Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umwelt, Naturwissenschaft, Innovationen

11.04.2008
Tag der Wissenschaft am 21. Juni

Was sind Umweltverbesserungsobjekte? Was können Plasmen zur Lösung von Energieproblemen beitragen? Wie lässt sich mit neuen Materialien und innovativen Bauweisen ein sparsamer Umgang mit Ressourcen erreichen? Wie wirken sich Klimaänderungen auf den Wasserhaushalt aus?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt es beim diesjährigen Tag der Wissenschaft, zu dem die Universität Stuttgart am Samstag, den 21. Juni unter dem Motto "Umwelt, Naturwissenschaft, Innovationen" einlädt. Willkommen sind Neugierige aller Altersgruppen; für Kinder und Familien gibt es umfangreiche Angebote. Von 13.00 bis 19.00 Uhr können die Gäste auf dem Uni-Campus in Vaihingen Wissenschaft und Forschung vor Ort erleben.

Über 100 Institute und einige benachbarte Forschungseinrichtungen bieten Vorlesungen und Ausstellungen, Vorführungen und Mitmachexperimente für Kinder und Erwachsene. Studieninteressierte können sich bei Mitarbeitern und Studierenden über die Fachgebiete der Universität und bei Vorträgen über Studiengänge informieren. Unter dem Motto "Wissenschaft trifft Wirtschaft" wird es ein spezielles Programm für die Industrie geben. Für Unterhaltung und für das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt.

Die Exponate und Experimente zu den Stichworten "Umwelt, Naturwissenschaft, Innovationen" sind vielfältig. So haben Studierende der Umweltschutztechnik einen Skulpturenlehrpfad mit "Umweltverbesserungsobjekten" geschaffen. Da gibt es Objekte wie "WasserKlar", das mit einer Membranfilteranlage aus schmutzigem Wasser Trinkwasser macht, einen "SolarTurm", eine "BiogasOrgel", ein "RohstoffKarussell", das den Gästen das Thema Ressourcenverbrauch näherbringt, oder "GezeitenKraft", bei dem die Besucher zur Stromerzeugung selbst Hand anlegen können.

Wissenschaftler informieren über Auswirkungen der Klimaveränderung auf den Wasserhaushalt, die Entstehung eines Tsunami oder über Gefährdungen durch Hochwasser. Die Besucher erfahren auch, wie man mit molekular geprägten Nanopartikeln Stoffe trennen oder Abwasser reinigen kann oder wie ein Brustkrebschip für die individuelle Krebsdiagnose funktioniert. Neueste Entwicklungen aus dem Bereich Leichtbau und Betonbau geben Einblick in textile Gebäudehüllen und schaltbare Gläser bis hin zu neuartigen Brückenkonstruktionen oder speziell armiertem Stahlbeton. Ein Studententeam konstruiert ein Windauto - es wird ausschließlich von Windenergie angetrieben und kann sogar gegen den Wind fahren. Müde beim Autofahren? Ein videobasiertes System erkennt schon den ersten Anflug von Müdigkeit und warnt Autofahrer rechtzeitig. Wer wissen möchte, wie der Stuttgarter Mondsatellit Lunar Mission BW 1 oder ein Flying Laptop funktioniert, kann sich bei den Raumfahrern kundig machen. Eine 3D-Reise in die Welt der Bio-Moleküle können die Besucher im Proteinkino unternehmen. Im Labor der Plasmaforscher erfahren die Gäste, was Plasmen sind, wie man sie zum Leuchten bringt, damit magnetische Kraftfelder formt und wie Plasmen unser Energieproblem lösen helfen. Physiker bieten Visualisierungen von Zeitreisen, bei den Informatikern können die Gäste die Leistungsfähigkeit von Spielkonsolen ausprobieren und bei den Mathematikern kann man seine persönliche Primzahl erfahren oder beim Schülerwettbewerb Mathematik mitknobeln. Und last but not least gibt die Universität Einblick in ihre Exzellenzprojekte, einen Forschungsverbund zur Simulationstechnik (SimTech) und eine Graduiertenschule zu intelligenten Produktions- und Fertigungstechniken.

Mehr zum Tag der Wissenschaft gibt es ab Anfang Mai unter http://www.uni-stuttgart.de/tag. Dort kann auch das gedruckte Programm angefordert werden.

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/tag

Weitere Berichte zu: Naturwissenschaft Plasma Wasserhaushalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Technologievorsprung durch Textiltechnik
17.11.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS
17.11.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte