null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lexus GS 450h: Der sparsame Sportler

12.10.2005


28. September 2005

Kraftvoller Hybrid erstmals im Verbindung mit Heckantrieb


Mit dem Lexus GS 450h setzt die japanische Premium-Marke ihre mit dem RX 400h eingeleitete Hybrid-Offensive konsequent fort. Erstmals wird diese moderne Technologie hier jedoch bei einem Fahrzeug mit Heckantrieb umgesetzt. Der GS 450h steht ab Frühjahr 2006 bei den deutschen Lexus Händlern.

Mit 250 kW/340 PS wird der GS 450h dann der kräftigste Hybrid auf dem Markt sein. Seine Leistung resultiert aus einem 210 kW/286 PS starken V6-Benziner mit 3,5 Litern Hubraum und Benzindirekteinspritzung kombiniert mit einem 140 kW/190 PS Elektromotor. Der GS 450h verbindet so die Fahrleistungen eines Sportwagens mit V8-Motor - der Spurt von 0 auf 100 km/h wird in unter sechs Sekunden erledigt - mit dem Verbrauch eines 2,0-Liter Vierzylinders.

Für den GS 450h hat Lexus einen völlig neuen Hybridantrieb mit Frontmotor und Hinterradantrieb entwickelt, der in seinen Grundzügen ähnlich funktioniert wie der Hybrid Synergie Drive des RX 400h. Das System umfasst neben dem Verbrennungsmotor die elektronische Steuerung für das Energie-Management, eine Nickel-Metall-Hydrid-Hochleistungsbatterie sowie die Antriebseinheit, die in einem kompakten, leichten Gehäuse den Elektromotor, den Generator, die Leistungsverzweigung und eine zweistufige Untersetzung für den Elektromotor umfasst. Die Leistungsverzweigung verteilt bedarfsgerecht die Leistung von Verbrennungsmotor, Elektromotor und Generator mittels eines doppelt untersetzten Planetengetriebes.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten wird so das Drehmoment gesteigert, um das Beschleunigungsvermögen des Fahrzeugs zu erhöhen. Bei höheren Geschwindigkeiten wird dagegen das Geräuschniveau minimiert und der Kraftstoffverbrauch nochmals gesenkt.

Der GS 450h erfüllt selbstverständlich die Euro IV-Abgasnorm und wird in den USA als SULEV (Super Ultra Low Emisison Vehicle) eingestuft. Mit weniger als 195 g/km liegt der neue Lexus beim CO2-Ausstoß weit unter den Werten ähnlich motorisierter Premium-Limousinen.

Weitere Informationen unter: www.toyota.de und www.lexus.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie