Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zur Pressekonferenz am 22.1.02 vom Verein GesichtZeigen!

18.01.2002


Der Verein Gesicht Zeigen! lädt ein zur:

... mehr zu:
»CineStar »Zivilcourage

Pressekonferenz und Präsentation des neuen Spots "Mut proben"
am Dienstag, den 22.01.2002, um 10:15 Uhr
im CineStar am Potsdamer Platz / Sony-Center / Kino 5


Gesicht Zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V. präsentiert den aktuellen Kinospot "Mut proben". Der Spot, der ab Februar 2002 in rund 800 Kinos gezeigt wird, wirbt auf anschauliche, eindrückliche und humorvolle Weise für Zivilcourage und ein mutiges Eintreten gegen Gewalt.

Bei "Mut proben" handelt es sich bereits um den dritten Kinospot, den Gesicht Zeigen! seit Gründung im August 2000 der Öffentlichkeit präsentieren kann. Der Verein möchte durch diese Form der medialen Kampagnentätigkeit besonders Jugendliche ansprechen. Gesicht Zeigen! hat es sich zum Ziel gemacht, aufzuklären, Mut zu machen und für Zivilcourage einzutreten.

Finanziert wurde der Spot zu großen Teilen durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, durch die Sponsoren cine plus Media Service und mediaWays und Sachsponsoren aus der Berliner Filmszene.

Ablauf:

10:30 Uhr Begrüßung durch Uwe-Karsten Heye, 1. Vorsitzender von Gesicht Zeigen!
Präsentation des Kinospots "Mut proben"

Anschließend Redebeiträge von:
  • Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Michael Dörfler, Regisseur und Drehbuchautor

Im Anschluss zeigen wir Ihnen den Spot gerne noch einmal.

Ab 11:00 Uhr besteht die Gelegenheit zu Einzelgesprächen.

Wir bitten Sie hierzu an die Bar des CineStars direkt im Foyer des Kino 5. Wir haben die Form des Presse-gesprächs gewählt. Lange Reden vom Podium werden vermieden, stattdessen besteht nach kurzen Redebeiträgen für alle Beteiligten die Gelegenheit zu Gesprächen, Interviews und Photos.
Getränke stehen an der Bar des CineStars selbstverständlich für Sie bereit. Der Spot wird auf Beta für TV-Teams vorhanden sein und auf VHS für die anderen Pressevertreter.

Ferner werden anwesend sein:
Thandiwe Braun - Hauptdarstellerin; Victor Calero - Hauptdarsteller;
Benedict Neuenfels - Kamera;
Jörg Schulze - produktion2/schöne filme; Sophia Oppermann - Geschäftsführerin Gesicht Zeigen!,
Frank Evers - GF cine plus Media Service; Claudia Burkhardt - Pressesprecherin mediaWays;
Till Malchow - GF Töchter und Söhne

Sophia Oppermann /Geschäftsführerin
Gesichtzeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V.

Antwort erbeten an Faxnummer: 030 – 280 44 784
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Tel: 030 – 280 44 785

mediaWays größter deutscher IP-Business Provider nach der Deutschen Telekom, unterstützt die Aktion "Gesicht Zeigen!" und ist einer der Sponsoren des neuen Spots "Mut
proben". Der Spot wird ab Februar in rund 800 Kinos zu sehen sein und wird der Öffentlichkeit am 22. Januar 2002 im CineStar am Potsdamer Platz in Berlin vorgestellt.

Die Filmszene, gedreht in einer Berliner S-Bahn, hat die Botschaft: Zivilcourage ist lernbar. Dem Zuschauer wird auf anschauliche und humorvolle Weise vermittelt, dass Eigenschaften wie Mut und Zivilcourage in alltäglichen Situationen eingeübt werden können. Hinter der Kamera stand Spielfilmkameramann Benedict Neuenfels, der bereits mit
Regisseuren wie Wim Wenders und Dominik Graf gearbeitet hat und für seine Arbeiten mit dem Deutschen Kamerapreis und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

| mediaWays

Weitere Berichte zu: CineStar Zivilcourage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten