Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fest der Wissenschaften 2004 am 24. und 25 April in Hannover

05.03.2004


Hannovers Hochschulen und Forschungseinrichtungen führen Lehre und Wissenschaft einfach und verständlich vor



Der Countdown läuft: Am 24. und 25. April 2004 präsentieren sieben Hochschulen und drei Forschungseinrichtungen in der Landeshauptstadt unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann Forschung und Lehre zum Anfassen. Beim dritten Fest der Wissenschaften wird einmal mehr die große Vielfalt der Studien- und Forschungsmöglichkeiten in Hannover transparent. Die Universität Hannover lässt ebenso einen Blick in ihre Lehrräume zu wie die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die Fachhochschule Hannover (FHH). In der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo), der Hochschule für Musik und Theater Hannover (HMTH) und in dem in diesem Jahr erstmalig teilnehmenden GEOZENTRUM Hannover gibt es sowohl Theorie als auch Praxis zu sehen. Ebenso werden die GISMA Business School, die Evangelische Fachhochschule Hannover (EFH), das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) und das Max-Planck-Institut für experimentelle Endokrinologie ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte für ihre Gäste einfach und verständlich darstellen. Die Fachhochschule für die Wirtschaft (FHDW) wird in diesem Jahr aufgrund von terminlichen Überschneidungen und daraus resultierenden Organisationsschwierigkeiten pausieren, aber in zwei Jahren beim nächsten Fest wieder teilnehmen.

... mehr zu:
»Wissenschaftsfest


Nach der Verlegung des Festes vom Herbst in das Frühjahr hat sich die Arbeitsgemeinschaft Fest der Wissenschaften auch auf einen Zwei-Jahres-Rhythmus für das Wissenschaftsfest entschieden. Neu ist auch das Layout: Das eigens für das Fest der Wissenschaften entwickelte Corporate Design symbolisiert zum einen die teilnehmenden Einrichtungen, zum anderen vermittelt es Dynamik und Offenheit.

Das Fest der Wissenschaften wurde 2001 zum ersten Mal in Hannover ausgerichtet und stieß auf großes Interesse: 11.000 BesucherInnen strömten in die Wissenschaftseinrichtungen. Ein Jahr darauf waren es sogar fast 14.000. Damit war allen Beteiligten klar: Dieses Fest gehört auf Dauer in den hannoverschen Veranstaltungskalender.

Mehr Informationen zum Programm des Wissenschaftsfestes sind auch im Internet unter www.fest-der-wissenschaften.de zu finden: Hier gibt es übersichtlich alle Informationen, das ausführliche Programm und die zuständigen AnsprechpartnerInnen an den Veranstaltungsorten, den Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Ebenso gibt es auf dieser Internetseite einen Pressebereich mit Pressemeldungen und Fotos zum Fest der Wissenschaften.

Das Fest der Wissenschaften wird unterstützt von der Landeshauptstadt Hannover, Region Hannover, Sparkasse Hannover, Hannover Marketing GmbH, ISOS Internetagentur, Novum Werbemedien (City Cards), Druckhaus Pinkvoss und dem Stroetmann Verlag.

Ihre Ansprechpartnerin:

Anja Menge
Büro Oberbürgermeister
Trammplatz 2, 30159 Hannover
Tel. 0511/168-44176, Fax: -45351
E-Mail: anja.menge@hannover-stadt.de

Dr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.fest-der-wissenschaften.de
http://www.hannover.de

Weitere Berichte zu: Wissenschaftsfest

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie