null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Rotorblaetter aus neuem Werk in Fort Madison ausgeliefert

17.08.2007
Neue Kapazitaet fuer anhaltend starke US-Nachfrage nach Windenergie

Mitte August konnte das neue Werk von Siemens Power Generation (PG) in Fort Madison/Iowa die ersten dort gefertigten Rotorblaetter ausliefern. 21 Rotorblaetter wurden auf dem Landweg zum Windpark Sweetwater westlich von Abilene in Texas transportiert. Jedes einzelne Blatt ist 45 Meter lang und wiegt 12 Tonnen. Auftraggeber ist Sweetwater 5 LLC, ein Gemeinschaftsunternehmen von Babcock and Brown und Catamount Energy.

Siemens liefert 35 Windturbinen des Typs SWT-2.3-93 mit einer Gesamtleistung von 80 Megawatt (MW) fuer den Windpark Sweetwater. Darueber hinaus hat Siemens auch einen Wartungs- und Servicevertrag mit dem Betreiber abgeschlossen. Die Windturbinen werden in den kommenden Monaten installiert. Im Dezember 2007 soll der kommerzielle Betrieb beginnen.

"Durch den Ausbau unserer Produktionskapazitaeten in den USA verbessern wir wesentlich unsere Geschaeftschancen in diesem wichtigen Markt", sagte Randy Zwirn, Mitglied des Bereichsvorstands von Siemens Power Generation. Bis zum Jahr 2020 soll sich der Windenergiemarkt in den USA auf 7.500 MW verdreifachen.

In den vergangenen drei Jahren hat Siemens Wind Power Produktionsstaetten in Daenemark und Fort Madison in den USA erworben und zusaetzlich die Kapazitaet der beiden bestehenden Werke in Daenemark erweitert. Ende September 2007 soll sich die Zahl der Beschaeftigten von Siemens Wind Power in den USA auf 400 Mitarbeiter erhoehen.

Ziel des US-amerikanischen Energieministeriums ist es, bis 2020 sechs Prozent des Strombedarfs mit Hilfe von Windenergieanlagen zu decken. Vor diesem Hintergrund wird erwartet, dass die Windenergie in den USA einen wachsenden Beitrag zur Energieversorgung leisten wird. "Windkraft ist eine wettbewerbsfaehige erneuerbare Energiequelle, die neben den konventionellen Energietraegern eine wichtige Rolle im Energiemix spielen wird", sagte Randy Zwirn.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens PG nach U.S. GAAP einen Umsatz von mehr als 10 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 12,5 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 782 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2006 weltweit rund 36.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communcations
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: PG 200708.065 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten