Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schweinezellen für Patienten mit Diabetes?

23.04.2003


Einladung zum 6. Minisymposium Xenotransplantation


mit Round-Table-Diskussion und Pressegespräch am 9. Mai 2003


Seit Ende des Jahres 2002 gibt es geklonte Schweine, die gentechnisch so verändert sind, dass ihre Zellen und Organe besser für den Menschen verträglich wären, seit Anfang 2003 gibt es solche Tiere auch in Deutschland. In Neuseeland wurden Schweinezellen auf Diabetiker übertragen, um ihre Krankheit zu heilen, allerdings nur mit geringem Erfolg. Was bedeutet das für die klinische Anwendung der Xenotransplantation? Können Diabetiker wirklich eines Tages durch die Transplantation von Insulin produzierenden Schweinezellen geheilt werden? Wird es möglich, tierische Organe auf den Menschen zu transplantieren, um den Mangel an Spenderorganen auszugleichen? Kann sichergestellt werden, dass bei einer Xenotransplantation, das heißt der Übertragung von Zellen, Geweben oder Organen auf den Menschen, keine krankmachenden Mikroorganismen übertragen werden?

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Xenotransplantation (DAX) veranstaltet am 9. Mai 2003 zum sechsten Mal seit 1998 das Minisymposium Xenotransplantation, in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG). Erwartet werden rund 50 Fachleute aus Forschung und Klinik, die Erfolge in der Forschung zur Realisierbarkeit und Virussicherheit der Xenotransplantation diskutieren. Außerdem werden die Perspektiven der Xenotransplantation verglichen mit den Möglichkeiten und Grenzen der Stammzellforschung.


Wissenschaftler, Ärzte, interessierte Laien und Journalisten - die Einladung für das Pressespräch um 12.00 Uhr erfolgt gesondert - sind herzlich zum Symposium eingeladen. Beginn ist 9.00 Uhr im Hörsaal des Robert Koch-Instituts. Um 17.00 Uhr findet eine Round-Table-Diskussion statt, die die bisherigen klinischen Xenotransplantationen kritisch analysiert.

Die Teilnehmer der Round-Table-Diskussion sind

Dr. Joachim Denner, Robert Koch-Institut,
Leiter der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Xenotransplantation,
Prof. Dr. Claus Hammer, Universität München,
Leiter der Sektion Xenotransplantation der Deutschen Transplantationsgesellschaft,
Dr. Ralf R. Tönjes, Paul-Ehrlich-Institut,
Leiter der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Xenotransplantation, und
Prof. Karin Ulrichs, Universität Würzburg
Leiterin der Sektion Xenotransplantation der Deutschen Transplantationsgesellschaft.

Die an einer Teilnahme Interessierten werden gebeten, sich mit beigefügtem Antwortfax oder per E-Mail anzumelden.


Pressestelle des Robert Koch-Instituts
Nordufer 20, 13353 Berlin
Tel.: +49 (0)1888/754-2239
Fax: +49 (0)1888/754-2265
E-Mail: Presse@rki.de



------------------------------------------------------------


Anmeldung zum 6. Minisysmposium Xenotransplantation


Robert Koch-Institut

Pressestelle

Fax 01888-754-2265

E-Mail presse@rki.de


O Ich komme zum Symposium
O Ich komme nur zur Round-Table-Diskussion
O Ich komme zum Pressegespräch
(es wird noch eine gesonderte Einladung zum Pressegespräch geben)


Name ....................................................
....................................................

Einrichtung/
Redaktion ....................................................
....................................................


Heidrun Wothe | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de/AKTUELL/DAX/DAX.HTM
http://www.rki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie