Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beatmung ohne Narkose

02.02.2007
Kongress am 2. und 3. Februar in der MHH zeigt Möglichkeiten der nicht-invasiven Beatmung

Bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen mit Atmungsversagen kommt die Beatmung in Vollnarkose über einen Beatmungsschlauch häufig zum Einsatz. Diese Methode ist oft lebensrettend, jedoch von einer Vielzahl möglicher Komplikationen begleitet.

In den vergangenen Jahren konnte von Mitgliedern der "European Respiratory Society", der europäischen Dachorganisation für Lungen- und Atemwegsmedizin, gezeigt werden, dass vor allem Patienten mit akut lebensbedrohlichen, aber auch chronischen Lungenerkrankungen über neue Maskensysteme erfolgreich beatmet werden konnten, ohne dass eine Narkose und ein Tubus notwendig waren. Mit Hilfe moderner, mikroprozessor-gesteuerter Beatmungsgeräte und der Entwicklung optimierter Masken aus hautfreundlichen Materialien kann diese Methode heute tatsächlich auf jeder Intensivstation eingesetzt werden.

Dem Thema nicht-invasive Beatmung widmet sich jetzt ein Kongress an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Die Veranstaltung "Non-invasive ventilation: state of the art" wurde von der "European Respiratory Society" organisiert. Hannover gilt seit einigen Jahren als überregionales Zentrum für Beatmungsmedizin. Professor Dr. Tobias Welte, Direktor der MHH-Abteilung Pneumologie, ist Vorsitzender der Respiratory Intensive Care Assembly und Professor Dr. Bernd Schönhofer, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Schlafmedizin im Klinikum Region Hannover, ist im Auftrag der "European Respiratory Society" zuständig für die Weiterbildung der Ärzte.

... mehr zu:
»MHH »Narkose »Respiratory

70 Delegierte aus Europa, Südamerika und Südostasien erörtern mit namhaften Referenten aus dem gesamten europäischen Raum die wissenschaftlichen Grundlagen und die praktische Anwendung der Methode. Die Veranstaltung sollte die Zuhörer in die Lage versetzten, die Vorteile der Mund- und Nasenmasken oder Beatmungshelme in ihren Heimatländern zu erläutern und als Therapiestandard in ihren Krankenhäusern zu etablieren. Die nicht-invasive Beatmung führt bei weniger Komplikationen in vielen Fällen schnell und effektiv zu einer Verbesserung der Lungenfunktion.

Für Patienten mit schweren chronischen Lungenerkrankungen und der Notwendigkeit einer dauerhaften Beatmung erlaubt die nicht-invasive Beatmung eine Beatmungstherapie außerhalb des Krankenhauses. In vielen Fällen können sich die Patienten zuhause selbst über eine Zeitspanne von täglich sechs bis zehn Stunden beatmen. Diese Beatmungsphase kann während des Schlafes stattfinden, so dass dem Patienten während des Tages ein Höchstmaß an Unabhängigkeit ermöglicht wird.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: MHH Narkose Respiratory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics