null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens beteiligt sich an Marine Current Turbines

25.02.2010
Eintritt in zukunftsträchtigen Markt für Meeresströmungskraftwerke

Siemens Energy hat eine Minderheitsbeteiligung von knapp unter 10 Prozent an Marine Current Turbines erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Bristol ist einer der Vorreiter auf dem Gebiet der Planung und Entwicklung von Meeresströmungskraftwerken. Mit der Beteiligung tritt Siemens in einen neuen Markt ein, der gute Zukunftsperspektiven verspricht.

„Mit der Beteiligung an diesem Start-up-Unternehmen sichern wir uns den Zugang zu einer innovativen Technologie im Bereich der Erneuerbaren Energien“, sagte René Umlauft, CEO der Renewable Energy Division von Siemens Energy. „Als einer der Technologieführer bei Meeresströmungskraftwerken ist Marine Current Turbines ein idealer Partner für Siemens, um in den rasch wachsenden Markt für Meeresströmungskraftwerke einzutreten.“ Bis zum Jahr 2020 rechnen Experten hier mit zweistelligen Wachstumsraten.

Meeresströmungskraftwerke nutzen die Meeresströmung, um Strom zu erzeugen. Die Turbine steht an einem Mast frei in der Strömung. Diese Technologie funktioniert im Prinzip wie eine Unterwasser-Windturbine. Die Rotorblätter werden jedoch nicht vom Wind, sondern von der Wasserströmung angetrieben. Wasser hat eine 800 Mal größere Energiedichte als Wind. Zweiflügelige Rotoren drehen sich mit der Bewegung des Gezeitenstroms und richten die eigene Achse um 180 Grad optimal nach der Strömungsrichtung und -geschwindigkeit aus. Ein wesentlicher Vorteil dieser Technologie: Die Stromproduktion ist aufgrund der Gezeitenzyklen vorhersehbar und damit planbar.

Marine Current Turbines hat bereits das erste kommerzielle Projekt „SeaGen“ in der Meerenge von Strangford in Nordirland erfolgreich realisiert. Seit November 2008 speisen dort zwei (Axial-) Turbinen mit einer Gesamtleistung von 1,2 Megawatt Strom ins Netz ein und versorgen rund 1500 Haushalte mit Elektrizität. Damit ist SeaGen das derzeit leistungsstärkste Meeresströmungskraftwerk der Welt. Großes Potenzial hat diese umweltfreundliche Technologie zur Stromerzeugung insbesondere in Küstenregionen mit starkem Gezeitenstrom, beispielsweise vor Großbritannien, Irland, Frankreich, Kanada oder im ostasiatischen Raum. Darüber hinaus sind Meeresströmungskraftwerke auch Bestandteil der Planungen für ein „Super Grid“ in der Nordsee, mit dessen Hilfe der Ausbau der erneuerbaren Energien weiter vorangetrieben werden soll.

„Die Investition von Siemens in Marine Current Turbines unterstreicht das weltweite wirtschaftliche Potenzial von Meeresströmungskraftwerken. Siemens kann sein umfassendes Know-how und die Erfahrung beim Turbinenbau einbringen“, sagte Martin Wright, Managing Director von Marine Current Turbines. „Siemens wird uns dabei helfen, die Technologie weiter zu entwickeln und die weltweite kommerzielle Nutzung der Meeresenergie voranzutreiben.“

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2009 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 25,8 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 30 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 3,3 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2009 über 85.100 Mitarbeiter.

Marine Current Turbines Ltd wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Unternehmen hat das erste kommerzielle Projekt SeaGen in Strangford Lough in Nordirland realisiert. Des Weiteren arbeitet Marine Current Turbines zusammen mit dem kanadischen Unternehmen Minas Bay Pulp & Power an einem weiteren Projekt in der kanadischen Bay of Fundy und zusammen mit RWE npower an Plänen für ein Meeresströmungskraftwerk bei Anglesey in Nordwales. Anteilseigner von Marine Current Turbines sind u.a. Carbon Trust Investments (seit Dezember 2009), EDF Energy, ESB International und Bank Invest. Im September 2009 wurde Marine Current Turbines bei der Clean Tech Global 100 Umfrage des Guardian unter die weltweit führenden Unternehmen für Meeresströmungskraftwerke gewählt. Bei den Renewable Energy Association Annual Awards gewann das Unternehmen in der Kategorie Renewable Energy Developer of the Year 2009. www.marineturbines.com

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: ERE201002040
Media Relations: Eva-Maria Baumann
Telefon: +49 9131 18-3700
E-Mail: eva-maria.baumann@siemens.com
Siemens AG
Energy Sector - Renewable Energy Division
Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie