Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung zu Zelltechniken und Zellfabriken

15.06.2001

Die günstigen Voraussetzungen sprechen dafür, in Leipzig ein besonderes Forschungs- und Entwicklungsprofil für Zelltechnologie zu entwickeln. Dabei geht es nicht um die Forschung mit embryonalen Stammzellen, denn unmittelbar während der Geburt oder im späteren Leben können ebenfalls verschiedene Sorten hochwertiger Stammzellen gewonnen werden, die ein hohes Entwicklungspotential haben und aus denen Gewebe und Organe gezüchtet werden können. Es ist eine besondere Herausforderung für die Forschung, dies in vergleichbarer Qualität möglich zu machen, wie sie in anderen Ländern mit embryonalen Stammzellen erreicht wird.


Prof. Dr. Frank Emmrich


Das Max-Bürger-Forschungszentrum an der Universität Leipzig


Vom 22. bis 23. Juni findet das Innovationsforum 2001 zum Thema "Zelltechniken und Zellfabriken" am Max-Bürger-Forschungszentrum der Universität Leipzig statt. Veranstalter ist die Leipziger Initiative für Biotechnologie e.V. unter Vorsitz von Prof. Dr. Frank Emmrich, Direktor des Institutes für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin, in Kooperation mit der Universität Leipzig und der BioPlanta GmbH Leipzig. Unterstützt wird das Forum vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, das sich davon interregionale Allianzen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft verspricht sowie erheblichen Input für die interdisziplinäre Arbeit von "Roter" und "Grüner" Biotechnologie. Es ist der erste Versuch, medizinische Biotechnologie mit molekularer Wirkstoffforschung zu verbinden.
Wir führen für Sie eine Pressekonferenz durch, auf der wir Sie über das Programm der Tagung und besonders die im folgenden angeschnittenen Probleme näher informieren und auf der Sie selbstverständlich auch Ihre Fragen stellen können. Die Pressekonferenz soll am Donnerstag, den 21. 6. 2001, um 12. 00 Uhr, im Konferenzraum 1 in der ersten Etage des Max-Bürger-Forschungszentrums, Johannisallee 30, stattfinden. Eine Pressemappe wird unser Informationsangebot ergänzen.

... mehr zu:
»Zellfabrik

Die günstigen Voraussetzungen sprechen dafür, in Leipzig ein besonderes Forschungs- und Entwicklungsprofil für Zelltechnologie zu entwickeln. Dabei geht es nicht um die Forschung mit embryonalen Stammzellen, denn unmittelbar während der Geburt oder im späteren Leben können ebenfalls verschiedene Sorten hochwertiger Stammzellen gewonnen werden, die ein hohes Entwicklungspotential haben und aus denen Gewebe und Organe gezüchtet werden können. Es ist eine besondere Herausforderung für die Forschung, dies in vergleichbarer Qualität möglich zu machen, wie sie in anderen Ländern mit embryonalen Stammzellen erreicht wird.
Zu diesem Zweck müssen besondere Bioreaktoren für Stammzellen entwickelt und Stammzellen- und Gewebebanken angelegt werden. Ziel ist die individuelle Versorgung von Patienten mit seinen eigenen, außerhalb des Körpers entwickelten und spezialisierten Stammzellen. Auch als Fabriken für hochspezialisierte Wirkstoffe sind Körperzellen und besondere Pflanzenzellen von Bedeutung.
Prof. Emmrich wird einen Überblick über die Leipziger Initiative "Zelltechniken und Zellfabriken" geben. Er wird auch über eigene Forschungen an der Medizinischen Fakultät berichten, mit deren Hilfe es schon bald gelingen soll, wichtige Verbesserungen in der Transplantation einzuführen. Hierbei geht es um ein Verfahren, mit Hilfe hochmolekularer Wirkstoffe sogenannte spezifische Immunintoleranz im Transplantatempfänger zu erzeugen, so dass Leber- und Nierentransplantate ohne Abstoßungsrisiken einheilen.

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie an unserer Pressekonferenz teilnehmen können, Tel.: 0341 97 30 152, Fax: 0341 97 30 159.

Dr. Bärbel Adams | idw

Weitere Berichte zu: Zellfabrik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik