Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spezial-Seminar Zukunftsstrategie, optimale Finanzierung und Nachfolgeregelungen in medizintechnischen Unternehmen

12.09.2001


Informationsveranstaltung Günnewig Hotel Bristol Bonn


ZUM THEMA

1999 gab es 76.000 Unternehmensübernahmen. Diese Unternehmen beschäftigen 966.000 Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2004 stehen etwa 380.000 Nachfolgeregelungen an.

31,4 % der Nachfolgesituationen werden durch plötzliches Ausscheiden (Tod) ausgelöst. Die unvorbereitete Nachfolgesituation löst häufig großen wirtschaftlichen Schaden aus. Insolvenzverfahren als Fehler einer fehlenden Notfallplanung sind keine Ausnahme.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung stellt sich für viele Unternehmen die Frage nach der Zukunftsstrategie. Welchen Stellenwert haben Flexibilität, Schnelligkeit, Innovation und Mitunternehmertum? Von 1970 bis 2000 hat sich die Weltproduktion verdreifacht. Einfach zu produzierende Produkte werden künftig den Weltmarkt überschwemmen. Die Anzahl der Anbieter erhöht sich durch die Globalisierung dramatisch.

Wie stellen sich medizintechnische Unternehmen auf diese Entwicklung ein? Es gilt verstärkt, Synergien mit anderen zu nutzen. Kooperationen und Allianzen sind auf dem Vormarsch.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung stellt sich vermehrt die Frage der Unternehmensfinanzierung. 28.000 Unternehmensinsolvenzen pro Jahr beweisen, dass Unternehmen die für den Geschäftsbetrieb erforderlichen Mittel nicht beschaffen können. Strategische Veränderungen erfordern häufig erhöhten Mittelbedarf. Nachfolgesituationen führen ebenso oft zu finanziellen Belastungen (Erbschaftssteuern, Pflichtteilsansprüche, Abfinden weichender Erben etc.).

Nicht oder mit einem schlechten Rating versehene Unternehmen werden zukünftig nur noch zu ungünstigen Konditionen oder überhaupt nicht mehr durch Kreditinstitute finanziert werden. Wie können sich Unternehmen auf diese neue Entwicklung einstellen? Welche Möglichkeiten einer kostengünstigen und zukunftsorientierten Finanzierung gibt es?


INHALT
  • Strategische Unternehmensentwicklung – passend zum Unternehmen und zum Unternehmer
  • Fusionen und Kooperationen medizintechnischer Unternehmen
  • Verändertes Risikomanagement der Kreditinstitute und neues Firmenkundenrating: Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung
  • Finanzierung des Mittelstandes
  • Neue Wege der Finanzierung für medizintechnische Unternehmen
  • Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmensnachfolge
  • Plenumsdiskussion


PROGRAMM

Moderation: Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer, MedInform, Berlin

09.00 Uhr Empfang/Kaffee

09.30 Uhr Begrüßung und Einführung in die Thematik

09.40 Uhr Strategische Unternehmensentwicklung – passend zum Unternehmen und zum UnternehmerDr. Ing. Dirk Knips, KNIPS & FRIEDMANN Unternehmensberatung AG, Oberkirch

10.25 Uhr Fusionen und Kooperationen medizintechnischer Unternehmen Rechtsanwalt Dr. Peter Wendt, WHITE & CASE FEDDERSEN, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Frankfurt/Main

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Verändertes Risikomanagement der Kreditinstitute und neues Firmenkundenrating: Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung Dr. Michael Munsch, Vorstand, Creditreform Rating AG

11.55 Uhr Finanzierung des Mittelstandes Frank Peter Eloy, Mitglied des Vorstandes, Landesbanken/Girozentrale, Saarbrücken

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Neue Wege der Finanzierung für medizintechnische Unternehmen - Möglichkeiten der Eigenkapitalbeschaffung - Mezzanine-Kapital - Optimale Fremdfinanzierung Marco Bernecker, Investmentmanager, BHF Private Equity GmbH, Frankfurt/Main

14.30 Uhr Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmensnachfolge Wirtschaftsberater Karl August Niggemann, Institut für Wirtschaftsberatung Karl A. Niggemann & Partner GmbH, Meinerzhagen

15.00 Uhr Plenumsdiskussion


TERMIN

Donnerstag, den 25. Oktober 2001, 9.00 Uhr


VERANSTALTUNGSORT

Günnewig Hotel Bristol Bonn Prinz-Albert-Straße 2 53113 Bonn Telefon: (02 28) 26 98-0 Telefax: (02 28) 26 98-2 22

Anfahrtsskizze im Internet: http://www.guennewig.de/


TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt 345,00 € zuzüglich 16 % MWSt. Inbegriffen sind Mittagessen, Sitzungsgetränke sowie die Sitzungsunterlagen. Die Teilnahmegebühr wird nach Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig.


ANMELDUNG

bis spätestens 12. Oktober 2001

Anmeldeformular zum Ausdrucken (pdf-Format)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

MedInform behält sich den Wechsel von Dozenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf vor. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die MedInform zu vertreten hat, ausfallen, so werden lediglich bereits gezahlte Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Stornierung:

Wird eine Anmeldung nicht spätestens fünf Werktage vor dem Veranstaltungsbeginn schriftlich widerrufen, so wird die volle Teilnahmegebühr auch bei Nichtteilnahme fällig.

| BVMed

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics