null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens H-Klasse-Gasturbinenreihe erreicht 100.000 Betriebsstunden

28.10.2014

Die Flotte der Siemens Weltrekord-Gasturbine der H-Klasse hat bereits Ende September 2014 in Summe 100.000 äquivalente Betriebsstunden erreicht.


Siemens Gasturbine SGT5-8000H – Das Bild zeigt den Rotor einer SGT5-8000H Gasturbine im Siemens Gasturbinenwerk Berlin.

Bislang hat Siemens weltweit 40 H-Klasse-Gasturbinen verkauft. Elf Maschinen befinden sich erfolgreich im kommerziellen Betrieb bei hoher Startzuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Damit ist sie die erfolgreichste Gasturbine dieser Effizienzklasse auf dem Weltmarkt.

Bereits 2011 wurde im Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerk in Irsching, Deutschland, ein Netto-Wirkungsgrad von 60,75 Prozent demonstriert. Auch mit der 60-Hertz-Version wurden Effizienzwerte über 60 Prozent nachgewiesen, beispielsweise in den südkoreanischen GuD-Anlagen Dangjin 3 und Andong.

Die 50-Hz-Version, SGT5-8000H, wird mit einer Leistung von 400 MW im reinen Gasturbinen- und 600 MW im GuD-Betrieb vermarktet; die 60-Hz-Version wird mit 286 MW im Gasturbinen- und mit 430 MW im GuD-Betrieb angeboten.

Die SGT-8000H-Serie baut auf den bewährten Siemens F- und G-Klasse-Turbinenreihen auf, die zusammen über 25,9 Millionen Betriebsstunden erreicht haben. Der Erfolg dieser Gasturbinenreihe beruht auf jahrelanger Entwicklungsarbeit mit hohem F&E-Aufwand, auf sorgfältigen Tests der Einzelkomponenten und -systeme sowie auf der langen und sorgfältigen Validierung der Maschine.

Die Baureihe wurde nicht nur im Testfeld in Berlin sondern auch unter realen Kraftwerksbedingungen, d. h. unter Volllastbetrieb und gleichzeitiger Einspeisung des erzeugten Stroms in das Netz mit direktem Netzanschluss getestet. Der Testbetrieb erfolgte zuerst im reinen Gasturbinenbetrieb und wurde dann im kombinierten Gas- und Dampfturbinenbetrieb abgeschlossen.

Die rein luftgekühlten Maschinen ermöglichen nicht nur bisher unerreichte Wirkungsgrade, sondern auch größtmögliche Betriebsflexibilität mit kurzen Anfahrzeiten sowie schnellen Lastwechseln. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch niedrige Emissionen im Grund- und Teillastbetrieb aus.

Durch die Weiterentwicklung des gesamten Antriebsstrangs und die Optimierung des Wasser-Dampf-Kreislaufs, die Weiterentwicklung der restlichen Kraftwerkskomponenten im Sinne einer vollintegrierten Gesamtlösung sind künftig Wirkungsgrade von über 61 Prozent möglich. Dabei wird die Betriebsflexibilität durch das optimale Zusammenspiel der einzelnen Kraftwerkskomponenten in einer SGT-8000H-Kraftwerkslösung noch weiter erhöht.

Weitere Informationen zur Division Power and Gas finden Sie unter www.siemens.com/about/de/unser_geschaeft/power-and-gas.htm

Weitere Informationen zum Thema SGT-8000H Gasturbinenreihe unter www.energy.siemens.com/hq/en/fossil-power-generation/gas-turbines/

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2013, das am 30. September 2013 endete, erzielte Siemens auf fortgeführter Basis einen Umsatz von 75,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,2 Milliarden Euro. Ende September 2013 hatte das Unternehmen auf dieser fortgeführten Basis weltweit rund 362.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Reference Number: PR2014100034PGDE

Ansprechpartner

Frau Gerda Gottschick
Division Power and Gas

Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058  Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-85753

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften