Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parlamentarier schauen über den Tellerrand

05.11.2001


Was drinnen ist, geht jeden etwas an. Die Ausstellung informiert auch über gesundheitsfördernde Pflanzeninhaltsstoffe. (Foto: M. Welling)


Ernährungsausstellung der Bundesforschungsanstalten im Hessischen Landtag

Hessische Parlamentarier dürfen in den nächsten Tagen beim Stichwort "Diäten" ruhig mal ans Essen denken. Vom 13. bis 16. November ist in Wiesbaden im Hessischen Landtag am Schlossplatz die Ausstellung "Über den Tellerrand geschaut - gesunde Ernährung und sichere Lebensmittel" zu sehen. Wissenschaftler aus den Forschungseinrichtungen des Bundesverbraucherschutzministeriums (BMVEL) laden dort zu einem Ausflug in die Forschung ein, der alle Sinne anspricht. Es gibt etwas zu hören (Vorratsschädlinge, die mit einer Mikrofonlanze aufgespürt werden), zu riechen ("Duftröhren" mit verschiedenen Aromen von Obst und Gemüse), zu schmecken (Verkostungen), zu tasten (Fühlbox mit geheimnisvollem Inhalt) und natürlich viel zu sehen.

Das Jahr 2001 ist das "Jahr der Lebenswissenschaften". Wissenschaft soll öffentlich gemacht werden und zum Dialog zwischen Forschern und der Öffentlichkeit anregen. Und so ragt im Vorraum des Wiesbadener Landtagsrestaurants ein zweieinhalb Meter hoher Wasservernebler auf, Mikroskope locken mit einem Blick auf nützliche Insekten und Wissenschaftler bieten den Besuchern Fruchtsäfte zum Verkosten an. Das Jahr der Lebenswissenschaften nehmen die Bundesforschungsanstalten des BMVEL zum Anlass, ihre vielfältigen Aktivitäten spannend und unterhaltsam in einer Wanderausstellung zu präsentieren.

Im Mittelpunkt der Wissenschaftsschau steht der Verbraucher: Er erfährt Details über die positiven Wirkungen von ’sekundären Pflanzenstoffen’ in Obst und Gemüse, kann sich informieren, wie Mutterkorn und andere Verunreinigungen aus erntefrischem Getreide entfernt werden und bekommt neben aktuellen Informationen zu BSE auch die BSE-Schnelltests zu sehen.

"Wir wollen die Verbraucher dort abholen, wo sie sich mit dem Thema Ernährung und Lebensmittel auseinander setzen," erläutert Dr. Michael Welling von der Geschäftsstelle des Senats der Bundesforschungsanstalten das Ausstellungskonzept. "Und da wir schlecht zu jedem Einzelnen in die Küche kommen können, gehen wir vor allem dort hin, wo Lebensmittel präsent sind: in Kaufhäuser oder - wie hier - vor ein gut geführtes Betriebsrestaurant." Der Pächter des Landtagsrestaurants unterstützt die Aktivität mit einer Aktionswoche: Leckere Gemüsegerichte, frisches Obst und an einigen Tagen auch schmackhaftes Bio-Rindfleisch stehen auf dem Speiseplan. Die Ausstellung wendet sich natürlich nicht nur an Volksvertreter. Jeder, der sich für Ernährungsforschung und Lebensmittelsicherheit interessiert, ist eingeladen sich zu informieren (augrund der derzeitigen Sicherheitslage wird um eine telefonische Anmeldung unter 0611/350-292 gebeten).

Die Bundesforschungsanstalten haben ihre Wanderausstellung bereits mit großem Erfolg in Berlin, Braunschweig, Karlsruhe und anderen Städten gezeigt. Mit ihrem Auftritt in Wiesbaden präsentieren sie "Über den Tellerrand geschaut" zum ersten Mal in Hessen.

Dr. Michael Welling | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmvel-forschung.de/start_themen.htm#Jahr

Weitere Berichte zu: Lebenswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise