Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

125. Chirurgenkongress

20.02.2008
Wie neue Operationstechniken und aktuelle Ergebnisse aus der Forschung zur optimalen chirurgischen Versorgung von Patienten umgesetzt werden können ist Schwerpunkt des 125. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH).

Unter dem Leitthema "Chirurgische Heilkunst - von Empirie zu Evidenz" finden rund 270 Vortragsveranstaltungen, Symposien und Kurse vom 22. bis 25. April 2008 im Internationalen Congress Center ICC Berlin statt.

Die Veranstalter erwarten mehr als 5 000 Teilnehmer aus verschiedenen chirurgischen Fachgebieten.

"Im Mittelpunkt des chirurgischen Handelns steht die Frage, wie wir unsere Patienten bestmöglich versorgen können", sagt Kongresspräsident Professor Dr. med. Rainer Arbogast, Chefarzt der Chirurgischen Klinik am Klinikum Pforzheim, im Vorfeld des Kongresses. Ärzte und Wissenschaftler informieren auf dem diesjährigen Chirurgenkongress deshalb nicht nur über neue Techniken und aktuelle Forschungsergebnisse: Zentrales Thema des wissenschaftlichen Programms ist auch die Umsetzung dieser Erkenntnisse in die Praxis.

... mehr zu:
»Chirurgie »DGCH

"Die Entscheidung, welche Therapie in der Praxis geeignet ist, ist eine komplexe Aufgabe mit möglicherweise schwerwiegenden Konsequenzen", betont Professor Arbogast. Wissenschaftliche Studien mit evidenzbasierten Ergebnissen und Leitlinien könnten dabei helfen, die Entscheidung jedoch nicht ersetzen. Mehrere Vorträge des Kongresses werden deshalb über den heutigen Stand der evidenzbasierten Medizin (EbM) und ihre Auswirkungen auf die Qualität in der chirurgischen Versorgung informieren. Auch der Qualitätssicherung in der Chirurgie und ihrem praktischen Nutzen sind mehrere Sitzungen gewidmet.

Der sogenannte "Wiederholungseingriff" ist das fachübergreifende Schwerpunktthema der neun DGCH-Mitgliedsgesellschaften: Der wiederholte Eingriff am selben Patienten stellt Chirurgen aller Fachrichtungen vor besondere Herausforderungen. Narbenbildung und Veränderungen des bereits operierten Gewebes erschweren die zweite Operation. In mehreren Sitzungen informieren Experten der Fachgesellschaften über geeignete Techniken. Dazu gehören beispielweise die Sitzungsthemen "Wiederholungseingriffe in der Bauchchirurige" und "Reoperationen am Herzen".

Das wissenschaftliche Programm gestalten neben der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie die DGCH-Mitgliedsgesellschaften der Viszeral-, Unfall-, Gefäß-, Kinder-, Herz-, Thorax - und Plastischen Chirurgen sowie Orthopäden. Erstmalig ist außerdem die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) am Programm beteiligt. Eine Posterpräsentation und eine Industrieausstellung runden das Informationsangebot ab.

Mitglieder der DGCH können am Kongress kostenlos teilnehmen, wenn sie sich am Tagungsschalter in Berlin mit ihrer Mitgliederkarte 2008 anmelden oder sich vorab online unter www.chirurgie2008.de registrieren. Nichtmitglieder zahlen für den Tagesausweis zwischen 25 und 125 Euro. Teilnehmer aus den Mitgliedsgesellschaften DGG, DGKCH, DGNC, DGOOC, DGPRÄC, DGT DGTHG, DGU, DGVC erhalten Ermäßigungen. Bis zum 25. März 2008 gelten verringerte Teilnahmegebühren. Kontakt für Anmeldungen: MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG, Kongressabteilung DGCH, Neuwieder Str. 9, 90411 Nürnberg, Fax: 0911 393 16 55 oder online unter http://www.chirurgie2008.de.

Kontakt/Akkreditierungen für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
Pressestelle
Beate Schweizer
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 / 8931 295
Fax: 0711 8931 167
E-Mail: Schweizer@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.chirurgie2008.de
http://www.dgch.de

Weitere Berichte zu: Chirurgie DGCH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik