Degussa-Vorstandvorsitzender mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Der Vorstandsvorsitzende der Degussa AG, Prof. Dr. Dr. h.c. Utz-Hellmuth Felcht, ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Felcht, der auch Vorstandsmitglied der RAG in Essen ist, empfing den Verdienstorden bei einem Festakt im Kuppelsaal der bayerischen Staatskanzlei aus den Händen von Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber. Verliehen wird die Auszeichnung vom Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Mit dem Verdienstorden wird das vielfältige Engagement Felchts für die Innovations- und Nachwuchsförderung in der chemischen Industrie gewürdigt. So wirkte Felcht unter anderem als einer der Initiatoren bei der Gründung des Bayerischen Forschungsverbundes Katalyse FORKAT mit, der inzwischen bereits international beachtete Forschungsergebnisse vorgelegt hat.

Daneben setzt sich der Degussa-Vorstandsvorsitzende in besonderer Weise für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein. So wirkte Felcht bei der Einrichtung eines Stiftungslehrstuhls für Bauchemie an der Technischen Universität München mit. Seit 1992 ist Felcht ehrenamtlicher Vorsitzender der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie in Frankfurt a. Main. Zur Nachwuchsförderung rief er 1993 den DECHEMA-Studentenpreis ins Leben und gründete den DECHEMA-Schülerclub. Die Gesellschaft organisiert regelmäßig den weltweit größten internationalen Ausstellungskongress für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie ACHEMA.

Mit dem Bundesverdienstkreuz werden auch das Engagement Felchts als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bayerischen Forschungsstiftung sowie als Präsidiumsmitglied des Wirtschaftsbeirates der Union gewürdigt

Kontakt:

Reinhard Scheiler
T +49 (0)211 65041 370
E-Mail reinhard.scheiler@degussa.com

Media Contact

Reinhard Scheiler Degussa AG

Weitere Informationen:

http://www.degussa.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer