Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BioBerufe-Tage in Düsseldorf

04.02.2002


Eine 3-tägige Veranstaltung rund um Ausbildung, Berufseinstieg und Existenzgründung in den Biowissenschaften - die "Bioberufe-Tage" des Verbandes dt. Biologen (vdbiol) finden an der Universität Düsseldorf vom 12. -14. März statt.
Die ersten beiden Tage sind Absolventen und Firmengründern gewidmet mit Firmenkontaktforum und viel Information, der letzte Tag dreht sich um die Ausbildungsmöglichkeiten und Perspektiven und richtet sich speziell an Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften, mit viel Information aber auch Praxiskursen zu "Molekularbiologie Selbermachen". Das Wissenschaftszentrum NRW organisiert innerhalb der Bioberufe-Tage das "BioPatente-Forum" - eine Podiumsdiskussion um die Patentierbarkeit des "Lebens".

Mitte März steht die Universität Düsseldorf im Zeichen der "Nachwuchsförderung" für die Biowissenschaften. Innerhalb der "BioBerufe-Tage" des Verbandes deutscher Biologen (vdbiol) können sich Studierende und Absolventen über Berufsperspektiven und Existenzgründung in den Biowissenschaften informieren. Ausstellende Firmen und Institutionen ermöglichen individuelle Bewerbungsgespräche und viel Zusatzinformation. Ein ganzer Tag widmet sich speziell den Schülerinnen und Schülern mit viel Information zu Ausbildungsmöglichkeiten und Qualifikationsanforderungen in den modernen LifeSciences - von Biologie bis Pharmazie. Für das "hautnahe" Erleben des Experimentierfaches Biologie werden mehrere Praxiskurse für Lehrer/Klassen angeboten, das Bundesforschungsministerium stellt das "Science-live-mobil" zur Verfügung.

Nachfolgend einige Hinweise zu denen einzelnen Veranstaltungsangeboten:

Forum BioBerufe - Beruf und Karriere in den LifeSciences


12.-13. März 2002, 9.00-18.00 Uhr
Eine Veranstaltung des Verbandes Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften (vdbiol) e.V. und der online-Stellenbörse BioBerufe.de

Forum Gründerzeit - Existenzgründung in den LifeSciences
12.-13. März 2002, 9.00-18.00 Uhr


Eine Veranstaltung des vdbiol e.V. in Kooperation mit dem Forschungs- und Technologie-Transfer der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Expertenforum Biopatente
13. März 2002, 13.30-17.30 Uhr
Eine Veranstaltung des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen

LifeScience live: der Schülertag
14. März, 9.00-18.00 Uhr
Eine Veranstaltung des vdbiol e.V.


für alle Veranstaltungsteile gilt:

Ort: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Gebäudebereich 25
Eintritt: Für Besucher und Hörer kostenfrei!!!
Informationen: http://www.capsid.com/vdbiol/


Nähere Informationen:

Forum BioBerufe - Beruf und Karriere in den LifeSciences (12.-13. März 2002)
Das Forum BioBerufe bietet für den Bereich der LifeSciences eine Plattform für Arbeitgeber und Stellensuchende: Bewerber können hier die täglich aktuellen Angebote der Stellenbörse BioBerufe.de durchstöbern, welche in übersichtlicher und ausgedruckter Form für die Veranstaltung das Internet verlässt. Arbeitgeber und Bewerber haben darüber hinaus die Möglichkeit Ihre Stellengesuche und Stellenangebote unmittelbar in die Onlineversion von "BioBerufe.de" aufnehmen zu lassen. Außerdem können sich Bewerber direkt bei potentiellen Arbeitgebern an den Ausstellungsständen informieren.
Das Vortrags- und Workshop-Programm beschäftigt sich mit Themen wie: Möglichkeiten der Stellenfindung, die Bewerbung, das Vorstellungsgespräch, Assessmentcenter, digitale Bewerbung, Arbeitgeber stellen sich vor, Kind und Karriere, Selbstständigkeit als Alternative, Fortbildungsmaßnahmen, Soft Skills. In einer Podiumsdiskussion stehen Personalleiter verschiedener LifeScience-Firmen im Diskurs und diskutieren Themen wie Chancen moderner Bewerbungsformen oder gefragte Zusatzqualifikationen.
Das Forum Bioberufe richtet sich an Studierende, Absolventen biowissenschaftlicher Studiengänge und Ausbildungsberufe, Berufstätige in der Orientierungsphase, Arbeitgeber, Karriereberater und Personaldienstleistende.

Forum Gründerzeit - Existenzgründung in den LifeSciences (12.-13. März 2002)
Das Forum Gründerzeit bietet der neuen Generation von Gründern von Beginn an eine breite Plattform zur Information, Beratung, zum Netzwerkauf- und -ausbau sowie zur Mitarbeiterfindung. Die Besucher des Forum Gründerzeit erwartet ein umfangreiches Programm an Vorträgen und Workshops, welche die speziellen Aspekte einer Gründung im LifeScience-Business vorrangig behandeln. Das Vortrags- und Workshop-Programm beschäftigt sich mit Themen wie: Rechtsformwahl, Businessplan, Finanzierungsmöglichkeiten, alternative Gründungsmodelle, Standorte, Start-up’s stellen sich vor, Personalmanagement, gewerblicher Rechtsschutz, Informationsmanagement, Dokumentation und Qualitätsmanagement, Erfolgsfaktoren, Lizenzen, Kollaborationen, Internationalisierung etc.
Das Forum Gründerzeit richtet sich an Existenzgründer in spe, Gründer in der Seed-Phase, Start-up’s, LifeScience-Firmen, Kapitalgeber, Gründungsberater/-helfer und Dienstleistende in den LifeSciences - Aussteller können sich noch bis 31. 01. 2002 anmelden.

Expertenforum Biopatente (13. März 2002, Hörsaal 5A, ab 13.30 Uhr), eine Veranstaltung des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen
Patente auf biologische Materialien, wie beispielsweise auf pflanzliche, tierische oder menschliche DNA-Sequenzen oder Gene, bergen Konfliktpotenzial, denn zahlreiche rechtliche und auch ethische Fragen müssen bei Biopatenten neu beantwortet werden. In letzter Zeit wurde in der (Fach-)Öffentlichkeit eine kontroverse Debatte geführt über die grundsätzliche Zulässigkeit der "Patente auf Leben" bis hin zu Art und Umfang von Patentschutz und Lizenzvergaben im Life-Science-Sektor. Kritiker betonen, die Patentierung biotechnologischer Erfindungen sei rechtlich nicht eindeutig bestimmt, ethisch nicht vertretbar und behindere die Forschung und Entwicklung. Befürworter sehen jedoch gerade im Patentschutz die Möglichkeit für abgesicherte Forschung im Bereich der roten und grünen Biotechnologie.
Auf dem Expertenforum Biopatente sollen die zentralen Fragen des Patentschutzes in den Lebenswissenschaften aufgegriffen und die verschiedenen Standpunkte von renommierten Fachleuten diskutiert werden.
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, Interessierte aus Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie an interessierte Laien.
(Koordination und Anmeldung: Dipl. Biol. Andrea Vogt, WZ NRW, 40109 Düsseldorf, Tel.: 0211/ 38790-0)

LifeScience live: der Schülertag (14. März 2002)
Beim letzen derartigen vdbiol-Schülertag in Düsseldorf nutzten mehr als 2.500 Schüler der Sekundarstufe II aus ganz NRW die Chance, um gemeinsam mit ihren Lehrern "LifeSciences zum Anfassen" zu erleben. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage im Jahr 2000 bietet LifeScience-live - der Schülertag am 14. März 2002 erneut die Gelegenheit zu einem Exkurs in die Welt der Biowissenschaften, Pharmazie und Medizin. Geboten werden Vorträge zu Studien- und Ausbildungsberatung, Einblicke in Unterrichtsformen von morgen, sowie Praxis- und Demonstrationskurse aus den Bereichen Molekularbiologie, Medizin und Bioinformatik. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Informationsstände verschiedener Organisationen wie Studien- und Berufsberatern und Schülerwettbewerben.
LifeScience-live: der Schülertag richtet sich an Schüler und Lehrer gymnasialer Oberstufen und berufsbildender Schulen aus NRW, an Fachdidaktiker, Lehramtsstudierende und Referendare naturwissenschaftlicher Fachbereiche sowie an interessierte Laien.

Die Veranstaltungen des vdbiol e.V. finden statt mit freundlicher Unterstützung durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Dr. Georg Kääb | idw
Weitere Informationen:
http://www.capsid.com/vdbiol
http://www.bioberufe.de/
http://www.vdbiol.de/

Weitere Berichte zu: BioBeruf Biowissenschaft Existenzgründung LifeScience NRW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie