Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundespräsident schlägt Bresche für Versöhnung von Ökonomie und Ökologie

01.03.2002



Rau initiiert mit DBU am 3. und 4. Juni Schau deutscher Spitzen-Umwelttechnik und -forschung im Park des Schlosses Bellevue - 160 Aussteller

... mehr zu:
»DBU »Ökologie »Ökonomie

Dass "Menschen auf Dauer nur dann in Frieden, Sicherheit und frei von Armut leben können, wenn Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen", hatte Bundespräsident Johannes Rau noch im vergangenen Herbst bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Freiburg betont. Dass es schon heute viele positive Beispiele für ein harmonisches Miteinander von Umweltschutz und Wirtschaftsstreben gibt, will Deutschlands Staatsoberhaupt in diesem Sommer demonstrieren: In Zusammenarbeit mit der DBU veranstaltet der Bundespräsident Anfang Juni eine "Woche der Umwelt". Kernstück ist eine zweitägige Schau deutscher Spitzen-Umwelttechnik und -forschung, zu der am 3. und 4. Juni im Park des Schlosses Bellevue in Berlin rund 160 Aussteller und 10.000 geladene Gäste erwartet werden.

Diskussionsforen und Impulsreferate



Inhaltliche Schwerpunkte der "Woche der Umwelt" liegen in den Themenfeldern innovative und umweltfreundliche Produktionstechnologien und Produkten, Gewässerschutz, Klimaschutz, Stoffkreisläufe und Mobilität. Die Veranstaltung bietet auch die Möglichkeit des intensiven Informations- und Gedankenaustauschs. Mit Diskussionsforen und Impulsreferaten soll ein Überblick über die Breite und Vielfalt deutscher Umwelttechnik gegeben und vermittelt werden, dass es sich dabei um einen wichtigen und leistungsstarken Zukunftsmarkt handelt, der für Deutschland von großer Bedeutung ist.

Umweltschutz bietet viele positive Möglichkeiten

Zielgruppe für die Veranstaltung sind Multiplikatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft - insbesondere aus kleinen und mittleren Unternehmen -, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Schüler und Hochschüler. So besteht die Möglichkeit, Innovationen an einem Ort zu präsentieren, der eine hohe Aufmerksamkeit garantiert. Daneben werden die Projekte über längere Zeit im Internet vorgestellt. Die Veranstaltung versteht sich nicht als Messe im klassischen Sinn, bei der die einzelnen Firmen ins Zentrum der Aufmerksamkeit gesetzt werden. Sie ist eine Präsentationsplattform der gemeinsamen Überzeugung, dass Umweltschutz viele positive, insbesondere auch wirtschaftliche Möglichkeiten bietet.

Besuch in der Modellstadt Ostritz (Sachsen)

Zum Abschluss der "Woche der Umwelt" empfängt Bundespräsident Johannes Rau am Donnerstag (6.Juni) die Delegiertentagung des Deutschen Rates für Landschaftspflege im Schloss Bellevue und stattet der sächsischen Kleinstadt Ostritz einen Besuch ab, die zu DDR-Zeiten durch die veraltete Energieversorgung mit Braunkohle besonders belastet war und sich nach der Wiedervereinigung zu einer "energieökologischen Modellstadt" entwickelt hat.

DBU förderte Konzept mit 11,3 Millionen Euro

Das Konzept umfasst neben der Versorgung der gesamten Stadt mit erneuerbaren Energien ein Nahwärmenetz und eine Bildungsstätte im Gebäude des Zisterzienserinnenklosters St. Marienthal. Durch dieses Internationale Begegnungszentrum wird insbesondere auch die umweltbezogene, grenzüberschreitende Zusammenarbeit in die Nachbarländer Polen und Tschechien unterstützt. Die DBU hat das Gesamtkonzept im Rahmen zahlreicher Einzelprojekte mit mehr als 11,3 Millionen Euro gefördert.

Internetplattform für Interessierte

Am Freitag (7. Juni) wird Rau ein innovatives Umweltprojekt voraussichtlich in Nordrhein-Westfalen in Augenschein nehmen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.wochederumwelt nachzulesen.

Hinweis an die Redaktionen: Sollten Sie an einer nach Postleitzahlgebieten geordneten Übersicht über die in Ihrem Sende- oder Verbreitungsgebiet beteiligten Unternehmen interessiert sein, die an der "Woche der Umwelt" teilnehmen, setzen Sie sich bitte mit der DBU-Pressestelle in Verbindung.

Franz-Georg Elpers | DBU

Weitere Berichte zu: DBU Ökologie Ökonomie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics