Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zur 11. Bundesdeutschen Fachtagung Plasmatechnologie

15.01.2003


Die Deutsche Gesellschaft für Plasmatechnologie (DGPT) und das Fachgebiet Plasma- und Oberflächentechnik (POT) der TU Ilmenau laden ein zur Bundes-Fachtagung Plasmatechnologie vom 9.-12. März 2003 an der TU Ilmenau


Die beeindruckende Entwicklung der letzten Jahre hat die Plasmatechnologie zu einer Querschnitts- und Schlüsseltechnologie werden lassen. Ihre Anwendungsfelder liegen in Bereichen der Wirtschaft sowie des öffentlichen und auch privaten Lebens. Plasmabasierte Beleuchtungs- und Anzeigesysteme, Ozon behandeltes Trinkwasser, oberflächenbehandelte
Kunststoffe, wie in der Lebensmittel- , Automobil- oder optischen Industrie, plasmageschweißte Armaturen, plasmageschnittene Stahlbleche im Schiffbau oder plasmagespritzte Kfz-Komponenten sind aus dertäglichen Anwendung nicht mehr wegzudenken. In der Recyclingtechnik, der Abfallbehandlung und vor allem in der Medizintechnik spielt die Plasmatechnologie eine zunehmend wichtigere Rolle, bedenkt man die Implant-Technik oder auch die Desinfektionstechnologie und die
Behandlung medizinischer Abfälle.


Vor diesem Hintergrund bildet die BUNDESDEUTSCHE FACHTAGUNG PLASMATECHNOLOGIE ein außerordentlich bedeutsames Forum für den Gedanken- und Ideenaustausch sowohl für Teilnehmer aus der Industrie als auch der Forschung in universitären und außeruniversitären Einrichtungen. Neben der Anwendung plasmatechnologischer Verfahren widmet sich die Tagung auch der Erzeugung von Plasmen. Dabei sind Prozesse im Vakuum sowie bei Atmosphärendruck oder atmosphärennahem Druck gleichermaßen von Interesse. Begleitende Poster- und Industrieausstellungen ermöglichen weitere Diskussionen sowie neue
fachliche und persönliche Kontakte.

Das Fachgebiet Plasma- und Oberflächentechnik der TU Ilmenau ist seit Jahrzehnten im In- und Ausland für seine Forschung auf dem Gebiet der Plasmatechnik, speziell der Anwendung von thermischen Plasmen, bekannt. Auch viele Orte des Freistaates Thüringen sind mit den frühesten Entwicklungen der Gasentladungstechnik verbunden. Die 11. Bundesdeutsche Fachtagung Plasmatechnologie im Jahr 2003 in Ilmenau ist folglich ein würdiger Anlass, Ihnen dies eindrucksvoll nahe zu bringen.

Nutzen Sie diese Tagung zur Präsentation Ihrer aktuellen Forschungsergebnisse sowie zum Gedankenaustausch und der Information über den derzeitigen Stand von Forschung und Technik auf dem Gebiet der Plasmatechnologie.


Programmauszug/Liste der Hauptvorträge

Es sind Übersichtsvorträge zu folgenden
Schwerpunktthemen vorgesehen:

Eva Stoffels, Eindhoven
Biomedical applications of plasmas

F. Massines, Toulouse
Fundamentals of barrier discharges, Last trends and
applications

H. Hofsäss, Göttingen
Neuere Entwicklungen bei der Synthese und Anwendung von CNx-Schichten

R. Günther, OSRAM Berlin
Neueste Entwicklungen bei Gasentladungs-Lichtquellen

J. Heberlein, Minneapolis
Electrode Phenomena in DC Arcs and their
Influence on Plasma Torch Design

R. Henne, DLR Stuttgart
Das thermische Induktionsplasma - Erzeugung und
Anwendungen

St. Girshick, Minneapolis
Nanoparticles and Plasmas

J. Meichsner, Universität Greifswald,
Bildung und Diagnostik/Charakterisierung dünner
organischer Schichten in reaktiven Nichtgleichgewichtsplasmen

C. Oehr, FhG Stuttgart
Plasmapolymerisation funktioneller Schichten auf poly-meren Werkstoffen

M. Griepentrog, BAM Berlin
Mechanische und optische Charakterisierung dünner Schichten

J. Winter, Ruhr-Universität Bochum
Für Astrophysik bis Mikroelektronik: In-situ Diagnostik von
Staub in Prozessplasmen

Das Tagungsprogramm wird ergänzt durch Posterpräsentationen, Industrieausstellung, Besichtigung ausgewählter Fachgebiete der TU Ilmenau, Bankett, DGPT-Mitgliederversammlung und die Verleihung des Rudolf-Seeliger-Preises.


Fachkontakt/Fachinformation:

Apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Gabriele Nutsch
Vorsitzende des Lokalen Organisationskomitees
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Tel. 03677 - 69 2835/-69 2855
e-mail: plasmatechnik@tu-ilmenau.de

Informationen zum Tagungsprogramm/Anmeldung:

Akademisches Auslandsamt
Kongressorganisation
Frau Andrea Schneider
Tel. 03677 - 69 2520
e-mail: kongressorganisation@tu-ilmenau.de

Wilfried Nax M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/bfpt2003/

Weitere Berichte zu: Fachtagung Oberflächentechnik Plasmatechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik