null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens-Technik für grünes Hochhaus

19.06.2013
Die Siemens-Division Building Technologies liefert die komplette Sicherheitstechnik und Gebäudeautomation für den Hochhausneubau TaunusTurm in der Frankfurter Innenstadt.

Quelle Fotos: Kaiserkarree S.à.r l.


Quelle Fotos: Kaiserkarree S.à.r l.

Siemens hat den Auftrag Ende letzten Jahres gewonnen und installiert derzeit in Zusammenarbeit mit dem Bauherrn Tishman Speyer/Commerz Real AG und dem Generalunternehmer, Züblin AG, die Technik. Der Kunde profitiert vom Total-Building-Solution (TBS)-Ansatz von Siemens, bei dem verschiedene Gewerke wie Brandschutz, Sicherheitstechnik und Gebäudeautomation intelligent miteinander interagieren und zentral gemanagt werden können.

Die Lieferung und Installation aus dem Sicherheitsportfolio von Siemens umfasst dabei unter anderem 6.600 Sinteso-Brandmelder, 5.000 Lautsprecher für die Sprachalarmierung, netzwerkbasierte Videotechnik, Zutrittskontrolle, Einbruchmeldetechnik, Sprechanlage, Parkhaustechnik sowie eine Gebäudefunkanlage. Alle Systeme werden über ein Sicherheitsmanagementsystem zu einer ganzheitlichen Sicherheitslösung verknüpft.

Aus seinem Produkt- und Lösungssortiment für energieeffiziente Gebäudetechnik liefert Siemens das Gebäudeautomationssystem Desigo PX mit circa 7000 Datenpunkten, über die die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) im gesamten Gebäude energieeffizient gesteuert und geregelt werden kann. In den mehr als 1.500 Räumen können die einzelnen Funktionen für HLK, Beleuchtung und Verschattung zur Anwendung Desigo Total Room Automation verschmelzen.

Über die dazu gehörige Einzelraumbediengeräte (RoomOptiControl) kann ein Raumnutzer nicht nur Wärme, Kühlung, Licht oder die Jalousien steuern, sondern auch den aktuellen Energieeffizienzgrad des Raums erkennen und aktiv beeinflussen. Wird in einem Raum unnötig Energie verbraucht, zeigt sich das durch den Farbwechsel des sogenannten Green Leaf-Symbols von Grün auf Rot am Raumbediengerät. Mit einem einfachen Druck auf die Anzeige kehrt die Raumregelung in den energieoptimalen Betrieb zurück. Das Green Leaf-Symbol erscheint wieder in grün. Der Raumnutzer kann so ganz ohne Technikkenntnisse aktiv am Gebäudemanagement mitwirken und damit Energie und Kosten sparen.

Ausgezeichnete Energieeffizienz
Nach Fertigstellung des 40-stöckigen Gebäudes Ende des Jahres 2013 soll der TaunusTurm als erster Hochhausneubau in Frankfurt nach dem Standard "Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)" in Platin zertifiziert werden. Der Bauherr rechnet außerdem damit, mit dem Energiebedarf des TaunusTurms die Vorgaben der Energieeinsparverordnung für Gebäude (EnEv 2009) um circa zehn Prozent zu unterschreiten. Die intelligente Gebäudetechnik im TaunusTurm soll dabei einen wichtigen Beitrag für diese hervorragende Energiebilanz liefern.
Ansprechpartner für Journalisten:
Siemens Deutschland, Building Technologies Division, Media Relations Vera Klopprogge, Tel.: +49 69 797-3324

E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com

Weitere Informationen zum TaunusTurm unter:
www.taunusturm.de
Weitere Informationen zum TBS-Ansatz von Siemens unter: http://www.industry.siemens.de/buildingtechnologies/de/de/total-building-solutions/Seiten/total-building-solutions.aspx

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) ist weltweit führend auf dem Markt für sichere, energieeffiziente und umweltfreundliche Gebäude und Infrastrukturen. Als Technologiepartner, Dienstleister, Systemintegrator und Produktlieferant verfügt Building Technologies über Angebote für Brandschutz und Sicherheit sowie Gebäudeautomation, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) und Energiemanagement. Mit weltweit etwa 29.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Building Technologies im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.de/buildingtechnologies

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops