Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einladung zur Pressekonferenz am 22.1.02 vom Verein GesichtZeigen!

18.01.2002


Der Verein Gesicht Zeigen! lädt ein zur:

... mehr zu:
»CineStar »Zivilcourage

Pressekonferenz und Präsentation des neuen Spots "Mut proben"
am Dienstag, den 22.01.2002, um 10:15 Uhr
im CineStar am Potsdamer Platz / Sony-Center / Kino 5


Gesicht Zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V. präsentiert den aktuellen Kinospot "Mut proben". Der Spot, der ab Februar 2002 in rund 800 Kinos gezeigt wird, wirbt auf anschauliche, eindrückliche und humorvolle Weise für Zivilcourage und ein mutiges Eintreten gegen Gewalt.

Bei "Mut proben" handelt es sich bereits um den dritten Kinospot, den Gesicht Zeigen! seit Gründung im August 2000 der Öffentlichkeit präsentieren kann. Der Verein möchte durch diese Form der medialen Kampagnentätigkeit besonders Jugendliche ansprechen. Gesicht Zeigen! hat es sich zum Ziel gemacht, aufzuklären, Mut zu machen und für Zivilcourage einzutreten.

Finanziert wurde der Spot zu großen Teilen durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, durch die Sponsoren cine plus Media Service und mediaWays und Sachsponsoren aus der Berliner Filmszene.

Ablauf:

10:30 Uhr Begrüßung durch Uwe-Karsten Heye, 1. Vorsitzender von Gesicht Zeigen!
Präsentation des Kinospots "Mut proben"

Anschließend Redebeiträge von:
  • Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Michael Dörfler, Regisseur und Drehbuchautor

Im Anschluss zeigen wir Ihnen den Spot gerne noch einmal.

Ab 11:00 Uhr besteht die Gelegenheit zu Einzelgesprächen.

Wir bitten Sie hierzu an die Bar des CineStars direkt im Foyer des Kino 5. Wir haben die Form des Presse-gesprächs gewählt. Lange Reden vom Podium werden vermieden, stattdessen besteht nach kurzen Redebeiträgen für alle Beteiligten die Gelegenheit zu Gesprächen, Interviews und Photos.
Getränke stehen an der Bar des CineStars selbstverständlich für Sie bereit. Der Spot wird auf Beta für TV-Teams vorhanden sein und auf VHS für die anderen Pressevertreter.

Ferner werden anwesend sein:
Thandiwe Braun - Hauptdarstellerin; Victor Calero - Hauptdarsteller;
Benedict Neuenfels - Kamera;
Jörg Schulze - produktion2/schöne filme; Sophia Oppermann - Geschäftsführerin Gesicht Zeigen!,
Frank Evers - GF cine plus Media Service; Claudia Burkhardt - Pressesprecherin mediaWays;
Till Malchow - GF Töchter und Söhne

Sophia Oppermann /Geschäftsführerin
Gesichtzeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e.V.

Antwort erbeten an Faxnummer: 030 – 280 44 784
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Tel: 030 – 280 44 785

mediaWays größter deutscher IP-Business Provider nach der Deutschen Telekom, unterstützt die Aktion "Gesicht Zeigen!" und ist einer der Sponsoren des neuen Spots "Mut
proben". Der Spot wird ab Februar in rund 800 Kinos zu sehen sein und wird der Öffentlichkeit am 22. Januar 2002 im CineStar am Potsdamer Platz in Berlin vorgestellt.

Die Filmszene, gedreht in einer Berliner S-Bahn, hat die Botschaft: Zivilcourage ist lernbar. Dem Zuschauer wird auf anschauliche und humorvolle Weise vermittelt, dass Eigenschaften wie Mut und Zivilcourage in alltäglichen Situationen eingeübt werden können. Hinter der Kamera stand Spielfilmkameramann Benedict Neuenfels, der bereits mit
Regisseuren wie Wim Wenders und Dominik Graf gearbeitet hat und für seine Arbeiten mit dem Deutschen Kamerapreis und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

| mediaWays

Weitere Berichte zu: CineStar Zivilcourage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau