Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Teilnehmer, mehr Aussteller, mehr Energie von unten

14.11.2006
9. Geothermische Fachtagung Karlsruhe 15.11-17.11.06

Vom 15.-17.11 trifft sich die Geothermiebranche im Karlsruher Kongresszentrum zu ihrer traditionellen Fachtagung. Geothermischen Fachtagungen sind seit fünfzehn Jahren traditioneller Treffpunkt, Fenster der Entwicklung und Börse für Informationen. Für den Karlsruher Kongress erwartet der Veranstalter Geothermische Vereinigung e. V. - Bundesverband Geothermie (GtV-BV) rund 450 Teilnehmer.

Bei steigenden Energierechnungen und mit dem Klimawandel im Nacken wird die Geothermie zu einer zunehmend attraktiven Alternative. Im 2007 gehen mit Bruchsal, Landau und Unterhaching gleich drei Kraftwerke in Betrieb, die die Wärme aus der Tiefe anzapfen. "Diese Entwicklung," so Horst Kreuter, Leiter der Sektion Tiefe Geothermie, "wird neuen Schwung für die vielen in Deutschland geplanten Vorhaben bringen." Auch solche Planungsbüros, die sich mit der Entwicklung von geothermischen Nah- und Fernwärmekonzepten befassen, müssen sich mit einer ungewöhnliche steigenden Nachfrage nach geothermischen Lösungen auseinandersetzen. Vor einigen Wochen konnten entsprechende die Bohrarbeiten für einen Hotel- und Thermalbadkomplex in Neuruppin aufgenommenen werden. Für 2007 hat man in Erding angekündigt, ein zweites Heizwerk errichten zu wollen. Die Anlage in Pullach wird erstmals in diesem Winter ihren Kunden klimaschonende Fernwärme aus heißem, tiefem Thermalwasser zur Verfügung stellen. "International werden unsere Technologien eine zunehmend größere Rolle spielen." Da ist Kreuter zuversichtlich.

Geradezu explosionsartig verläuft die Entwicklung bei den oberflächennahen geothermischen Anlagen. Ralf Schramedei, Leiter der zuständigen Sektion geht davon aus, dass 2006 etwa 16.000 neue Systeme installiert werden. "Das bedeutet eine Steigerung um rund 44% gegenüber dem Vorjahr." Die Nachfrage hält vor allem im Neubaubereich ungebrochen an. Hier gibt es einen deutlichen Trend weg von fossilen Energieträgern. Es hat sich herumgesprochen, dass mit den Erdwärmeanlagen und in Verbindung mit Wärmepumpen eine zuverlässige, preiswerte, preisstabile und komfortable Quelle zur Verfügung steht. Stark im Kommen sind auch Anlagen, die den Untergrund zur Bereitstellung von Klimakälte einsetzen und damit eine konkurrenzlos preiswerte Energieressource nutzen.

... mehr zu:
»Geothermie

Inzwischen gehen in einigen Bereichen die Arbeitskräfte aus. Der Facharbeitermangel macht sich vor allem auf den Bohrgeräten bemerkbar. Hier unternimmt die Branche einige Anstrengungen, die Lage zu verbessern. Im Mittelpunkt stehen vor allem innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. Die Chancen, einen qualifizierten Arbeitsplatz zu erhalten, sind für interessierte Bewerber mit Stehvermögen außerordentlich hoch.

In der Karlsruher Tagung findet sich die gesamte Palette der Themen wieder, die kommenden Jahre bestimmen werden: Stromerzeugung, Explorationstechnologien, Explorations- und Betriebssicherheit, Prognoseverfahren, Projektentwicklung, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen, technologische Trends und Innovationen. Dem Thementeil Tiefe Geothermie ist ein Wirtschaftsforum angegliedert. Umfangreiche Forschungsvorhaben der GeoForschungszentrums Potsdam und des GeoZentrums Hannover treiben die Nutzung auch in solche Bereiche voran, die außerhalb von Regionen mit Thermalwasservorkommen liegen. Ziel ist es, Lösungen für den weitaus größten Teil der Erdoberfläche anzubieten.

Begleitet wird der Kongress durch die Fachmesse GEOEnergia2006. Die Zahl der Aussteller ist mit mehr als 40 so groß wie nie. Erstmals ist die Messe auch für das allgemeine Publikum geöffnet.

Pressekontakt:
Werner Bußmann
Geothermische Vereinigung e.V. - Bundesverband Geothermie
Gartenstr. 36
49744 Geeste
Tel: +49 (0) 5907 - 545
Fax: +49 (0) 5907 - 7379
Email: geothermische-vereinigung@t-online.de

Werner Bussmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.geothermie.de

Weitere Berichte zu: Geothermie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten