null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Designpreise für Innovation und Style gehen an Epson

16.01.2007
Epson ist fünffacher Sieger bei den iF design awards 2007
Epson gewinnt fünf der renommierten Auszeichnungen des International Forum Hannover (iF) für innovative Technik und modernes Design. Die diesjährigen Siegerprodukte wurden von der 35-köpfigen Jury aus über 2.000 Einsendungen ausgewählt. Die fünf Gewinner von Epson sind: der Photoviewer Epson P-5000, der Scanner Epson Perfection V10, der Businessprojektor Epson EMP-6100, der Photodrucker Epson PictureMate PM240 und der Thermal-POS-Drucker Epson TM-T88IV.

„Einfache Bedienung, Ergonomie und Stil spielen bei der Entwicklung des Epson Produktdesigns eine wichtige Rolle“, erklärt Rolf-Hendrik Arens, Leiter Marketing Epson Deutschland. „Die iF design awards 2007 bestätigen einmal mehr das hohe Niveau von Epson in Technologie und Design. Darüber freuen wir uns sehr.“

Die Epson Preisträger der iF design awards 2007

Photoviewer Epson P-5000: Profis, ambitionierte Hobbyfotografen und Freunde der mobilen Unterhaltung erhalten die ultimative Flexibilität für das Betrachten, Speichern und Verwalten von Digitalfotos sowie für das Abspielen von Videodateien. Das Photo Fine Ultra LCD-Display von Epson ermöglicht dank dem weltweit ersten Vierfarb-Filter eine noch farbechtere Darstellung der Bilder im JPEG- und RAW-Format. Der 80GB-Speicher des robusten Bildbetrachters fasst bis zu 4.500 RAW-Dateien. Und mit seinem schlanken Design liegt das Gerät auch gut in der Hand.

Scanner Epson Perfection V10: Funktionsvielfalt in schlankem Design zeichnen den A4-Scanner fürs Heimbüro aus. Auf Knopfdruck erstellt das stylische Gerät Kopien und Scans - auf Wunsch auch sofort als PDF oder als E-Mail. Für erstklassige Qualität und feine Details sorgt die Epson CCD-Technologie. Selbst große Bücher lassen sich mit dem 180º-Gelenk problemlos scannen. Und die schnelle USB 2.0-Schnittstelle macht die Verbindung zum Rechner zum Kinderspiel.

Businessprojektor Epson EMP-6100: Mit einer Lichtstärke von 3.500 ANSI-Lumen bringt der schlicht-elegante 3LCD-Projektor auch in hellen Räumen jede Präsentation zur Geltung. Ein hoch effizienter Filter und versiegeltes Gehäuse sorgen für eine besonders lange Lebensdauer des formschönen Geräts auch in verrauchten Räumen wie beispielsweise in Bars und Diskotheken. Über die Epson Netzwerk-Monitor-Technologie ist auch die Fernwartung und –verwaltung des Projektors möglich. Erweiterte Diebstahlsicherung und viele andere intelligente Features machen den Epson EMP-6100 zur ersten Wahl für erfolgreiche Präsentationen.

Photodrucker Epson PictureMate PM240: 10x15-Fotos in Laborqualität schnell zuhause ausdrucken gelingt mit dem kompakten Photodrucker im Handumdrehen. Die Digitalbilder können direkt aus der Digitalkamera, über Speicherkarten, über Bluetooth vom Handy sowie vom PC auf den Drucker übertragen werden – das schafft Flexibilität. Und dank optionalem Akku kann man das Fotolabor für Zuhause auch überall mit hin nehmen!

Thermal-POS-Drucker TM-T88IV: Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und hoher Bedienkomfort zeichnen die jüngste Generation der bewährten Epson Thermaldrucker aus. Wie von Epson gewohnt hebt sich der TM-T88IV durch durchdachte Features vom Wettbewerb ab – vom superschnellen Papierrollenwechsel im Drop-in-Verfahren über verbessertes Kabelmanagement und Fernwartungsfunktion bis zum Zweifarbdruck für Logos und Sonderaktionen.

Über Epson Deutschland

Die in Meerbusch ansässige Epson Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Lösungen in den Bereichen Fotodruck und Digital Imaging. Hochwertige Fotodrucker und -scanner gehören ebenso zum Produktportfolio von Epson Deutschland wie Laser- und Nadeldrucker sowie All-in-one-Geräte, Multimediaprojektoren und die Original-Verbrauchsmaterialien. Die Bereiche Retail Systems & Devices und Factory Automation Division erweitern dieses Sortiment noch um Kassendrucker und -systeme sowie um Präzisionsroboter. Mit rund 200 Mitarbeitern verantwortet Epson Deutschland das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich, die Schweiz, die Benelux-Staaten und weite Teile Osteuropas.

Über Epson Europa
Epson Europe B.V. mit Sitz in Amsterdam ist die strategische Zentrale für Europa, den Mittleren Osten, Russland und Afrika. Die Epson Europa Mitarbeiterzahl beläuft sich insgesamt auf 2.600. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2005 auf 2.402 Mio. Euro.

Über die Epson Gruppe
Epson ist einer der weltweit führenden Hersteller von Imaging-Produkten wie Druckern, 3LCD-Projektoren sowie kleinen und mittelgroßen LC-Displays. In einer von Kreativität und Innovationskraft bestimmten Unternehmenskultur arbeitet Epson konsequent daran, die Visionen und Erwartungen seiner Kunden in der ganzen Welt zu übertreffen – diesem Ansinnen verleiht „Epson – Exceed Your Vision“ Ausdruck. Für ihre herausragende Qualität, Funktionalität, Kompaktheit und Energieeffizienz genießen Produkte aus dem Hause Epson Weltruf. 90.701 Mitarbeiter in 120 Unternehmen rund um den Globus bilden ein Netzwerk, das stolz darauf ist, seinen Beitrag zum globalen Umweltschutz zu leisten und die Kommunen, in denen das Unternehmen Niederlassungen unterhält, aktiv mitzugestalten. Unter Führung der in Japan ansässigen Seiko Epson Corporation wies die Epson Gruppe im Geschäftsjahr 2005 einen Konzernumsatz von 1.549.5 Mrd. Yen (~10,86 Mrd. Euro) aus.

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

08.12.2016 | Physik Astronomie

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie