Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Adipositas beim World Health Summit

16.10.2012
Im Rahmen des World Health Summit informiert am 22.10. um 14:30 Uhr eine Session zum Thema Adipositas.
Namhafte Wissenschaftler werden über die Herausforderung diskutieren, eine „Generation Übergewicht“ zu vermeiden. Adipositas ist ein zentraler Risikofaktor von Diabetes mellitus und weiteren Volkskrankheiten. Vertreter und Vertreterinnen der Medien sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Unter dem Titel The Obesity Challenge – How To Prevent an Overweight Generation (Die Herausforderung Adipositas: Wie können wir die Generation Übergewicht vermeiden?) diskutieren Wissenschaftler am 22. Oktober im Rahmen des World Health Summit über Adipositas (Fettsucht, Übergewicht) als eine der großen Herausforderungen im Gesundheitsbereich. Geleitet wird die von Professor Günther Wess, CEO und Präsident des Helmholtz Zentrums München und Dr. Sabine Kleinert, Senior Executive Editor der renommierten Fachzeitschrift The Lancet.

Themen und Sprecher werden sein:

• Prof. Klim McPherson, Universität Oxford, Großbritannien: Aktuelle Zahlen und Vorhersagen zum Übergewicht in verschiedenen Ländern
• Prof. Hans Hauner, Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der TU München, Deutschland: Adipositas als Vorläufer von Volkskrankheiten – medizinische und gesellschaftliche Aspekte
• Prof. Shiriki Kumanyika, Universität von Pennsylvania - School of Medicine, USA: Ernährung und die Adipositas Pandemie – die Realität
• Dr. Charlotte Cole, Senior Vice President, Global Education, Sesame Workshop, USA: Die Botschaft, die Medien und die Muppet Show: Gesundheitsförderliches Verhalten nach Art der Sesamstraße vermitteln

Weitere Informationen
World Health Summit 2012
21. – 24. Oktober 20012
im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58, 10117 Berlin
Zum vierten World Health Summit (21. – 24.10.2012) haben sich hochrangige Teilnehmer 
aus rund 90 Nationen nach Berlin – darunter diverse Vertreter der Gesundheitspolitik. 
Gemeinsam werden sie über Lösungen der drängendsten Herausforderungen in der globalen Gesundheitsversorgung diskutieren. Programmdetails, Literaturhinweise und Lebensläufe vieler Sprecher sind online verfügbar: http://www.sessionplan.com/whs2012/
Der World Health Summit findet in englischer Sprache statt.

Online-Akkreditierung für Journalisten: http://www.worldhealthsummit.org/press-media/accreditation.html

Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus und Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil. Der Hauptsitz des Zentrums liegt in Neuherberg im Norden Münchens. Das Helmholtz Zentrum München beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, der 18 naturwissenschaftlich-technische und medizinisch-biologische Forschungszentren mit rund 34.000 Beschäftigten angehören. Das Helmholtz Zentrum München ist Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung e.V. http://www.helmholtz-muenchen.de

Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung e.V. bündelt Experten auf dem Gebiet der Diabetesforschung und verzahnt Grundlagenforschung, Epidemiologie und klinische Anwendung. Mitglieder des Verbunds sind das Deutsche Diabetes-Zentrum DDZ in Düsseldorf, das Deutsche Institut für Ernährungsforschung DIfE in Potsdam-Rehbrücke, das Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, die Paul Langerhans Institute des Carl Gustav Carus Universitätsklinikums Dresden und der Eberhard-Karls-Universität Tübingen sowie die Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. und die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Ziel des DZD ist es, über einen neuartigen, integrativen Forschungsansatz Antworten auf offene Fragen in der Diabetesforschung zu finden und einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung von Prävention, Diagnose und Therapie des Diabetes mellitus zu leisten.

Ansprechpartner für die Medien
Sven Winkler, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Ingolstädter Landstr. 1, 85764 Neuherberg - Tel.: 089-3187-3946 - Fax: 089-3187-3324 - E-Mail: presse@helmholtz-muenchen.de

Sven Winkler | Helmholtz Zentrum
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz-muenchen.de
http://www.helmholtz-muenchen.de/news/pressemitteilungen-2012/pressemitteilung/article/20008/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie