null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW Bankengruppe trifft Wettbewerbsentscheidung für Architekturmodelle des Neubaus "Westarkade"

08.11.2004


Öffentliche Ausstellung der Modelle ab 11. November 2004


Freitag, 05. November 2004, Frankfurt/Main (ots) - Heute hat die KfW Bankengruppe unter Mitwirkung des Preisgerichts die endgültige Wettbewerbsentscheidung für die Architekturmodelle des geplanten Neubaus "Westarkade" getroffen. Nach einer Überarbeitungsphase seit Juli 2004 hat das Preisgericht heute in der Endausscheidung den Entwurf des Berliner Büros sauerbruch hutton endgültig prämiert und damit den 1. Preis des Wettbewerbs bestätigt.

"Unter städtebaulichen, architektonischen, funktionalen und technisch-wirtschaftlichen Bedingungen hat uns der Entwurf von sauerbruch hutton am meisten überzeugt", sagte Detlef Leinberger, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe. "Die Neugestaltung des Standorts geht jetzt zügig voran. Mit den Abrissarbeiten des Gebäudes der Deutschen Bibliothek haben wir bereits begonnen", sagte Leinberger weiter.

Der Solitär mit seinen geschwungenen Fluchten und heiteren Farben reagiert auf eine eigenständige, aus dem Umfeld abgeleitete Weise, und bereichert das Ensemble der KfW um eine neue Zeitschicht. Der Schwung des Baukörpers ermöglicht allen Arbeitsplätzen gute Lichtverhältnisse und vermeidet für die Hauptgebäude ein allzu enges Gegenüber. Überzeugend ist die Qualität des Außenraums, seine Beziehung zum Palmengarten und seine Wechselwirkung mit der spannungsvoll gestalteten Eingangshalle. Besonders hervorzuheben ist die Qualität der Arbeitsplätze und der inneren Flure, die interessante Abfolgen bieten.

Die maximal zulässige Bruttogeschossfläche (BGF) ist gemäß Vereinbarung mit der Stadt Frankfurt am Main auf 18.500 m2, die Geschosszahl für die Blockrandbebauung auf 5, für das Hochhaus auf 14 Obergeschosse und die maximale Gebäudehöhe auf 56 Meter begrenzt. Wesentliche Aufgabe des Wettbewerbs war es, innerhalb dieses gesetzten Rahmens die maximale Nutzfläche für mindestens 550 Büroarbeitsplätze auszuschöpfen. Dabei wird die städtebauliche Konfiguration u. a. der Qualität am Standort des Palmengartens gerecht.

Die Arbeiten sind am 11., 12. und 15. November von 9 - 16 Uhr für die interessierte Öffentlichkeit in der Arkadenhalle der KfW Bankengruppe (Palmengartenstr. 5 - 9) ausgestellt.

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften