Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EuropaBio Convention 2003

08.08.2003



Organisers announce keynote speakers and chairs for world-class conference programme

... mehr zu:
»CEO »EuropaBio

CORDIA’s organisers have today confirmed the keynote plenary speakers and primary conference session Chairs for their first annual convention in Vienna, 2-4 December 2003. Through a world-class conference, exhibition and partnering forum, CORDIA is set to become the industry’s largest biotech convention in Europe for trade, investment, partnership and information exchange. Full details of this exciting new conference are available at www.cordiaconvention.com.

Some of the most influential figures in the life sciences industry will open the conference with the theme ‘Bringing Knowledge to Life: Europe’s Life Science Opportunity on a Global Scale’. The keynote speakers include:


– Professor Leena Peltonen, Chair, Department of Molecular Medicine, National Public Health Institute, Finland
– Feike Sijbesma, Chairman EuropaBio, Member of the Board of DSM, The Netherlands
– Dr Philippe Pouletty, Vice-Chairman EuropaBio, President France Biotech, France
– Ysbrand Poortman, Chairman, European Platform for Patients’ Organisations, Science and Industry (EPPOSI), The Netherlands

The keynote speakers will put Europe’s key assets under the microscope from a political, scientific, social and industrial perspective, and will present a framework for improving the global competiveness of the European biotechnology community and for meeting society’s needs more effectively.

The keynote speakers will address the burning issues of the day:

– The need for a regulatory environment to enable the biotech industry to bring new biomedical solutions to patients, and to foster the industry’s contribution to a sustainable economy;
– The need to double effort and investment in bioscientific education and research to ensure Europe fosters and retains its many talents and attracts the best ones from abroad;
– Improving financial measures to stimulate the creation and growth of young innovative companies.

“Despite Europe’s excellence and initial lead in biosciences, North America is now leading the way in turning breakthrough discoveries into revenue generating applications. One of CORDIA’s aims is to foster the right environment to enable Europe’s biotechnology community to compete globally on a level playing field,” said Mr. Hugo Schepens, Secretary General, EuropaBio.

“For the first time outside North America, CORDIA offers delegates and exhibitors the opportunity to learn from and do business with some the world’s most respected names in the life sciences industry,” added Schepens.

“This is the toughest environment the majority of European life science companies have yet faced; the timing of CORDIA as a learning and business forum could not be more important for the sector and has been an important motivator in developing the Conference programme,” added Dr Helen Abbott, Senior Consultant at Technomark.

Overall, the conference programme features some 300 speakers in 60 parallel sessions which are divided into five streams dedicated to addressing the catalysts and barriers to growth and innovation in the healthcare, agriculture, industrial and environmental sectors.

Key conference Chairs include:

– Steen Riisgaard, CEO Novozymes, Denmark
– Andrea Rappagliosi, Vice President Corporate Health Policy & Government Relations, Serono International SA, Switzerland
– Dr Erik Tambuyzer, Senior VP Corporate Affairs Europe, Genzyme Corporation, Belgium
– Dr Alun McCarthy, Director Clinical Pharmacogenetics, GSK, UK
– Prof. Friedrich Dorner, President Global R&D, Baxter BioScience, Austria
– Prof. Helmut Bachmayer, Head Corporate Biosafety, Novartis Research Institute, Austria
– Prof. Alexander von Gabain, CEO, Intercell AG, Austria
– Dr Hans Kast, President & CEO, BASF Plant Science Holding GmbH, Germany
– Denis Lucquin, General Partner, Sofinnova Partners, France
– Dr Karen Bernstein, Editor-in-Chief, BioCentury, USA
– Dr Philippe Archinard, CEO, Innogenetics, Belgium
– Prof. Frank Gannon, Executive Director, EMBO, Heidelberg
– Dr Paul Haycock, Director, Apax Partners, UK
– Jean-Francois Mouney, CEO, Genfit, France
– Prof. Linda Nielsen, Rector, Copenhagen University, Denmark
– Dr Jean-Loup Romet-Lemonne, CEO, IDM, France
– Dr Dinko Valerio, CEO, CruCell, The Netherlands

CORDIA’s Partnering Forum offers a unique and cost-effective environment for emerging and maturing biotech companies to showcase their science and technology breakthroughs to potential business partners and investors globally.

CORDIA’’S exhibition will combine National Pavilions from Europe, the US and Asia, with independent stands featuring leading biotech and pharmaceutical companies, and key industry advisors including VCs, lawyers and consultants. Europe’s leading Biotech Associations and member companies have already taken over 50% of the floorspace and the remaining space is selling out fast. Leading names exhibiting at the event include DSM, Bristol-Myers Squibb, Genzyme, GSK, Quintiles and Avecia.

Till C. Jelitto | alfa
Weitere Informationen:
http://www.cordiaconvention.com

Weitere Berichte zu: CEO EuropaBio

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie