Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

61. Tagung der Nobelpreisträger: Stiftung nimmt Martin Engstroem und Bill Gates in Ehrensenat auf

24.06.2011
Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der 61. Tagung der Nobelpreisträger am Sonntag (26. Juni) wird die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen Martin T:son Engstroem und William H. Gates III in ihren Ehrensenat aufnehmen.

Sie ehrt damit das nachhaltige und persönliche Engagement dieser beiden Persönlichkeiten, jungen Talenten durch gezielte Förderung Perspektiven und Chancen zu eröffnen. Der Ehrensenat bringt Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen und berät den Stiftungsvorstand.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der 61. Tagung der Nobelpreisträger am Sonntag (26. Juni) wird die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen Martin T:son Engstroem und William H. Gates III in ihren Ehrensenat aufnehmen. Sie ehrt damit das nachhaltige und persönliche Engagement dieser beiden Persönlichkeiten, jungen Talenten durch gezielte Förderung Perspektiven und Chancen zu eröffnen. Der Ehrensenat bringt Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen und berät den Stiftungsvorstand.

Die Stiftung organisiert gemeinsam mit dem Kuratorium die jährlichen Tagungen der Nobelpreisträger. Ihrer Stifterversammlung gehören 240 Laureaten an. Vom 26. Juni bis 1. Juli findet die 61. Tagung der Nobelpreisträger statt, zu der 23 Preisträger, die mit dem und 566 Nachwuchswissenschaftler aus 77 Ländern erwartet werden.

Martin T:son Engstroem hat als Gründer und „spiritus rector“ des Verbier Festivals & Academy ein internationales Forum für die Nachwuchsförderung im Musikbereich geschaffen, das sich seit 1991 zu einem der innovativsten Orte für Musik in Europa entwickelt hat. Im Rahmen der Verbier Festival Academy haben junge Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen für ihre weitere Laufbahn zu sammeln. Die in einem strengen Auswahlverfahren ermittelten Nachwuchskünstler können während dreier Wochen im Rahmen von täglich stattfindenden Meisterkursen in der direkten Begegnung von Virtuosen lernen und somit ihren Horizont erweitern.

Was die Nobelpreisträgertagungen für die internationale Wissenschaft sind, stellen Verbier Festival & Academy für die Musikwelt dar. Wissensvermittlung, Inspiration und Vernetzung beschreiben die gemeinsamen Werte und Ziele der beiden Institutionen, die die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee mit der Aufnahme von Martin T:son Engstroem in ihren Ehrensenat unterstreicht.

William H. Gates III hat mit der von ihm gegründeten Microsoft Corporation dazu beigetragen, dass Computer heute selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens sind. Nach seinem Rückzug aus dem Tagesgeschäft des Unternehmens widmet er viel seiner zeit der Bill & Melinda Gates Foundation, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Melinda gründete. Die Schwerpunkte der Stiftung liegen auf der Weltgesundheit und Entwicklung sowie der Verbesserung des öffentlichen Bildungssystems der USA:

Für das Vorantreiben von zukunftsweisenden Kommunikationstechnologien und sein Engagement für Bildung und Forschung ehrt die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee William H. Gates III mit der Aufnahme in ihren Ehrensenat. Er leistet mit seiner Stiftungsarbeit konkrete Unterstützung zur Verbesserung der Lebens- und Lernbedingungen von Menschen weltweit. Sein Engagement inspiriert Nachwuchswissenschaftler, indem es ihnen vor Augen führt, wie Wissenschaft und Forschung bei der Bewältigung globaler Herausforderungen helfen.

Mitglieder des Ehrensenats sind: Josef Ackermann, José Manuel Barroso, Ernesto Bertarelli, Christof Bosch, Bundespräsident a.D. Roman Herzog, Dr. h.c. Klaus Jacobs (†), Henning Kagermann, Malcolm Knight, Pamela Mars Wright, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Joachim Milberg, Bundespräsident a.D. Johannes Rau (†), Annette Schavan, Shri Kapil Sibal, HRH Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn, Edmund Stoiber, Erwin Teufel, Daniel Vasella, Ernst-Ludwig Winnacker, Martin Winterkorn

Christian Rapp | idw
Weitere Informationen:
http://www.lindau.nature.com
http://www.lindau-nobel.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie