Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Österreichisches E-Government-Gütesiegel erhalten

10.08.2004


USU beschleunigt Verwaltungsprozesse für österreichische Mustergemeinde Weikersdorf


Für das Projekt „E-Government“ im Rahmen der Europäischen Union beauftragte die österreichische Gemeinde Weikersdorf bei Wien das Softwarehaus USU im Rahmen des Vorhabens „Mustergemeinde“ mit der Umsetzung von elektronischen Verwaltungsabläufen. Auf Initiative der IKT-Stabsstelle des österreichischen Bundeskanzleramtes entwickelten Spezialisten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung Rahmenbedingungen, um modernste Informations- und Kommunikationstechnologien in die öffentliche Verwaltung zu integrieren. Die Ziele sind anwenderfreundliche Verfahren, transparente Abläufe, maximaler Datenschutz und Bürgernähe. Das Projekt startete Ende 2003. Seit Mitte 2004 ist das Bürgerportal in einer Testphase für alle zugänglich. Ab Oktober 2004 können alle Weikersdorfer die entsprechenden Services produktiv online nutzen. Für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes erhielt USU vom Bundeskanzleramt das Österreichische E-Government-Gütesiegel.

Von Weikersdorf wurden Vorschläge über die Vereinfachung im Gebührenwesen, im Bereich des Förderungswesens und Meldewesens beim Kindergarten und der Schule eingebracht. USU wurde mit der Umsetzung einer E-Government-Lösung im Front-Office-Bereich zu den Prozessen „Wasserzähler“ und „Kindergarten“ beauftragt. Nach der Definition der Abläufe wurde das Feinkonzept erstellt und umgesetzt. Für das Internet-Projekt kamen ausschließlich Open Source-Produkte und Java-Technologien zum Einsatz. Das Wasserablesen wird künftig nicht mehr von Gemeinde-Angestellten durchgeführt, sondern alle Hausbesitzer können den Zählerstand ihres Wasserzählers direkt mit ihrem Handy oder über das Internet eintragen. Das Konzept basiert auf einem Dialogverfahren, wobei der Bürger die Verbrauchswerte der letzten drei Jahre grafisch dargestellt bekommt. Größere Abweichungen nach unten oder oben werden dadurch und durch definierbare Grenzwerte sofort festgestellt. Außerdem kann so überprüft werden, ob Rohrbrüche oder sonstige Schäden auf Eigengrund vorhanden sind. Auf Seiten der Gemeinde lassen sich durch diese Prozesse Einsparungen in Form von Arbeitsleistungen erzielen.


Auch rund um die Kindergärten einer Gemeinde lassen sich viele Abläufe transparenter und schneller gestalten. Eltern können über ein entsprechendes Portal die freien Kindergartenplätze in den Kindergärten stets aktuell einsehen. Insbesondere für die Administration der Kindergärten werden Erleichterungen angeboten. So lassen sich zum Beispiel die tägliche Essensbestellung sowie die Tagesanwesenheit eingeben und damit automatisieren. Auswertungen zeigen Statistiken der Anwesenheit und ermöglichen eine monatliche Abrechnung der angefallenen Kosten. Auch über die Aktivitäten der verschiedenen Kindergartengruppen kann man sich online informieren.

USU AG: Als Software- und Lösungsanbieter bieten wir unseren Kunden seit über 25 Jahren wertschöpfungsorientiert IT-Produkte und maßgeschneiderte Anwendungslösungen. Im Geschäftsfeld IT-Controlling sehen Analysten die USU als einen der europäischen Marktführer. Wir unterstützen Kunden, wenn es darum geht, die Wirtschaftlichkeit ihrer IT im Sinne eines umfassenden Controllings transparent zu steuern. Die neue Produktsuite Valuemation adressiert dabei Kompetenzthemen wie IT-Asset Management, IT-Finance Management oder Service/Change Management. Im Bereich Business Solutions formt die USU als Lösungsprovider erfolgreich IT-Know how und Fachkompetenz zu kundenindividuellen Systemen. Etablierte Wissensmanagement-Produkte ergänzen mit eigenen Vorgehensmodellen und der Expertise aus Großprojekten das breite Angebotsspektrum. Langjährige Kundenbeziehungen verbinden USU mit Marktführern in allen Bereichen der Wirtschaft. Die USU AG ist ein Unternehmen der USU Software Gruppe.

Dr. Thomas Gerick | USU AG
Weitere Informationen:
http://www.usu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise