berichte zu: Antisemitismusforschung Kinderkommission Sinti UNICEF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung