null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Volllastprüfung vermindert Ausfallrisiko

19.02.2007
Siemens erweitert Leistungsspektrum des Systemprüffelds für elektrische Maschinen in Hamburg

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat sein System-prüffeld für elektrische Maschinen am Standort Hamburg weiter ausgebaut: Eine Vielzahl von Dreh- und Gleichstrommaschinen lässt sich jetzt auch unter Volllast testen. Im neuen Systemprüffeld können elektrische Maschinen für Industrie-anlagen und für Schiffe einem für Betriebssituationen typischen oder geforderten Belastungstest unter Simulationsbedingungen unterzogen werden.

Damit wird schon vor dem Einbau in der Anlage oder an Bord des Schiffes sichergestellt, dass neue oder instandgesetzte Antriebs- und Energieerzeugungsaggregate alle technischen Anforderungen erfüllen. Dies erhöht die Betriebssicherheit und vermindert das Ausfallrisiko. Die ermittelten elektrischen Messergebnisse werden nach DlN lSO dokumentiert.

Die Erweiterung des Systemprüffeldes umfasst einen Umformer mit umrichter-gespeisten Motoren und einer Synchronmaschine sowie eine umrichtergespeiste Antriebsmaschine für den Prüfling. Mithilfe dieses Systems können alle Lastzustände für Drehstrommotoren oder Generatoren simuliert werden. Die maximale Umrichter-leistung beträgt 2000 kVA bei 800 Volt und 50 Hertz bzw. 2400 kVA bei 960 Volt und 60 Hertz. Damit kann am Prüfstand bei einer regelbaren Wechselspannung von maximal 10 Kilovolt eine Antriebsleistung von bis zu 2500 Kilowatt zur Verfügung gestellt werden. Eine ebenfalls regelbare Gleichstromeinspeisung liefert 400 Kilowatt bei bis zu 750 Volt. Darüber hinaus stehen Trafoanschlüsse für Leistungen bis zu 1250 kVA bei 690 Volt und 50 Hertz zur Verfügung.

Die Prüfung von Erregergeräten erfolgt mithilfe eines Simulators. Durch den Einsatz von Umformern sind Erregerfrequenzen bis zu 400 Hertz möglich. Erregergeräte für Siemens-Generatoren können auch ohne Hauptmaschine geprüft und voreingestellt werden. Das spart Arbeitsaufwand, Zeit und Kosten. Spannungsprüfungen bis 60 Kilovolt und Stoßspannungsprüfungen bis 24 Kilovolt gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum. Dabei besteht auch die Möglichkeit, elektrische Maschinen direkt am Einsatzort in der Industrieanlage oder an Bord zu testen.

Betriebs- und Ausfallsicherheit sind wesentliche Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz elektrischer Maschinen in Industrie und Infrastruktur. Als Bestandteil seines Industrieservice für elektrische Maschinen bietet Siemens am Standort Hamburg neben der umfassenden Diagnostik im Systemprüffeld auch Reparatur- und Instandsetzungs-dienstleistungen sowie die Durchführung kundenspezifischer Neubauten. Das Servicezentrum für elektrische Maschinen in Hamburg ist einer von weltweit über 80 Standorten, mit denen Siemens ein flächendeckendes Netz an Stützpunkten zur Verfügung stellt, beispielsweise für die technische Unterstützung des Betriebs von Schiffsflotten.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie