null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parkhausleitsystem Sipark von Siemens nach US-amerikanischem UL-Standard zertifiziert

19.09.2008
Das Parkhausleitsystem Sipark SSD von Siemens Mobility ist von der US-amerikanischen Standardisierungs-Organisation Underwriters Laboratories Inc. (UL) nach UL 2017 zertifiziert worden.

Sipark ist ein Parkhausleitsystem mit Einzelplatzerfassung. Über jedem Stellplatz ist ein Ultraschallsensor montiert, der sicher erkennt, ob der Stellplatz belegt oder frei ist. Damit hat der Betreiber immer einen aktuellen Überblick, wie viele und welche Stellplätze besetzt oder frei sind.

Für den Autofahrer wird die Parkplatzsuche drastisch verkürzt. Gleichzeitig wird die Auslastung des Parkhauses erhöht und durch die Reduzierung des Parksuchverkehrs der Benzinverbrauch und die CO2-Emissionen reduziert. Mit der für den US-Markt wichtigen Zertifizierung wird das in vielen Ländern bereits installierte System nun auch in den USA vermarktet.

Die UL ist eine unabhängige Organisation zur Sicherheitsprüfung. Anforderungen an Signalanlagen werden in der Spezifikation UL 2017 definiert. Siemens präsentiert das System ab dem 16. November 2008 auf dem „15th World Congress On ITS 2008“ in New York.

Sipark erleichtert die Verwaltung und optimiert die Auslastung. Sobald ein Fahrzeug die Parkhauseinfahrt passiert hat, führt das Leitsystem den Fahrer zuverlässig und auf dem kürzesten Weg zum nächsten freien Stellplatz. Dazu werden in den Parkhäusern dynamische LED-Anzeigetafeln installiert, die über eine Simatic-S7-basierte Steuerung von Siemens mit einem Managementsystem verbunden sind. Neben der Einzelplatzüberwachung beinhaltet das System auch eine Zonen- und Gassenzählung.

Dies ermöglicht es auch, diejenigen Fahrzeuge zu berücksichtigen, die noch auf dem Weg zu einem Stellplatz sind. Damit kann vermieden werden, zu viele Autofahrer in einen Sektor zu leiten, in dem zur Zeit der Einfahrt in das Parkhaus nur noch wenige Plätze frei waren. Um den Autofahrern schon auf dem Weg zu den Terminals eine Entscheidungshilfe zu geben, kann die aktuelle Belegung der Parkhäuser bereits auf elektronischen Hinweistafeln an der Zufahrtsallee angezeigt werden.

Das kombinierte Leit- und Parkraum-Managementsystem für Parkhäuser und Tiefgaragen ist modular aufgebaut und verwendet im industriellen Einsatz erprobte und standardisierte Komponenten. Dies gewährleistet eine flexible Erweiterung des Systems. Sipark ist unter anderem in Abu Dhabi, Schanghai, Singapur sowie in vielen Ländern Europas installiert. Die größte Installation ist der Flughafen München mit 16.000 überwachten Stellplätzen.

Der Industry Sector (Erlangen) der Siemens AG ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassendem Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und Osram. Mit weltweit rund 209000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. Complete mobility vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnelektrifizierung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops