Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UrbanTec 2012 parallel zur ORGATEC

06.08.2012
Die UrbanTec, die Kongressmesse zum Thema Urbanisierung, findet in diesem Jahr vom 24. bis 26. Oktober parallel zur ORGATEC in Köln statt.

Die ORGATEC (23. bis 27. Oktober) ist der globale Branchentreffpunkt rund um moderne Arbeitswelten. Zur international führenden Businessplattform für Büro und Objekt kamen zuletzt mehr als 60.000 Fachbesucher* aus 110 Ländern, davon annähernd die Hälfte aus dem Ausland.

Die ORGATEC Besucher können 2012 mit ihrer Eintrittskarte auch die UrbanTec Ausstellung besuchen und sich so gleichzeitig über das Angebot und die Themen der UrbanTec informieren. Umgekehrt gilt das genauso für die UrbanTec Besucher. Die ORGATEC belegt die Hallen 6, 7, 8, 9, 10.2 sowie einen Bereich der Halle 10.1 und bietet damit einen direkten Übergang zur UrbanTec.

Die UrbanTec thematisiert branchenübergreifende Lösungen und Systeme zur Bewältigung urbaner Herausforderungen und geht dabei u.a. auch der Frage nach, wie die urbanen Rahmenbedingungen für die Arbeitswelt der Zukunft aussehen könnten. An allen drei Tagen informiert das international besetzte Rednerfeld des Kongresses über mögliche Herausforderungen, innovative Lösungsansätze und spezifische Rahmenbedingungen in den Städten der Zukunft.

Themenbezogene Anknüpfungspunkte zwischen beiden Veranstaltungen stellen beispielsweise Fragen nach den Veränderungen der Arbeitsgewohnheiten dar. Mit der fortschreitenden Urbanisierung werden auch immer mehr Arbeitsplätze in die urbanen Ballungszentren verlagert. Entsprechend müssen in Städten moderne Arbeitswelten in großer Zahl geplant und realisiert werden.

Dabei ist in Anbetracht des immensen Energiebedarfs in den Ballungszentren die Schaffung energieeffizienter Gebäude essentiell. Eines der übergreifenden Themen des zweiten Kongresstages lautet daher „Energy Efficient Buildings“ und widmet sich Aspekten wie energieeffizienten Gebäudetechnologien oder auch ganzheitlichen Sanierungskonzepten.

Überschneidungen zwischen beiden Messen stellen zudem beispielsweise auch Angebotsbereiche wie Gebäudetechnik, Gebäudeautomation und Gebäude-Energieeffizienz dar, die in der UrbanTec-Sonderschau „Urbane Arbeitswelten“ im Fokus stehen sollen.

Zudem präsentiert beispielsweise die „City of Moscow“ ein Konzept dazu, große Teile der Regierungsinstitutionen und der städtischen Verwaltung in ein neues Stadtzentrum zu verlagern und so mehr als zwei Millionen Menschen Lebens- und Arbeitsraum zu schaffen. Insbesondere diese Themen sind auch für die Besucher der ORGATEC von Interesse, zu denen neben kommunalen Entscheidungsträgern aus Verwaltungen und öffentlichen Einrichtungen unter anderem auch Architektur- und Planungsbüros sowie Facility Manager zählen.

Auf der ORGATEC können sich demgegenüber auch die Besucher der UrbanTec sowohl an den Ständen der Aussteller als auch im Rahmenprogramm der Veranstaltung über wegweisende Lösungen für die Gestaltung moderner Arbeitswelten informieren. So beschäftigt sich beispielsweise das ORGATEC Trendforum mit der Zukunft der (Büro-)Arbeit und rückt dazu aktuelle Trends sowie Praxisbeispiele aus aller Welt in den Fokus.

Es ist geplant, für Fachbesucher beider Veranstaltungen geführte Rundgänge über die jeweils andere Messe anzubieten.


* 50.237 Fachbesucher nach den Richtlinien der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) sowie weitere 10.946 Besucher, die den kostenvergünstigten Eintritt über Kooperationen mit der Wirtschaft, den Medien und Verbänden nutzten.

UrbanTec
24. bis 26. Oktober 2012

Anja Scheidt | Koelnmesse GmbH
Weitere Informationen:
http://www.urbantec.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics