null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Innovationen den Standort Deutschland sichern

22.04.2009
Bundeswirtschaftsminister besucht Rittal auf Hannover Messe

Auf der Hannover Messe warf Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg einen Blick in die Zukunft: Am Stand von Rittal erfuhr er live, wie energieeffiziente Technologien die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands sichern.

Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandvorsitzender von Rittal, präsentierte dem begeisterten Bundeswirtschaftsminister gemeinsam mit Bernd Eckel, Geschäftsführer Vertrieb weltweit, die Messehighlights.

„Um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Standort Deutschland voran zu bringen, brauchen wir solche Innovationen“, kommentierte Bernd Eckel die Vielzahl von zukunftsträchtigen Lösungen, die Rittal in 2009 auf der Messe ausstellt. Dazu zählt beispielsweise eine Stromtankstelle für Elektroautos. Die Entwicklung dieses Zukunftsmarkts wird die Bundesregierung im Rahmen ihres Konjunkturpakets II fördern. Kein Wunder also, dass dieses Thema den Bundeswirtschaftsminister besonders interessierte. Ausführlich ließ er sich von Friedhelm Loh persönlich die Handhabung der Technik zum Laden der Fahrzeuge demonstrieren.

Highlight des gemeinsamen Messerundganges war eine Anlage, die das gesamte Produktspektrum von Rittal bündelt: vom Industrieschaltschrank über Bediengehäuse bis hin zur Überwachungssoftware von Rechenzentren. Friedhelm Loh erläuterte dem Bundeswirtschaftsminister hierzu: „Wir kommen von der Entwicklung her aus der Gehäusetechnik. Heute sind wir ein Systemlieferant. Das heißt wir liefern bei Bedarf Gehäuse, Stromverteilung, Klimatisierung und IT-Infrastruktur aus einer Hand“. Und Bernd Eckel ergänzte: „Beispiele für Zukunftskonzepte, die wir auf der Messe vorstellen, sind ein Tracking-System für Bergbau und Tunnel, Kühlgeräte für Industrieschränke, die 45 % effizienter sind als herkömmliche Modelle, sowie Brennstoffzellen für die umweltfreundliche Notstromversorgung“.

Es gehe darum, clevere und innovative Lösungen zu finden, so Bernd Eckel weiter. „Um diese zu produzieren brauchen wir auch in Zukunft hochqualifizierte Mitarbeiter. Deshalb engagieren wir uns auf der Hannover Messe bei der Jugendinitiative TectoYou und beim Berufswettbewerb SkillsGermany“.

Mit einer Standgröße von 2.200 qm gehört Rittal zu den größten Ausstellern der Hannover Messe.

Verena Knopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2371 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: knopf.v@rittal.de

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise