Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Handelsblatt Jahrestagung: Energiewirtschaft Österreich 2008

11.08.2008
Österreichs Energiemarkt kämpft mit dem Wettbewerb und der Energieeffizienz
15. und 16. Oktober 2008, Vienna Marriott Hotel, Wien
Mit einem Anteil von 23 Prozent erneuerbarer Energien liegt Österreich über dem im EU-Klimaschutzpaket angestrebten Ziel von 20 Prozent. Dennoch sieht das Klima-Paket für Österreich eine Steigerung auf 34 Prozent erneuerbarer Energie vor. Überdurchschnittlich wird Österreich mit 16 Prozent auch von der Absenkung seines CO2-Ausstosses belastet.

Da der österreichische Energieverbrauch jährlich um zwei Prozent steigt und nur ein Viertel dieses Zuwachses durch erneuerbare Energieträger abgedeckt werden kann, muss Österreich deutlich bei der Energieeffizienz zulegen.

Auf der 12. Handelsblatt Konferenz „Energiewirtschaft Österreich 2008“ (15. und 16. Oktober 2008, Wien, http://www.konferenz.de/inno-energie-austria08 ) geht Dr. mont. Alfred Maier (Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit) auf die Herausforderungen der österreichischen Energiewirtschaft durch die europäischen Klimaschutzziele ein und stellt politische Lösungsansätze vor. Laut einer Studie der internationalen Energieagentur IEA hat „Österreich die richtige Balance zwischen einer Politik, die den Anteil der erneuerbaren Energien erhöht und einer, die eine effiziente Energienutzung fördert, noch nicht gefunden“.

Für Prof. Dr.-Ing. Günther Brauner (Technische Universität Wien) liegt in der Steigerung der Energieeffizienz der Schlüssel für die Umsetzung der Klimaschutzziele. „Das mittelfristige Effizienzpotenzial liegt in Österreich bei bis zu 25 Prozent“, stellt er vor der Wirtschaftskammer im Mai fest.

Brauner erläutert auf der etablierten Jahrestagung die Bedeutung der erneuerbaren Energien und der Dezentralisierung für die künftige Versorgungssicherheit. Aus Sicht der Energiewirtschaft beschreibt GD Dr. Leo Windtner (Energie AG Oberösterreich) die Herausforderungen der Unternehmen und geht auf die Strompreisentwicklung, die Ziele für den Umwelt- und Klimaschutz und die Versorgungssicherheit ein.

Wettbewerbsinitiative für den Gasmarkt

Obwohl der österreichische Strom- und Gasmarkt schon 2001 liberalisiert wurde, dominieren weiterhin die alteingesessenen Versorger. Wie die EU-Kommission mit dem dritten Binnenmarktpaket und strengen Entflechtungsregeln auch den österreichischen Wettbewerb antreiben will, erläutert Dr. Christof Schoser (Europäische Kommission). Da besonders der Wettbewerb im Gasmarkt nicht in Fahrt kommt, planen der österreichische Regulierer E-Control und die Bundeswettbewerbsbehörde durch eine „Wettbewerbsinitiative Gas“ (WIG) den Zugang verschiedener Gasanbieter, eine Verbesserung des Zugangs zu Speichern sowie mehr Wahlmöglichkeiten und bessere Informationen für Gaskunden. Die Möglichkeiten eines offenen Gasmarktes angesichts der österreichischen Beteiligung an der Nabucco-Pipeline und den Möglichkeiten durch die geplante South-Stream-Anbindung erläutern Mag. Christian Kern (Verbund AG) und Dr. Dr. Andrej Pustišek (E.ON Ruhrgas AG). Michael Baumgärtner (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) beantwortet in einem Interview Fragen zur überproportionalen Gasnachfrage und erläutert die Option neuer Quellen, neuer Leitungen und damit verbundene neue Liefermöglichkeiten.

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-energie-austria08


Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


Handelsblatt - Wirtschafts- und Finanzzeitung

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in
deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure und Korrespondenten weltweit stehen für einen kritisch-analytischen Journalismus, der nationale und globale Berichte exklusiv und aktuell recherchiert und analysiert. Handelsblatt-Leser sind Entscheider und Meinungsführer der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft.

Laut LAE 2007 lesen 287.000 Entscheider regelmäßig das Handelsblatt. Davon sind 89 Prozent Selbständige und Leitende Angestellte. Bei einer verkauften Auflage von 145.784 Exemplaren (IVW I/2007) erreicht das Handelsblatt täglich rund eine halbe Million Leser (ma I/2007). Aufgrund seiner aktuellen und qualitativ hochwertigen Berichterstattung wird das Handelsblatt seit 2004 regelmäßig zur meistzitiertesten Wirtschafts- und Finanzzeitung in Deutschland gewählt, zuletzt erst im Juni dieses Jahres. (Medien Tenor, 06/2007).

Mit durchschnittlich 45 Veranstaltungen und 20 Financial Trainings pro Jahr bietet das Handelsblatt Entscheidern hochkarätig besetzte Plattformen in Form von Branchentreffs und Fachveranstaltungen. Die renommierten Jahrestagungen einzelner Branchen sind als Strategiegipfel konzipiert, bei denen Top-Akteure der deutschen und internationalen Szene die aktuellen Herausforderungen diskutieren. Mit der Planung und Organisation der Tagungen ist die EUROFORUM Deutschland GmbH beauftragt, die sich auf die Durchführung qualitativ hochwertiger Veranstaltungen spezialisiert hat.


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?
28.06.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Willkommen an Bord!
28.06.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive