Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stadtbilder in der Umgestaltung - Visionen von heute

29.03.2004


ELASA-Konferenz vom 4. bis 8. April 2004 an der TU Berlin



Die TU Berlin feiert in diesem Jahr das 75-jährige Bestehen des Studiengangs Landschaftsplanung. Im Rahmen der Feierlichkeiten lädt sie gemeinsam mit der European Landscape Architecture Students Association zur diesjährigen "ELASA spring conference 2004" zum Thema "Townscapes in Process - Visions of Today" ein. Über 90 Studierende aus mehr als 20 europäischen Ländern haben sich angemeldet.

... mehr zu:
»Landschaftsplanung


Die Stadtlandschaft ist immanenten Umstrukturierungen unterworfen. Aber wie stellen sich derzeitige Umwandlungsprozesse dar? Wie sieht der Stadtraum der Zukunft aus und wie reagiert darauf die Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung? Während der Konferenz soll sich mit derartigen Fragestellungen auseinander gesetzt werden, wobei die Stadt im Kontext zur angrenzenden Landschaft, ihren jeweiligen Qualitäten und Wechselwirkungen sowie deren Übergängen betrachtet werden soll.

Wir laden Sie herzlich zu den Vorträgen und der Ausstellung ein. Das vollständige Programm finden Sie unter http://www.tu-berlin.de/fb7/kartographie/elasa/programme.htm und http://www.elasa.org

Beginn: am Sonntag, dem 4. April 2004, um 9.00 Uhr
Präsentation der Ergebnisse: am Donnerstag, dem 8. April 2004, um 17.30 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 145, 10623 Berlin, Erweiterungsbau, Raum EB 202

Wenn europäische Studentinnen und Studenten der Landschaftsgestaltung zusammentreffen, dann stellen sie Fragen und suchen Antworten zur Zwischennutzung urbaner Räume, zum öffentlichen Raum, Freiraum und europäischen Raum. Die Gegenwart fordert flexible und dynamische Strukturen: multifunktional, preiswert, anpassungs- und prozessfähig. Visionen für die Gegenwart und Zukunft sind gefragt. Während der Workshops werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Vorstellungen zu Berliner Orten entwickeln. Die Konferenz endet mit einer öffentlichen Ausstellung der Workshopergebnisse, die von Professor Kees Christiaanse, ETH Zürich, mit einem Vortrag eröffnet wird.

ELASA wurde 1990 in Evora, Portugal, initiiert. Seitdem werden jährlich eine Jahreshauptkonferenz und eine Frühjahrskonferenz in wechselnden Gastgeberländern veranstaltet. Die Konferenzen haben repräsentativen Charakter und sollen einen Eindruck des Gastgeber-landes vermitteln. Ferner werden Workshops in internationalen Gruppen durchgeführt, verschiedene Arbeitsweisen kennen gelernt, Kontakte geknüpft und Wissen ausgetauscht.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: ELASA Büro: 030/314-28175, Philip Hillebrecht, Tel.: 030/69533928, Marcus Witte, Tel.: 0162/9219121, E-Mail: elasa@gmx.net

Ramona Ehret | TU Berlin
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2004/pi70.htm
http://www.tu-berlin.de/fb7/kartographie/elasa/programme.htm
http://www.elasa.org

Weitere Berichte zu: Landschaftsplanung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine

23.11.2017 | Förderungen Preise

Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade

23.11.2017 | Architektur Bauwesen

Licht ermöglicht „unmögliches“ n-Dotieren von organischen Halbleitern

23.11.2017 | Energie und Elektrotechnik