Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dritter Sachsen-Anhaltinischer Intensivpflegetag

24.04.2008
Zu einem Erfahrungsaustausch treffen sich Pflegende und Pflegewissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 25./26. April 2008 in Halle. Der Intensivpflegetag beschäftigt sich unter anderem mit pflegerischen Handlungskonzepten bei Erkrankungen des Zentralen Nervensystems.

Zum dritten Sachsen-Anhaltischen Intensivpflegetag laden die halleschen Krankenhäuser und das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Pflegende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 25. und 26. April 2008 ein.

Das Thema der Weiterbildungsveranstaltung lautet diesmal "ZNS und Inkontinenz" und findet im Martitim-Hotel Halle statt. Der Intensivpflegetag dient dem Erfahrungsaustausch, der Fortbildung und Diskussion. Wie bei den vergangenen Intensivpflegetagen stehen am ersten Tag Vorträge auf dem Programm, am zweiten Workshops und Diskussionsrunden. Außerdem findet ein Posterwettbewerb zu intensivpflegerischen Themen statt.

Vortragsprogamm (25. April 2008):
09.10 Uhr Zentrales Nervensystem - pflegerische
Handlungskonzepte bei Erkrankungen des ZNS
11.30 Uhr Inkontinenz - pflegerische Handlungskonzepte
14.00 Uhr Personalmanagement und Organisation in der Pflege
16.00 Uhr Pflegeforschung und Medizinrecht
Workshops (26. April 2008, jeweils 10 und 12 Uhr)
o Basale Stimulation auf Intensivstationen
o Strategische Personalentwicklung anhand von ZVG und Personalportfolio
o Umgang mit Sicherheitskanülen
o Klinische Forschung im Intensivpflegebereich
Das Gemeinschaftsprojekt wird durch das Universitätsklinikum Halle (Saale), die Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannstrost, das Diakoniekrankenhaus Halle, das Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau und das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara sowie durch das Institut für Pflege- und Gesundheitswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg getragen. 2006 lautete das Thema "Wunde und Ernährung", 2007 "Beatmung und Sepsis".

Jens Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Berichte zu: Nervensystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie