Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GAMM-Jahrestagung an der Universität Augsburg

15.03.2002


14 Hauptvorträge, 12 Minisymposien und 22 Vortragssektionen über Angewandte Mathematik und Mechanik - und ein öffentlicher Vortrag über’s Wetter -


Vom 25. bis zum 28. März findet an der Universität Augsburg die GAMM2002, die diesjährige Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik e.V., statt. Einer der Vorträge, der am 26. März der Frage nachgeht, wann es endlich wieder Sommer wird, ist nicht nur den 900 angemeldeten Kongressteilnehmern, sondern auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

Die GAMM wurde im Jahre 1922 von Ludwig Prandtl und Richard von Mises gegründet und pflegt in besonderem Maße die internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Angewandten Mathematik sowie auf allen Teilgebieten der Mechanik und Physik, die zu den Grundlagen der Ingenieurwissenschaften zählen. Sie hatte wesentlichen Anteil am Fortschritt der Hydro- und Aerodynamik, der Festkörpermechanik sowie der Numerischen und Industriellen Mathematik und zählt heute mehr als 2500 Mitglieder. Traditionsgemäß fungiert jedes Jahr eine andere - oft auch im benachbarten Ausland angesiedelte - Universität als Gastgeberin: 1998 Bremen, 1999 Metz, 2000 Göttingen, 2001 Zürich - so lautet die Reihe, an die sich nun Augsburg anschließt; die gesetzten Nachfolger sind Abano (2003) und Dresden (2004).

ETABLIERTE PLATZHIRSCHE UND AUFSTEIGENDE STERNE

Über 900 Teilnehmer werden zur GAMM2002 erwartet, darunter viele aus dem europäischen und insbesondere osteuropäischen Ausland. Das wissenschaftliche Programm besteht aus 14 eingeladenen Hauptvorträgen, in denen etablierte Platzhirsche oder aufsteigende Sterne ihre neuesten Ergebnisse präsentieren, zwölf Minisymposien zu aktuellen Forschungsgebieten sowie 22 Vortragssektionen zu den traditionellen Schwerpunkten der wissenschaftlichen Arbeit der GAMM.

ÖFFENTLICHER VORTRAG AM 26. MÄRZ

Besondere Highlights sind die Verleihung des Richard-von-Mises-Forschungspreises für herausragende Leistungen auf dem Gebiete der Angewandten Mathematik und Mechanik an einen Nachwuchswissenschaftler bzw. eine Nachwuchswissenschaftlerin und die Ludwig-Prandtl-Gedächtnisvorlesung. Der Öffentliche Vortrag ist eine Einrichtung, mit der die GAMM bewusst den akademischen Elfenbeinturm verlassen, eine breitere Öffentlichkeit (als weise - und öfters auch mal greise - Expertenrunden) ansprechen und so, allen verschlungenen Formeln zum Trotz, die praktische Relevanz der von ihr vertretenen Themengebiete unterstreichen möchte. Dies dürfte den Augsburger Organisatoren mit ihrer Wahl in besonderem Maße gelingen: "Wann wird es endlich wieder Sommer?" fragt Wolfgang Seiler, Leiter des Instituts für Atmosphärische Umweltforschung in Garmisch-Partenkirchen, wenn er am Dienstag, dem 26. März 2002, um 18.30 Uhr im Großen Hörsaal (HS I, Universitätsstraße 10) über Aspekte der regionalen und globalen Klimaforschung sprechen wird.

MECHANIK EINFACH IMPORTIERT

Was typischerweise eher altehrwürdigen Technischen Hochschulen vorbehalten ist, gelang dem akademischen Spund Universität Augsburg durch einen Kunstgriff: Das Team der lokalen Organisatoren aus der Augsburger Mathematik - die Professoren Ronald H. W. Hoppe, Hans-Joachim Bungartz (zwischenzeitlich nach Stuttgart abgewandert) und Friedrich Pukelsheim - nahm kurzerhand den Erlanger Strömungsmechaniker Friedrich Durst mit ins Boot, und schon waren das Manko der vor Ort nicht vertretenen Mechaniker (im akademischen, nicht im handwerklichen Sinne) beseitigt und die GAMM2002 nach Augsburg geholt.

WEITERE INFORMATIONEN ...

... gibt’s am Lehrstuhl für Angewandte Mathematik I der Universität Augsburg ( lam1@math.uni-augsburg.de, Tel. 0821/598-2192 ).

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://gamm2002.uni-augsburg.de/

Weitere Berichte zu: GAMM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie