Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GAMM-Jahrestagung an der Universität Augsburg

15.03.2002


14 Hauptvorträge, 12 Minisymposien und 22 Vortragssektionen über Angewandte Mathematik und Mechanik - und ein öffentlicher Vortrag über’s Wetter -


Vom 25. bis zum 28. März findet an der Universität Augsburg die GAMM2002, die diesjährige Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik e.V., statt. Einer der Vorträge, der am 26. März der Frage nachgeht, wann es endlich wieder Sommer wird, ist nicht nur den 900 angemeldeten Kongressteilnehmern, sondern auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

Die GAMM wurde im Jahre 1922 von Ludwig Prandtl und Richard von Mises gegründet und pflegt in besonderem Maße die internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Angewandten Mathematik sowie auf allen Teilgebieten der Mechanik und Physik, die zu den Grundlagen der Ingenieurwissenschaften zählen. Sie hatte wesentlichen Anteil am Fortschritt der Hydro- und Aerodynamik, der Festkörpermechanik sowie der Numerischen und Industriellen Mathematik und zählt heute mehr als 2500 Mitglieder. Traditionsgemäß fungiert jedes Jahr eine andere - oft auch im benachbarten Ausland angesiedelte - Universität als Gastgeberin: 1998 Bremen, 1999 Metz, 2000 Göttingen, 2001 Zürich - so lautet die Reihe, an die sich nun Augsburg anschließt; die gesetzten Nachfolger sind Abano (2003) und Dresden (2004).

ETABLIERTE PLATZHIRSCHE UND AUFSTEIGENDE STERNE

Über 900 Teilnehmer werden zur GAMM2002 erwartet, darunter viele aus dem europäischen und insbesondere osteuropäischen Ausland. Das wissenschaftliche Programm besteht aus 14 eingeladenen Hauptvorträgen, in denen etablierte Platzhirsche oder aufsteigende Sterne ihre neuesten Ergebnisse präsentieren, zwölf Minisymposien zu aktuellen Forschungsgebieten sowie 22 Vortragssektionen zu den traditionellen Schwerpunkten der wissenschaftlichen Arbeit der GAMM.

ÖFFENTLICHER VORTRAG AM 26. MÄRZ

Besondere Highlights sind die Verleihung des Richard-von-Mises-Forschungspreises für herausragende Leistungen auf dem Gebiete der Angewandten Mathematik und Mechanik an einen Nachwuchswissenschaftler bzw. eine Nachwuchswissenschaftlerin und die Ludwig-Prandtl-Gedächtnisvorlesung. Der Öffentliche Vortrag ist eine Einrichtung, mit der die GAMM bewusst den akademischen Elfenbeinturm verlassen, eine breitere Öffentlichkeit (als weise - und öfters auch mal greise - Expertenrunden) ansprechen und so, allen verschlungenen Formeln zum Trotz, die praktische Relevanz der von ihr vertretenen Themengebiete unterstreichen möchte. Dies dürfte den Augsburger Organisatoren mit ihrer Wahl in besonderem Maße gelingen: "Wann wird es endlich wieder Sommer?" fragt Wolfgang Seiler, Leiter des Instituts für Atmosphärische Umweltforschung in Garmisch-Partenkirchen, wenn er am Dienstag, dem 26. März 2002, um 18.30 Uhr im Großen Hörsaal (HS I, Universitätsstraße 10) über Aspekte der regionalen und globalen Klimaforschung sprechen wird.

MECHANIK EINFACH IMPORTIERT

Was typischerweise eher altehrwürdigen Technischen Hochschulen vorbehalten ist, gelang dem akademischen Spund Universität Augsburg durch einen Kunstgriff: Das Team der lokalen Organisatoren aus der Augsburger Mathematik - die Professoren Ronald H. W. Hoppe, Hans-Joachim Bungartz (zwischenzeitlich nach Stuttgart abgewandert) und Friedrich Pukelsheim - nahm kurzerhand den Erlanger Strömungsmechaniker Friedrich Durst mit ins Boot, und schon waren das Manko der vor Ort nicht vertretenen Mechaniker (im akademischen, nicht im handwerklichen Sinne) beseitigt und die GAMM2002 nach Augsburg geholt.

WEITERE INFORMATIONEN ...

... gibt’s am Lehrstuhl für Angewandte Mathematik I der Universität Augsburg ( lam1@math.uni-augsburg.de, Tel. 0821/598-2192 ).

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://gamm2002.uni-augsburg.de/

Weitere Berichte zu: GAMM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik