Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin

10.01.2008
Am Mittwoch, dem 23. Januar 2008, und Donnerstag, dem 24. Januar 2008, findet in der Messe Berlin zum zweiten Mal der "Deutsche Medical Wellness Kongress" statt (siehe Programm-Anhang).

Zu der öffentlichen Fachtagung, die unter dem diesjährigen Motto "Ernährung, Bewegung, Entspannung - besser Leben durch Medical Wellness?" steht, werden unter anderem der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Klaus Theo Schröder, der Vorstandsvorsitzende der BARMER Ersatzkasse, Dr. Johannes Vöcking, sowie der Vorsitzende des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Horst Klinkmann, erwartet.

Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, gelungene praktische Beispiele zu den Themen "Bewegung", "Ernährung" und "Entspannung" zu demonstrieren, sie in Foren auf ihren fachlich-theoretischen Gehalt zu prüfen und damit der Fachöffentlichkeit nachahmenswerte Beispiele zu präsentieren. So sollen für Anbieter als auch für gesundheitsorientierte Verbraucher praktische Orientierungshilfen entstehen.

Anfang 2007 haben die wichtigsten deutschen Fachverbände wie der "Deutsche Tourismusverband", der "Deutsche Heilbäderverband", der "Deutsche Medical Wellness Verband", die "Bundesvereinigung für Gesundheit" und der "Deutsche Turner-Bund" auf dem ersten "Medical Wellness Kongress" den Begriff "Medical Wellness" in einer gemeinsamen Kraftanstrengung definiert. Dies sollte die Basis zu einer notwendigen qualifizierten Debatte um Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten des Themas sein. Nach einem Jahr Praxis gilt es nun zu überprüfen, was aus dem vielversprechenden Ansatz geworden ist, wie die einzelnen Verbände mit dem Kompromissbegriff im Alltag umgehen, wo künftige Abstimmungsnotwendigkeiten und Handlungsstränge liegen.

Damals wie heute gilt: Das Thema Gesundheit entwickelt sich mehr und mehr zum Megatrend. Produkte und Angebote für Prophylaxe, Fitness und gesunde Ernährung haben Konjunktur. Aber nur auf seriöser medizinwissenschaftlicher Basis und gesicherter Qualität kann sich die Branche bei wachsender internationaler Konkurrenz positiv entwickeln.

Unter der Leitung von BioCon Valley als der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird der Kongress durch eine Vielzahl von Bundes- sowie Landesverbänden und Institutionen aus der Gesundheits-, Tourismus- und Freizeitbranche gestaltet. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Präsentationen führender Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft in der Bundesrepublik sowie die angenehme Gesprächsatmosphäre in der Messe Berlin bieten Gelegenheit zum Meinungsaustausch und fachlichen Diskurs.

Weitere Informationen und Programm unter: http://www.medical-wellness-kongress.de

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in der Messe Berlin

Mittwoch/Donnerstag, 23. /24. Januar 2008
Messe Berlin, Halle 7, Ebene 3, Eingang Süd, Messedamm 22, 14055 Berlin
Programm Mittwoch, 23. Januar 2008
09:00-10:45 Uhr - Eröffnungsveranstaltung
Kongresseröffnung durch Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Einführung
Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder,
Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Berlin
Statement
Minister Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Dr. Johannes Vöcking, Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse, Wuppertal

Dr. Thomas Wessinghage, Ärztlicher Direktor Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

10:45-11:15 Uhr - P r e s s e k o n f e r e n z - parallel Brunchpause

11:15-12:45 Uhr

Workshop Bewegung

Richard Wiegert, Geschäftsführer Hotel Bornmühle GmbH & Co. KG, Groß Nemerow

Thomas Bank, Geschäftsführer SOLEMAR Wellness- und Gesundheitszentrum Kur und Bäder GmbH, Bad Dürrheim; Geschäftsführer der Deutschen Aqua-Fitness Akademie

Markus Hoppe, Geschäftsführer der Thermarium Bad Schönborn und der Deutschen Aqua-Fitness Akademie - Indoor Rowing und Team Rowing - Konzepte und Anwendung

Anna Gasse, Leiterin der Abteilungen Kundenbetreuung, Trainingsplanung, Ausbildungen bei Concept2 Rhein/Main,

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Bewegung

Podiumsdiskussion mit Frank Ebel, Staatssekretär a. D.,
Präsident des Berliner Turnerbund Verband für Turnen, Gymnastik, Freizeit- und Gesundheitssport e. V.

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr - Workshop Entspannung

Susan Schäfer, Präventionscenterleiterin der IKK-Nord in Neubrandenburg Anti-Stress-Projekt

Dr. Josef Meier, Gründer des IBS Mentaltraining, München

Angela Miller, Mitbegründering des IBS - Institut für Bewusstseinsschulung und Mentaltraining, München Relax Berlin

Thomas Reformat, Geschäftsführer relax - Rehabilitation und Prophylaxe GbR

16:45-18:15 Uhr - Plenarveranstaltung Entspannung

Podiumsdiskussion mit Detlef Jarosch, Geschäftsführer des Europäischen Gesundheitszentrums für Naturheilverfahren am Sebastian Kneipp Institut, Bad Wörishofen

Stefanie Nordmann, M. A., Geschäftsführerin Denkfabrik - Personal- und Strategieberatung, Stralsund

18:30-19:00 Uhr - Zusammenfassung
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
19:30 Uhr - Abendempfang
Programm Donnerstag, 24. Januar 2008
09:00-10:00 Uhr - Plenarveranstaltung
Vortrag "Wein und Ernährung"
Prof. Dr. Klaus Jung, Leitung der Abteilung Sportmedizin im Fachbereich 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

10:00-10:30 Uhr - Kaffeepause

10:30-12:00 Uhr - Workshop Ernährung & Alter

Blaue Lupine - Karin Petersen, BioCon Valley, Rostock

Fit im Alter - Ricarda Holtorf, Oecotrophologin; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn

12:00-13:00 Uhr - Pause

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Ernährung & Alter

Univ.-Prof. Dr. Helmut Heseker, Ernährungswissenschaftler an der Universität Paderborn; Vizepräsident der DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr
Plenarveranstaltung: Medical Wellness ein Jahr nach der Definition - wie geht es weiter?
Moderation
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Kontakt
Medical Wellness Kongress
c/o Agentur WOK
Johanna Rosenkranz
Palisadenstraße 48, 10243 Berlin
T +49 30 49 85 50 24
F +49 30 49 85 50 40
E info@medical-wellness-kongress.de
Steinke + Hauptmann
PR- und Medienagentur GmbH
Hinrich Schnell
Alter Markt 15, 18055 Rostock
T +49 381 25 28 760
F +49 381 25 28 761
E info@steinke-hauptmann.de

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.medical-wellness-kongress.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitswirtschaft Medical

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Legionellen? Nein danke!
25.09.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Posterblitz und neue Planeten
25.09.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops