Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Deutscher Allergiekongress diskutiert Zusammenhang von Allergie und Umweltfaktoren

12.08.2013
Welcher Zusammenhang besteht zwischen Feinstaub und Asthma? Verstärkt der Klimawandel das Auftreten von Allergien? Entstehen allergische Erkrankungen schon im Mutterleib?

Und: Wird es jemals eine Impfung gegen Allergien geben? Diese und viele andere aktuelle Themen stehen auf dem Programm des 8. Deutschen Allergiekongresses, der vom 5. bis 7. September 2013 rund 1.400 Medizinerinnen und Mediziner in den RuhrCongress nach Bochum führen wird. Eröffnet wird die Veranstaltung am 5. September mit einem Festvortrag von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. Schirmherrin ist NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens.

Der 8. Deutsche Allergiekongress vom 5. bis 7. September in Bochum steht unter dem Motto „Allergie und Umwelt“ und weist auf die besondere Bedeutung von Umweltfaktoren für die Entstehung und Ausprägung allergischer Erkrankungen hin. Die drei großen deutschen allergologischen Fachgesellschaften, der Ärzteverband Deutscher Allergologen (AeDA), die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) bieten mit dieser Tagung ein interdisziplinäres Forum für die Präsentation der Fortschritte und neuen Erkenntnisse im Bereich der Allergologie, klinischen Immunologie sowie Umwelt- und Arbeitsmedizin.

Inhalt und Organisation liegen in den Händen der Kongresspräsidenten Prof. Dr. Eckard Hamelmann, Direktor der Universitätskinderklinik Bochum, und Prof. Dr. Monika Raulf-Heimsoth, Leiterin des Kompetenz-Zentrum Allergologie/Immunologie des Institutes für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IPA), Ruhr-Universität Bochum.

Ob bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Asthma oder Neurodermitis: Allergologen und Immunologen versorgen in ihrem Fachgebiet Frauen, Männer und Kinder aller Altersgruppen – vom Neugeborenen bis zum Hochbetagten. Das fachärztliche Spektrum umfasst Prävention, hochspezialisierte Diagnoseverfahren, medikamentöse Therapien bis hin zur Schulung und Begleitung Betroffener im Alltag. Statistiken zeigen, vor welchen Herausforderungen insbesondere bei jugendlichen Patienten die moderne Allergologie und Immunologie heute stehen: Allergien, Asthma und Neurodermitis (atopisches Ekzem) haben sich zu Volkskrankheiten entwickelt, von denen bereits bis zu 25 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland betroffen sind. Das sind allein in Nordrhein-Westfalen rund 650.000 Mädchen und Jungen.

Während der drei Kongresstage befassen sich die Mediziner und Wissenschaftler deshalb intensiv mit den Gefahren, die der Feinstaub in den Städten für sensible Personen bedeutet. Feinstaub ist ein Teil des Schwebstaubes, der bis in die Lunge gelangen kann. In Verbindung mit Allergenen aus der Umwelt kann Feinstaub die allergie-auslösende oder –verstärkende Wirkung potenzieren. Die Statistik zeigt: Je näher Menschen an einer vielbefahrenen Straße wohnen, desto höher ist der Anteil der Asthmatiker und der Asthma-Anfälle.

Im Fokus steht auch der Anstieg von allergischen Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Kongresspräsident Prof. Dr. Eckard Hamelmann: „Die globale Erwärmung hat auch in Deutschland zu einer Ausweitung der Blütezeiten geführt. Deshalb gibt es keine allergiefreie Zeit mehr, in der sich betroffene Patienten erholen können.“

Abgerundet wird das Kongressprogramm am Samstag, 7. September, um 12.30 Uhr mit der Podiumsdiskussion „Quo vadis – Allergologie“ mit Medizinern, Gesundheitsfunktionären und Kassenvertretern. Unter dem Motto „Fürsorgen – vorsorgen – versorgen“ stellt sich an diesem Tag erstmals das neue „Aktionsforum Allergologie“ als Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Klinikern, niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen und Industriepartnern der Öffentlichkeit vor.

Bitte beachten Sie:
Die Eröffnungspressekonferenz zum 8. Deutschen Allergiekongress findet am Mittwoch, 4. September 2013, um 11 Uhr im Hörsaalzentrum des St. Josef-Hospitals, Raum 1, Gudrunstraße 56, 44791 Bochum, statt.

Susanne Schübel | idw
Weitere Informationen:
http://www.allergiekongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit