Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zur 11. Bundesdeutschen Fachtagung Plasmatechnologie

15.01.2003


Die Deutsche Gesellschaft für Plasmatechnologie (DGPT) und das Fachgebiet Plasma- und Oberflächentechnik (POT) der TU Ilmenau laden ein zur Bundes-Fachtagung Plasmatechnologie vom 9.-12. März 2003 an der TU Ilmenau


Die beeindruckende Entwicklung der letzten Jahre hat die Plasmatechnologie zu einer Querschnitts- und Schlüsseltechnologie werden lassen. Ihre Anwendungsfelder liegen in Bereichen der Wirtschaft sowie des öffentlichen und auch privaten Lebens. Plasmabasierte Beleuchtungs- und Anzeigesysteme, Ozon behandeltes Trinkwasser, oberflächenbehandelte
Kunststoffe, wie in der Lebensmittel- , Automobil- oder optischen Industrie, plasmageschweißte Armaturen, plasmageschnittene Stahlbleche im Schiffbau oder plasmagespritzte Kfz-Komponenten sind aus dertäglichen Anwendung nicht mehr wegzudenken. In der Recyclingtechnik, der Abfallbehandlung und vor allem in der Medizintechnik spielt die Plasmatechnologie eine zunehmend wichtigere Rolle, bedenkt man die Implant-Technik oder auch die Desinfektionstechnologie und die
Behandlung medizinischer Abfälle.


Vor diesem Hintergrund bildet die BUNDESDEUTSCHE FACHTAGUNG PLASMATECHNOLOGIE ein außerordentlich bedeutsames Forum für den Gedanken- und Ideenaustausch sowohl für Teilnehmer aus der Industrie als auch der Forschung in universitären und außeruniversitären Einrichtungen. Neben der Anwendung plasmatechnologischer Verfahren widmet sich die Tagung auch der Erzeugung von Plasmen. Dabei sind Prozesse im Vakuum sowie bei Atmosphärendruck oder atmosphärennahem Druck gleichermaßen von Interesse. Begleitende Poster- und Industrieausstellungen ermöglichen weitere Diskussionen sowie neue
fachliche und persönliche Kontakte.

Das Fachgebiet Plasma- und Oberflächentechnik der TU Ilmenau ist seit Jahrzehnten im In- und Ausland für seine Forschung auf dem Gebiet der Plasmatechnik, speziell der Anwendung von thermischen Plasmen, bekannt. Auch viele Orte des Freistaates Thüringen sind mit den frühesten Entwicklungen der Gasentladungstechnik verbunden. Die 11. Bundesdeutsche Fachtagung Plasmatechnologie im Jahr 2003 in Ilmenau ist folglich ein würdiger Anlass, Ihnen dies eindrucksvoll nahe zu bringen.

Nutzen Sie diese Tagung zur Präsentation Ihrer aktuellen Forschungsergebnisse sowie zum Gedankenaustausch und der Information über den derzeitigen Stand von Forschung und Technik auf dem Gebiet der Plasmatechnologie.


Programmauszug/Liste der Hauptvorträge

Es sind Übersichtsvorträge zu folgenden
Schwerpunktthemen vorgesehen:

Eva Stoffels, Eindhoven
Biomedical applications of plasmas

F. Massines, Toulouse
Fundamentals of barrier discharges, Last trends and
applications

H. Hofsäss, Göttingen
Neuere Entwicklungen bei der Synthese und Anwendung von CNx-Schichten

R. Günther, OSRAM Berlin
Neueste Entwicklungen bei Gasentladungs-Lichtquellen

J. Heberlein, Minneapolis
Electrode Phenomena in DC Arcs and their
Influence on Plasma Torch Design

R. Henne, DLR Stuttgart
Das thermische Induktionsplasma - Erzeugung und
Anwendungen

St. Girshick, Minneapolis
Nanoparticles and Plasmas

J. Meichsner, Universität Greifswald,
Bildung und Diagnostik/Charakterisierung dünner
organischer Schichten in reaktiven Nichtgleichgewichtsplasmen

C. Oehr, FhG Stuttgart
Plasmapolymerisation funktioneller Schichten auf poly-meren Werkstoffen

M. Griepentrog, BAM Berlin
Mechanische und optische Charakterisierung dünner Schichten

J. Winter, Ruhr-Universität Bochum
Für Astrophysik bis Mikroelektronik: In-situ Diagnostik von
Staub in Prozessplasmen

Das Tagungsprogramm wird ergänzt durch Posterpräsentationen, Industrieausstellung, Besichtigung ausgewählter Fachgebiete der TU Ilmenau, Bankett, DGPT-Mitgliederversammlung und die Verleihung des Rudolf-Seeliger-Preises.


Fachkontakt/Fachinformation:

Apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Gabriele Nutsch
Vorsitzende des Lokalen Organisationskomitees
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Tel. 03677 - 69 2835/-69 2855
e-mail: plasmatechnik@tu-ilmenau.de

Informationen zum Tagungsprogramm/Anmeldung:

Akademisches Auslandsamt
Kongressorganisation
Frau Andrea Schneider
Tel. 03677 - 69 2520
e-mail: kongressorganisation@tu-ilmenau.de

Wilfried Nax M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/bfpt2003/

Weitere Berichte zu: Fachtagung Oberflächentechnik Plasmatechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau